Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - @ FataMorgana GFR
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

@ FataMorgana GFR

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grummel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beitrge: 153

BeitragVerfasst am: 07.07.08, 09:02    Titel: @ FataMorgana GFR Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe heute meine neuen Werte im Rahmen der GN-Kontrolle bekommen, aber leider erst am Donnerstag den Termin beim Doc.
Eiwei ist weiter runter gegangen. Es liegt jetzt bei 392mg/d. Das Kreatinin ist bei 65 mikromol/l. (45-84), die Clearance liegt bei 1,65(1,25-3,0)
Einzig was mir Sorgen macht ist die GFR. Die liegt bei 88ml/min.(>90).Sie war vor 3 Monaten noch bei 105.
Woran knnte das liegen? Ich hatte in letzter Zeit ziemlichen Stre und habe 2 kg abgenommen.
Ich habe echt Panik, dass meine Nierenwerte total abrutschen.
Danke im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Eine GFR von 88 ml/min. ist vllig in Ordnung - da kann man wirklich nicht meckern, zumal ja eine Nierenerkrankung vorliegt. Da knnen Sie im Prinzip froh sein, dass die GFR bei 88 ml/min. liegt. Die GFR wurde hier vermutlich anhand der vereinfachten MDRD-Formel ermittelt. Diese ist gar nicht an Nierengesunden evaluiert worden und daher im Bereich > 60 ml/min. im Prinzip gar nicht brauchbar. Insofern sollten Sie eine "Abweichung" um 2 ml/min. nicht zu genau nehmen. Wichtiger wre es, die regelmigen Kontrollen auch in Zukunft weiterzufhren.

Welche Einheit soll denn die Clearance haben? Normalerweise wird die Kreatinin-Clearance auch in ml/min angegeben und entspricht weitgehend der GFR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grummel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beitrge: 153

BeitragVerfasst am: 10.07.08, 06:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo FataMorgana,
die Einheit steht bei der Clearance nicht dabei. Ich schtze aber, dass es sich dabei um ml/sek. handelt. Das wrde bedeuten, ich htte eine Clearance von ca.100ml/min. Ist auch weniger als sonst, aber im Normbereich. Knnte das auch mit der Einnahme eines A1-Antagonisten liegen, dass die Werte niedriger sind als sonst?
Die GFR ist nicht nach der vereinfachten Formel berechnet. Irgendwie zieht das Labor noch andere Werte heran. Komisch ist, dass ich schon hhere Kreatinin-Werte und mehr Eiwei im Urin hatte und die Clearance bei 111 war. Das passt fr mich irgendwie berhaupt nicht zusammen.
MfG
Grummel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 12.07.08, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Grummel hat folgendes geschrieben::
die Einheit steht bei der Clearance nicht dabei. Ich schtze aber, dass es sich dabei um ml/sek. handelt. Das wrde bedeuten, ich htte eine Clearance von ca.100ml/min. Ist auch weniger als sonst, aber im Normbereich.


Genau.

Grummel hat folgendes geschrieben::
Knnte das auch mit der Einnahme eines A1-Antagonisten liegen, dass die Werte niedriger sind als sonst?


Meinen Sie einen AT1-Antagonisten? Oder einen Alpha-1-Antagonisten? Welcher Wirkstoff?

Grummel hat folgendes geschrieben::
Die GFR ist nicht nach der vereinfachten Formel berechnet.


Woher wissen Sie das? Ich komme damit jedenfalls fast genau auf 88 ml/min. Mit der vereinfachten MDRD-Formel wird die GFR im Bereich > 60 ml/min. aber unterschtzt. Als Alternative gibt es hier die Formel der Mayo-Klinik:
http://www.labor-enders.de/359.0.html

Grummel hat folgendes geschrieben::
Irgendwie zieht das Labor noch andere Werte heran.


Es gibt natrlich auch noch die ursprngliche MDRD-Formel. Fr diese bentigt man aber zustzlich Harnstoff und Albumin im Serum.

Grummel hat folgendes geschrieben::
Komisch ist, dass ich schon hhere Kreatinin-Werte und mehr Eiwei im Urin hatte und die Clearance bei 111 war. Das passt fr mich irgendwie berhaupt nicht zusammen.


Hheres Serum-Kreatinin muss bei gleicher Berechnungsmethode auf jeden Fall geringere GFR bedeuten. Das Eiwei im Urin hingegen korreliert nicht notwendigerweise ganz streng mit der Nierenfunktion. Das drfen Sie nicht so mechanisch sehen - schlielich handelt es sich beim Menschen um ein kompliziertes biologisches System, bei dem jeder Laborwert i. d. R. von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grummel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beitrge: 153

BeitragVerfasst am: 12.07.08, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo FataMorgana,

Zitat:
Meinen Sie einen AT1-Antagonisten? Oder einen Alpha-1-Antagonisten? Welcher Wirkstoff?

Der Wirkstoff ist Candesartancilexetil.(puh, ein komliziertes Wort Smilie )

Zitat:
Woher wissen Sie das?

Das hat die Laborantin gesagt. Nach der Mayo-Formel komme ich auf eine GFR von 107.1ml/min. Was ja wieder nicht sooo schlecht ist.

Zitat:
Das Eiwei im Urin hingegen korreliert nicht notwendigerweise ganz streng mit der Nierenfunktion.

Das Eiwei ist in ziemlich genau einem Jahr von 4,41g/d auf 392mg/d gesunken. Daher dachte ich, dass die Nierenfunktion nicht schlechter geworden wre. Sie haben aber natrlich recht. Laborwerte sind Schwankungen unterworfen. Am Tag der Blutabnahme war es z.B. sehr hei,ich hatte Stre und nicht sehr viel getrunken. Ist bestimmt auch nicht so gut fr den Krper:)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Grummel hat folgendes geschrieben::
Der Wirkstoff ist Candesartancilexetil.(puh, ein komliziertes Wort Smilie )


Dieser Wirkstoff kann eine Kreatininerhhung verursachen, und dadurch natrlich auch eine Erniedrigung der daraus abgeschtzten GFR.

Grummel hat folgendes geschrieben::
Das hat die Laborantin gesagt. Nach der Mayo-Formel komme ich auf eine GFR von 107.1ml/min. Was ja wieder nicht sooo schlecht ist.


Nein, das ist gut. Eine normale GFR. Sie sehen auch, dass der mit der Formel der Mayo-Klinik ermittelte Wert hher ist als der mit der vereinfachten MDRD-Formel. Wre ja interessant, wie der Wert bei Ihnen sonst ermittelt wurde. Hat die Laborantin sich dazu geuert? So viele andere Mglichkeiten gibt es nmlich gar nicht. Wurde das Cystatin C gemessen? Daraus kann man auch noch die GFR abschtzen.

Grummel hat folgendes geschrieben::
Das Eiwei ist in ziemlich genau einem Jahr von 4,41g/d auf 392mg/d gesunken. Daher dachte ich, dass die Nierenfunktion nicht schlechter geworden wre. Sie haben aber natrlich recht. Laborwerte sind Schwankungen unterworfen. Am Tag der Blutabnahme war es z.B. sehr hei,ich hatte Stre und nicht sehr viel getrunken. Ist bestimmt auch nicht so gut fr den Krper:)


Vor allem kann dadurch der Kreatininwert vorbergehend ansteigen. Und in der Folge die geschtzte GFR sinken. Dieser durch Flssigkeitsmangel bedingte Effekt kann durch Einnahme von AT1-Antagonisten noch verstrkt werden. Ich vermute, dass ausreichende Flssigkeitszufuhr fr Sie sehr wichtig ist. Was sagen Ihre behandelnden rzte dazu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grummel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beitrge: 153

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sie sehen auch, dass der mit der Formel der Mayo-Klinik ermittelte Wert hher ist als der mit der vereinfachten MDRD-Formel. Wre ja interessant, wie der Wert bei Ihnen sonst ermittelt wurde. Hat die Laborantin sich dazu geuert?

Das kann sie nicht. Die anderen Werte stammen aus einem anderen Labor. Die haben haben gar keine GFR bestimmt, nur die Clearance.

Zitat:
Ich vermute, dass ausreichende Flssigkeitszufuhr fr Sie sehr wichtig ist. Was sagen Ihre behandelnden rzte dazu?

Auch dazu scheiden sich die Geister. Der eine meint, nicht so viel, der andere meint mehr:)
Ich versuche jetzt, wenigstens auf 1500ml zu kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.