Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ist eine Rektusdiastase durch Krankengymnastik zu beheben?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ist eine Rektusdiastase durch Krankengymnastik zu beheben?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mami2006
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 11.07.08, 17:56    Titel: Ist eine Rektusdiastase durch Krankengymnastik zu beheben? Antworten mit Zitat

Kann man eine ausgeprgte Rectusdiastase (2-3 Querfinger ber das gesamte Epigastrium) krankengymnastisch beheben?

Ich habe neben der Rectusdiastase einen Nabelbruch. Nun soll alles operativ behoben werden. Da es sich aber mit Einschlu der Rectusdiastase um eine grere OP handelt, wrde ich gerne wissen, ob es zu dieser OP eine Alternative gibt.

Bisher konnte ich mit der Krankengymnastik nicht viel erreichen, aber der Nabelbruch ist ja beim Training seit 2 Jahren praktisch im Weg. Kennt sich jemand mit diesem Thema aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wenn der Nabelbruch durch die bungen zu beheben war, gibt es bei Ihrer Rectusdiastase sehr gute Chancen die Op zu vermeiden. Das Hauptproblem dabei sind Probleme im Alltag, die die Wirkung der bungen aufheben knnten, wie Heben und Tragen, Husten und Nieen u.a. Hier knnte man gut kombinieren mit Tapes und den entsprechenden bungen. Whrend jeder bung sollte die Rectusdiastase schmaler werden oder sogar ganz verschwunden sein.
Was ist die Ursachen der Rectusdiastase? Eine Geburt? Oder ist es nicht die erste Geburt? Sind Sie berhaupt weiblichen Geschlechts?
Wenn die Geburt noch nicht lange zurckliegt, sind die Chancen noch besser. Also, so einfach ist Ihre Frage nicht im Internet zu beantworten.
Lassen Sie sich doch von einer Therapeutin, die sich auf gynkologische Probleme spezialisiert hat, beraten. Nach jeder Schwangerschaft ist schlielich eine Rectusdiastase vllig normal, je nachdem, wie gro der Bauch war.
Herzliche Gre
Johanna Seelnder M.Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.