Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - HIV- Feststellung bei Knochenmarksuntersuchung mglich?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

HIV- Feststellung bei Knochenmarksuntersuchung mglich?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 25.06.08, 01:10    Titel: HIV- Feststellung bei Knochenmarksuntersuchung mglich? Antworten mit Zitat

Hallo,
kann man eine HIV Infektion feststellen (oder zumindest einen Verdacht schpfen) bei einer Knochenmarksuntersuchung?
Bei der Knochenmarksuntersuchung, wurde folgendes Material entommen: Kleine Knochensplitter, Knochenmark und Serum/Blut).

Sieht der Pathologe was, falls eine Infektion vor liegt?
Ansteckungsrisiko, liegt 20 Monate vor der Knochenmarsuntersuchung.

Ein HIV Test, wurde vor 5 Monate gemacht. Ergebnis: HIV1 negativ HIV2 negativ.
Ich wollte nur wissen, ob man (um den Verdacht endgltig aus zu schlieen, nochmals einen HIV Test machen muss, oder kann man die Knochenmarksergebnisse als Besttigung des ersten HIV-Tests sehen?

Fr mein schlechtes DEUTSCH - sorry vielmals, und Danke fr Eure Mhe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 03.07.08, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kann- oder will, keiner diese Frage-n beantworten? Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hope007
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beitrge: 230

BeitragVerfasst am: 04.07.08, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

HIV kann man im Knochenmark nicht feststellen. Dein erster Test war aber, wenn ich richtig gerechnet habe, 15 Monate nach dem Ansteckungsrisiko. Zu dem Zeitpunkt sind die Tests eigentlich sehr zuverlssig. Eine 100% Garantie gibt es aber nie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 05.07.08, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Dank fr die Antwort "hope007".
Ja, der HIV- Test, fand erst 15 Monate nach den letzten sex. Kontakt statt, da ich mich nicht getraut habe einen Test zu machen. Ich weis, es war dumm von mir.

Die Knochenmarksergebnisse, habe ich inzwischen bekommen, Alles bestens, aber wenn ich mich nicht irre, da wurde eher nach einem Karzinom geschaut, und anscheinend nicht nach eine ev. chronische Infektion. Traurig

Beim Hautarzt habe ich auch eine ANA Screening gemacht (da bei mir seborrhoischer Ekzem, diagnostiziert wurde). Es war NEGATIV.

Langsam, berlege ich noch einen HIV Test machen zu lassen, weil ich irrgendwie Angst habe, mich doch infiziert zu haben.

Was ich nicht richtig verstehe, wenn man neben der norm. Blutuntersuchung, auch aufwendige Untersuchungen macht, wie z.B.: Knochenmarksuntersuchung, ANA Screening, das man nicht auf Anomalien im Blut kommt.
Bei einer ev. HIV Infektion, muss sich was im Blut verndern, und man sollte irrgendetwas "abnormales" sehen knnen, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zecki
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.08, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo KMP,

welche Symptome liegen denn berhaupt vor?

MfG
Nach oben
hope007
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beitrge: 230

BeitragVerfasst am: 05.07.08, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo KMP,
Eine HIV Infektion verndert das Blutbild dahingehend, dass die Anzahl der CD4-Lymphozyten abnimmt. Diese werden normalerweise nicht extra bestimmt. Sind eine Untergruppe der Lymphozyten und die wiederum gehren zu den Leukozyten. Die Abnahme der CD4-Zellen macht sich bei den Gesamtlymphozyten, -leukozyten erst sehr spt bemerkbar, wenn berhaupt.
Im Knochenmark werden die Vorluferstufen der Blutzellen untersucht, bringt gar nichts Richtung HIV. Warum wird das alles berhaupt bei Dir untersucht, wissen Deine rzte von Deinen Befrchtungen?
Ich glaube nicht (nach dem 1. Test), dass Du Dich infiziert hast. Aber wenn es Dich beruhigt, mach noch einen Test.
LG, Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 06.07.08, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von KMP am 06.07.08, 12:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 06.07.08, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal vielen Dank,
Hier, die Antwort auf die Frage, weshalb eine Knochenmarkspunktion gemacht wurde

Zusammenfassung und Beurteilung
Der Hmatologe schrieb
"Zur weiteren Abklrung der bekannten Granulazytose und grenzwertigen Polyglobulie bei Nikotinabusus fhrte ich eine Knochenmarksdiagnostik durch, in dieser einschlielich in der durchgefhrten Immunhistochemie kein Hinweis fr das Vorliegen einer hmatologischen Systemerkrankung oder eines markinfiltrierenden Prozesses."
-

... Die ganze Geschichte ging vor fast genau 2 Jahren los (Ende August 2006), als bei mir eine Dnndarm-parasitre Infektion (Giardia Lamblia) fest gestellt wurde.
ich hatte folgende Symptome:
Oberbauch aufgeblht, Flatulenz, explosionsartige Voluminse Sthle (Konsistenz abwechselnd breiig bis sehr dnn) mehrmals am Tag (weit ber 3 Mal).
Dies Alles wrde auch dieser Infektion ensprechen, ABER ich hatte zustzlich ein Ziehen in den li. Hoden, musste oft urinieren, hatte dumpfe Schmerzen im Enddarmberreich. Am einen Abend, habe ich erbrochen, hatte wahnsinnige Kopfschmerzen, und nachts hatte ich Atemnot, - dachte ich ersticke!
Zu demm kamen die Muskelzuckungen, Muskelstechen (was sehr weh tat - berwiegend am Oberschenkel und in den Armen). Die Muskelstechen, blieben ca. 5 Monate lang, Muskelzittern habe ich Heute noch.
All das machte mir viel Sorge, und ich fing rzte immer hufiger zu Besuchen.

Ich war mittlerweile bei folgenden rzten:
Pneumologe (Die Lunge wurde gerngt und ein Atemtest drchgefhrt - es war Alles O.K.)

2 Internist- en (Gr. Blutbild + Elektrophorse, sowie Sonographie) - ausser erhhter Hmatokrit, sonst kein Befund. Es gibt keinen Hinweis fr eine persistierende Infektion)

Urologe (Urinprobe, Ultraschal) - ohne Befund

Innere Medizin (Coloskopie - Sessile polypoide distalen Sigma, sonst regelrechter Mucosabefund am Colorectum und terminalen Ileum)

Kardiologie ( Sinustachykardie; Kein Nachweiseiner relevanten Herzerkrankung).

Nuklearmedizin (eine unaufflige kleine Schilddrse in peripherer und zentraler Euthyreose ohne hinweis auf eine Immunthyreopathie. Der auch bei meiner Untersuchung im formal unterem Bereich gelegenen TSHb-Wert ist im TRH-Test deutlich stimulierbar, so dass eine latente Hyperthhyreose ausgeschlossen ist, auch in der bekannten Bestimmung vom. 05.03.2007 lag das TSHb im (unteren) Normalbereich

HNO- Arzt ( Pharyngolaryngitis chronica. Nikotinabusus. )

Zahnarzt Zahnfleischentzndung

Farbduplex-Ambulanz ( FARBDUPLEX DER UNTEREN EXTREMITTEN (arteriell) Ausschluss pAVK. Ausschluss relevante Stenosen in Becken-; Oberschenkel-, Popliteal- und Unterschenkeletage beidseids. geringe arteriosklerotische Wandvernderungen. kein peripherer Ischmienachweis. BEURTEILUNG: Somit kein richtungweisender Gefbefund bei der obigen Untersuchung zu erheben. Habe dennoch dringend zur Einstellung des exzessiven Nikotinabusus geraten.

3 Neurologe-n (Hypochondrisch-phobische Strung, Sensitive persnlichkeitsstrung, Lumboischialgie links).

Orthopde (groer Bandscheibenvorfall L5/S1 links)

Chirurge (Hmorrhoiden 2. -3. Grades mit begin. Mucosarpolapssyndrom ventral. Rektoskopie bis 15 cm o.B. kein Blut im Lumen. Therapie: Am 05.10.Sklerosierungsbehandlungder inneren Hmorrhoiden. Am 09.10.07 gelang die kompl. Sondierung der links ventral gelegenen Analfistel (chron. schwelende entzndl. eitrige Geschehen) und die Einlage einer Fadendrainage.

2 Hautrzte (IgE 58.8 kU/l lt. Arzt O.K.,) (die andere Hautrztin, stellte bei mir aber einen seborrhoischen Ekzem, eine sehr trockene Haut fest, Das Blutbild war O.K., auch die ANAHL-negativ)

2 Augenrzte (1 x Konjunktivitis- Bindehautentzndung) (vor einpaar Tagen, wurde Keratitis diagnostiziert).

GESUNDHEITSAMT (vor ca. 8 Monaten) folgende Untersuchungen!
HIV1/2 = NEGATIV
Hepatitis B = NEGATIV
Hepatitis C = NEGATIV
Syphilis = NEGATIV
TBC = NEGATIV
Gonorrhoe/Tripper = NEGATIV
Chlamydien Abstrich = NEGATIV ; im Serum = POSITIV

Bin in den letzten 2 Jahren, ca. 6 Mal mit Anthibiotika behandelt worden:
Infektion Giardia Lamblia (Anfang September 2006 21 Stck)
Zahnfleischentzndung (18 Januar 2007 - 30 Stck)
Zeckenbiss (Mai 2007 - 4 Stck)
September 2007 (Halsschmerzen Rache- Antibiotika/Penicilin 20 Stck)
Vor ca. 8 Monaten (Chlamydienbehandlung ANTIBIOTIKA 50 St)
und zuletzt (vor 1 Monat Keratitis -Augentropfen ANTIBIOTIKA, ber 2 Wo. lang)


PS.
Ich habe bis auf die Hautrztin vor ca. 6 Wo. mit keinem Arzt ber meine befrchtung (HIV Infektion gesprochen), wohl aber ber eine event. chron. Infektion.
Die Hautrztin (bei der ich mich anvertraut habe), meinte das ich kein HIV htte, dafr hat sie mich an einer Kolegin (NEUROLOG-IN) geschieckt, die wiederrum meinte, ich soll in die "Klappse". Und DORT gehe ich bestimmt NICHT hin. Schlucke zur Zeit ein Medikament fr Depressive Erkrankung mit den Leitsymptomen Schlafstrungen, Angst, innere Unruhe - nehme jeden Abend 1/2 Tab. vorm Schlaf, merke aber gar nichts).

Die MARATHON ANTWORT auf eure Fragen.
Ich blicke gar nichts mehr, was mit mihr los ist. Mal denke ich so, Mal so.
Was meint ihr dazu?
Sieht so aus, als ich tatschlich in die Klappse muss *BITTER-LACH*!

Betse Gre und ein gr. Dank an euch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zecki
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.08, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hm,wieso denn Klappse,

steht da nicht schon genug?

Das knnte noch da sein
Zitat:
Chlamydien Abstrich = NEGATIV ; im Serum = POSITIV ,Zeckenbiss (Mai 2007 - 4 Stck) ,Infektion Giardia Lamblia (Anfang September 2006 21 Stck)



Mach dich mal schlau,was bei einem Zeckenstich so alles bertragen werden kann und welche Symptome daraus resultieren knnen.

MfG
Nach oben
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 06.07.08, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo "zecki"
Klappse, weil die rzte es so sehen. Weist ja, wenn sie nicht weiter kommen, dann ist ja Einer fr die Klappse reif. Ich weis das die betroffene Leute dies nicht beorteilen knnen, aber egal was ein Neurologe meint, weis ich eben so, das ich kein Fall fr die Klappse bin. Angst? Ja, habe ich. - aber das ist auch Alles.

...
Giardia Lamblia
Ich habe 3 mal die Stuhlprobe abgeben mssen (die dann immer NEGATIV) getestet wurde.
1 Jahr spter, habe ich es noch Mal geprft. War wieder negativ!


Chlamydien
Chlamydien trach. IgG-Ak (ELISA) 0.55 < 1.0 INDEX
Chlamydien trach. IgM-AK (ELISA) 0.5 < 0.9 INDEX
Chlamydien trach. IgAK-AK (ELISA) 0.55 < 1.0 INDEX

Borrelien
Borrelien - IgG- AK (EIA) 0.22 < 0.9 Index
Borrelien - IgM- AK (EIA) 0.75 < 0.90 Index
Das Labor, schrieb - Zur Zeit ergibt sich serologisch kein deutlicher Hinweis.

Rheumafaktor im Serum, BSG, (CRP) C- reaktives Protein (habe ich mindestens 7 - 8 Mal geprft), und nie gab es Aufflligkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zecki
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.08, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Und trotzdem kann die Borreliose aktiv sein und dann sollte symptomatisch behandelt werden,

schau mal nach den Symptomen hier http://www.borna-borreliose-herpes.de/borreliose/symptome_mensch.htm
Nach oben
KMP
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 06.07.08, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Danke "zecki", fr die Auskunft.
Ich habe es gerade gelesen, und muss zugeben, das bei mir mindestens die Hlfte dieser Symptome schon warn.
Was ich frher verga zu erwhnen, war diese Mdigkeit, vor Allem, am Anfang der Sympthomatik. Heute, ist das unterschiedlich, mal bin ich mde, mal geht's.
In letzter Zeit habe ich auch so ein Haarausfall, das nicht normal ist.
Sex. -Verlangen, wie ich bereits erwhnt habe, hat sich im Keller versperrt, und kommt nicht mehr raus. Ich glaube, ich werde impotent. *TRAURIG - LOL* Traurig

Du, ich weis nicht was ich in der Richtung machen soll?.
Wie soll ich diese NEUE genauere Untersuchung machen, wenn ich in keinem von den 2 Bundeslnder wohne?
Hinfahren, oder gibt eas hier zu Lande auch andere Such-Test ausser, den o.g. Test von mir.?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zecki
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.08, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Sag mir mal in Pn in welchem Groraum du wohnst Winken
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.