Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schubwiese Anflle
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schubwiese Anflle

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
asce
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.07.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 05.07.08, 23:04    Titel: Schubwiese Anflle Antworten mit Zitat

und zwar habe ich folgendes Problem, meine Mutter bekommt Schubweise Anflle, der letzte ereignete sich gestern mittag, die sich wie folgt uern:
- allg. Unwohlsein (dieses Mal schlaffe Muskulatur)
- danach folgt Herzrasen
- danach folgt innerlich aufsteigende Klte
sie legt sich dann hin oder wir legen sie hin, danach schreckt sie dann auf, sagt es geht ihr berhaupt nicht gut
-sofort danach kann sie ihren Kopf nicht mehr halten und sinkt in sich zusammen
-kuze Bewutlosigkeit
- danach ist sie wieder ansprechbar, kann sich aber schwer artikulieren, hat eine lallende verschommene Sprache
-sie kann sich nicht selbststndig bewegen (kann ihren Kopf nicht auf die Brust legen oder die Beine anziehen)
-starker Harndrang

nach diesem Anfall dauert es circa zwei Stunden bis sie sich erholt hat, die hat Kopfschmerzen und sehr mde (auch noch einen Tag danach), sie bekommt einen roten Kopf wie beim Fieber, sie sagt immer sie entwickelt eine innerliche Hitze und sie fhlt sich als htte sie am Tag des Anfalls 100kg Steine geschleppt.

Sie sagte mir heute das sie nachdem sie Bewutlos war alles hrt und mit bekommt, sie sich aber nicht ausdrcken kann.
Diese Schbe treten ungefhr zwei mal im Jahr auf, mal mehr mal weniger schlimm.
Nun liegt sie seid gestern wieder im Krankenhaus, die rzte sagen das es keine weiteren Anzeichen gbe um weitere Untersuchungen zu machen.
Das ganze hat sie nun seid vier Jahren, immer wieder, nach drei Tagen Krankenhaus wird sie nach Hause geschickt mit den Worten das sie wohl ein Hypochonder sei.
Aber irgendetwas mu diese Anflle ja auslsen!
Knnen sie uns helfen????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaotenburger
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beitrge: 15
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.08.08, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sie im Krankenhaus ist wird sie komplett untersucht???

Mit EEG,Blutbild,EKG und so weiter???

Ich wrde mal zum Hausarzt und Neurologen gehn die Symptome schildern und dann abwarten was die meinen.

Vielleicht haben diese rzte andere Vorschlge was ihr tun knnt.
_________________
Gru vom Chaotenburger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.