Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Viel leichter Krmpfe als frher nach/bei Anspannung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Viel leichter Krmpfe als frher nach/bei Anspannung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sessa
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beitrge: 64

BeitragVerfasst am: 21.05.08, 00:24    Titel: Viel leichter Krmpfe als frher nach/bei Anspannung Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wei nicht, ob ich mit meiner Frage in diesem Forum richtig bin.
Problem ist, da ich in den letzten Jahren viel leichter Krmpfe bekomme als frher. Ich merke das beim Yoga, aber vor allem wenn ich sowas wie Muskelentspannung nach Jacobson mache. Beim Yoga ist eine typische Situation z.B. wenn ich einfach nur im Fersensitz sitze, falls das jemandem was sagt (=knien und dann setzt man sich nach hinten grade auf die Fe), da bekomme ich immer Krmpfe in den Fen. Oder wenn ich auf dem Bauch liege und die Fe daher gestreckt sind und ich dann eine bung mache, wo ich das ganze Bein anstrenge, z.B. aus der Hfte/Oberschenkel heraus das Bein heben. Auch hier bekomme ich dann Krmpfe in den Fen. Oder bei der progressiven Muskelsentspannung, wenn ich das Bein anspanne.
Also, es ist immer nur in Situationen, bei denen ich mich anstrenge, aber es ist nicht dort lokalisiert, wo ich mich anstrenge. Es tritt v.a. an den Fen auf, aber ich wei, da es auch schon woanders war (erinnere mich grad nicht). Ich hab selbst den Eindruck, da es damit zun tun hat, da ich viel weniger beweglich bin als vor ein paar Jahren bzw. die BEwegungen fr mich jetzt viel mehr Kraftaufwand bedeuten. Bin halt ziemlich aus der bung. Aber auch wenn ich es langsam angehen lasse, wird es nichts besser, denn ich kann mich ja nicht fordern. Sobald ich das tue, krieg ich Krmpfe.
Wenn ich Leute danach gefragt habe, wurde ich immer gefragt, ob ich einen Magesiummangel habe. Aber Magnesium-Brausetablettten haben auch nichts gentzt und ohne vorige Anstrengung hab ich die Krmpfe ja nicht.

Wre super, wenn mir jemand sagen knnte, was es sein knnte und was ich dagegen tun knnte.

Vielen Dank im Voraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 21.05.08, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
nach Ursachen hier im Internet zu suchen, ist sehr schwierig, eigentlich nicht mglich. Man kann nur Vermutungen anstellen. Ich vermute einfach mal, dass Ihre Fe etwas weniger belastbar sind. Die Fumuskulatur kann schwcher geworden sein, dafr knnen aber Fehlstellungen zunehmen. Lassen Sie sich doch mal Ihre Fue von einer Physiotherapeutin ansehen, vielleicht eine, die gleichzeitig Fureflexzonentherapie macht.
Ich hoffe, mein Tipp funktioniert. Gern knnen Sie nachfragen, wenn noch etwas unklar ist.
Beste Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sessa
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beitrge: 64

BeitragVerfasst am: 22.05.08, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank fr die Antwort.
Nein, direkt die Ursache zu finden hab ich mir eigentlich auch nicht erwartet, aber ich wei ja noch nicht mal, in welcher Richtung ich suchen knnte. Insofern werde ich den Tip gern mal aufgreifen, insbesondere, da ich wegen einer anderen Sache eh Krankengymnastik verschrieben bekommen habe.
Und ich interpretiere die Antwort so, da es auch noch andere mgliche Erklrungne dafr gibt?!

Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 26.05.08, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ja, natrlich kann es auch noch andere Erklrungen geben. Aber in der Medizin ist das Verfahren so, dass man eine Annahme erst mal untersucht und erst wenn dies verworfen werden muss, untersucht man weiter. Die erste Vermutung: Magnesiummangel. ist ja bereits verworfen.
Weitere Annahmen kann man auch am besten erst in der persnlichen Anamnese stellen, wie z.B. alte Unflle....
Ich hoffe, Sie finden die richtige Beratung.
Herzliche Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.