Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Medikamente bei sle
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Medikamente bei sle

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sternchen1985
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 14.05.08, 10:38    Titel: Medikamente bei sle Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich bin jetzt 23 und seit 3 Jahren steht fest, dass ich einen systemischen Lupus erythemathodes habe.
Am Anfang hatte ich "nur" einen perikaterguss, Anthralgien, Sonnenempfindlichkeit, Rippenfellentzndung, stndige Mdigkeit, Fieber und erhrte Blutwerte (crp teilweise bis zu 16,9, ANA bei 1:640, Leukos erhrt,...).
Mittlerweile sind aber auch extreme Gelenbeschwerden hinzugekommen, Rheumathoide Arthritis und immer strke Schmerzen in Gelenken und Muskeln, Rheumaknoten in Hnden, Knien und an den Ellebogen und die Werte sind nicht gerade die beste (ANA momentan bei 1:5120, Entzndungswerte und Leberwerte erhht).
Vor 3 Jahren hatte ich eine Todgeburt im 6. Monat, verursacht durch Thrombose durch SLE.
Nun haben die rtze in den letzten Jehren einiges ausprobiert, aber trotzdem geht es mir immer schlechter.
Quensyl als basistherapie hatte keine Wirkung, Aziathropin musste wegen starker unvertrglichkeit Abgesetzt werden, bevor man die Wirkung beurteilen konnte und auch Resorchin (das ich jetzt seit 6 Monaten nehme) zeigt keinerlei Wirkung.
Gegen die Schmerzen nehme ich Tilidin (300mg am Tag) und zustzlich noch Kortison (je nach Aktivitt des Lupus 7,5 bis 50mg am Tag) seit 3 jahren.
Auerdem wegen der Ostheoporose (die trotzvorbeugung da ist) Vitamin d3 und Calcium.
Den Kinderwunsch mussten wir bis jetzt immer weiter nach hinten schieben, wegen den medikamenten.
Gestern sagte mein Rheumatologe dann, dass er jetzt MTX ausprobieren will.
Ich selbst bin mittlerweile echt ratlos, nix hilft, Lupus wird immer schlimmer (manchmal sind die Schmerzen so schlimm, dass ich nicht merh laufen kann) und mittlerweile wirkt nicht mal mehr das Tilidin richtig gegen die Schmerzen. Wiedermal monatelang Krankenschein und einen Arztbesuch nach dem anderen (allein diesen Monat hab ich termine bei 7 verschieden rtzen).
Psychisch gehts mir mittlerweile auch richtig mie. Auch weil ich jetzt seit 6 Wochen extreme Schlafstrungen hab. Nachts schlaf ich nur 2 bis 3 Stunden unzusammenhngend und tagsber bin ich total am ende.

Jetzt zu meiner Frage:
Ist MTX sinnvoll? Wie stehen die Chancen dass es wirkt? Wie stehts mit der Vertrglichkeit?
Was, wenn irgendwann das Tilidin gar nicht mehr wirkt? Gibts dann als nchsten nur noch Morphium? Oder gibt es noch andere stark wirksam Schmerzmittel?

So langsam bin ich echt verzweifelt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.