Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - ist es das Amotivationale Syndrom oder eine Depression?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

ist es das Amotivationale Syndrom oder eine Depression?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lisa65
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 13.05.08, 08:32    Titel: ist es das Amotivationale Syndrom oder eine Depression? Antworten mit Zitat

Hallo
mein Freund hat bos vor ca 3 Jahren bis wir zusammen kamen einen starken Drogenkonsum hinter sich. Er hatte erst aufgehrt als er mit mir eine Beziehung wollte und ich sagte derzeit das kommt mit einem Schtigen nicht in Frage. Nun war es ganz frher alles mgliche ausser Heroin. Von Koks, Xtasy, Speed aber hauptsache noch als wir uns kennenlernten hat er gekifft. und zwar regelmssig.
Das habe ich erst im laufe der zeit mit bekommen. ok er hat sich von den freunden zurck gezogen die auch so drauf waren und aufgehrt. ging zur drogenberatung das macht er heute noch.
wir kamen also zusammen ich selber wusste derzeit nicht auf was ich mich einlasse. nun hat sich sein wesen stark verndert. alles was er mit den drogen praktisch ausgrenzen wollte bzw nicht mehr spren wollte trat immer mehr auf. seine mutter ist gestorben da war er 9 jahre sein vater hat ihn unter alkohol stark misshandelt.
im laufe der zeit hat sich alles manifestiert. die alten kiffer freunde weg aber durch sein soziales problem keine neuen. er grenzt sich aus. er arbeitet, schaut fernsehen sonst nichts. er hat zu nichts lust. wozu denn das? auf dem sofa ist es viel ruhiger. ich knne doch weg gehen wenn ich unter menschen will er braucht das nicht. er braucht berhaupt gar nichts.
nun ich komme jetzt zum punkt. wir leben ja seit 2 jahren zusammen und er wurde stark agressiv. gestern habe ich die beziehng nun beendet da ich nun wieder leben will. er sagt er liebt mich aber er weiss nicht was mit ihm los ist.
er habe zu nichts lust. er will ruhe und auch gar keine neuen freunde. wozu denn.

ist das nun dieses syndrom nach den drogen oder eine depression?

gruss lisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.