Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Metatarsale Fraktur links
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Metatarsale Fraktur links
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 07:17    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

meine Frage ist folgende:

vor 3 Wochen habe ich eine Verdrahtung im Fu bekommen. Seit 1 Woche sind die Fden drauen. Wann kann ich wieder anfangen meinen Fu aufzubauen?
Passiert ist das ganze vor 8 Wochen, danach hatte ich 3 Wochen Gips, dann OP und nun??? Mich interessiert es was ich fr mich tun kann. Mein Arzt sagt noch mind. 2 Wochen nicht belasten. Im KKH sagte man mir, 3 Wochen leicht belasten, 3 Wochen ganz belasten, denn ich habe einen Vakuum-Schuh.
Kann mir jemand weiter helfen?

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin immer wieder erstaunt, wieso Menschen wie Sie keine Physiotherapie verordnet bekommen haben. Auch wenn Sie noch nicht belasten drfen, kann der Fu mobilisiert und bereits jetzt die Fumuskulatur gekrftigt werden. Auch die Teilbelastung muss gebt werden.
Lassen Sie sich also von Ihrem behandelnden Arzt oder dem Chirurgen eine Verordnung ber Physiotherapie verordnen. Und wenn der Fu vielleicht geschwollen ist, wre eine Lymphdrainage vielleicht angezeigt.
Der Chirurg, der Sie operiert hat, bestimmt, wann und wieviel Sie belasten drfen.
Herzliche Gre
Johanna Seelnder M.Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 22.07.08, 07:54    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Guten Morgen Frau Seelnder,

vielen Dank fr ihre Antwort. Ich selbst bin auch erstaunt, weil ich immer wieder was anderes hre. De3shalb habe ich auf eine Auntwort gehofft.
Am Donnerstag habe ich wieder Termin beim Orthopden. Ich wollte ihn dann fragen, ob er nicht mal Zwischenrntgen machen kann, damit man vielleicht sieht, ob es voran geht mit der Heilung und wie viel man dann belasten darf. Meine Muskulatur hat schon stark gelitten. Auch darauf werde ich ihn ansprechen. Geschwollen ist der Fu noch etwas an der groen Zehenoberseite. Manchmal zieht auch ein heftiger Stich durch den Fu, der aber wieder weg geht.

Entschuldigung, wenn ich ein bichen viel geschrieben habe, aber ich bin so unsicher.

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 22.07.08, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ein Zwischenrntgen wird wahrscheinlich nicht viel bringen. Der Chirurg, der Sie operiert hat, bestimmt, wann Sie wieviel belasten drfen. Und meistens geht er auf "Nummer sicher" und lt Sie eher zu wenig, als zuviel belasten. Und wenn Sie keine Knochenheilungsstrungen oder Osteoporose haben und keine Schmerzmittel nehmen, ist eine Teilbelastung jetzt bestimmt bei Ihnen mglich. Aber, wie gesagt, das bestimmt der Arzt, nicht wir Physiotherapeuten.
Muskeaufbautraining ist auf jeden Fall bei Ihnen anzuraten. Und wenn die Schwellung noch so einzudrcken ist, dass eine Delle bleibt, ist auerdem die Lymphdrainage hilfreich.
LG
Johanna Seelnder M.Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 23.07.08, 07:17    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Einen schnen guten Morgen Frau Seelnder,

da ich die OP ambulant habe durchfhren lassen, wei ich nicht wer mich operiert hat. Betreuen tut mich jedenfalls mein Orthopde bei dem ich auch schon lange bin. Knochenheilungsstrung wei ich nicht, wie die sich bemerkbar macht. Osteoporose habe ich nicht. Schmerzmittel brauch ich auch keine. Aber auf jeden Fall frage ich morgen meinen Arzt, wie es jetzt weiter geht. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, dann schreibe ich Ihnen gerne, was bei der Unterredung raus gekommen ist.

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 23.07.08, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich freue mich, wenn Sie sich melden und bin auch gespannt.
LG
Johanna Seelnder M.Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 24.07.08, 12:21    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Hallo Frau Seelnder,

Also heute beim Arzt:

1. gerngt. Kein aufflliger Befund
2. weiter Heparin spritzen
3. ca. bis 10 KG den Fu belasten bzw. leicht auftreten

ansonsten nix. In 2 Wochen wieder antreten.

Das war der ganze Besuch.

Kann ich von mir aus noch was machen, was hilft?

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 24.07.08, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wichtig ist, dass Sie den Fu viel bewegen, insbesondere nach oben, d.h. zum Krper hin. Trotzdem kann ich nicht verstehen, warum Sie keine Therapie verordnet bekommen haben. Gehen Sie doch einfach noch mal hin und sagen Sie, dass Sie nicht allein klar kommen. Das hilft schon mal.
LG
JS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 25.07.08, 07:01    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Guten Morgen Frau Seelnder,

Danke fr ihre hilfreiche Untersttzung. Man hat mir gesagt, solange ich nicht voll belasten kann, hat es auch keinen Sinn Krankengymnastik zu verschreiben. Ich denke, da ich die nchsten 14 Tage versuche, nun die 10 KG zu belasten, danach gehe ich zur Kontrolle und mein Orthopde in Urlaub. Ich vermute, da ich dann erst die KG bekomme.

Vielen Dank fr ihre Mhe.

Ganz, ganz liebe Gre und ein schnes Wochenende wnscht
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 25.07.08, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
entschuldigen Sie bitte, dass ich jetzt mal ganz deutlich meine Meinung als Physiotherapeutin sage: Der Orthopde sagt Unsinn, wenn er behauptet, so lange Sie nicht voll belasten drfen...... Gerade jetzt sollten Sie die Therapie machen. Aber er hat einfach nur eine Ausrede benutzt, um es zu begrnden, dass er nichts verschreiben muss, denn das mte er. Und wenn er Recht htte, wieso behandeln PhysiotherapeutInnen bereits in Krankenhusern 1 Tag postoperativ? Und danach die ganze Zeit in der Klinik? Weil Sie es nicht drften, verordnen es die Chefrzte sogar Ihren Privatpatienten auf den Privatstationen?
LG
JS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 25.07.08, 08:54    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Hallo Frau Seelnder,

gewi Sie haben Recht. Schade nur, da wir wahrscheinlich so weit auseinander wohnen sonst wre ich bestimmt bei Ihnen und sie wrden mich betreuen. Ich persnlich finde es ja auch schade, da solange nichts luft mit Krankengymnastik. Aber wechseln zum anderen Arzt mchte ich monentan auch nicht. Also fge ich mich.
Ich finde es gut, da man mit Ihnen darber reden kann und Ihre Argumente sind mit Hand und Fu. Nochmals vielen Dank dafr.

Liebe Gre und alles Gute wnscht
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 04.08.08, 11:24    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Guten Tag Frau Seelnder,

nun bin ich schon wieder am schreiben. Ich habe einfach Angst meinen Fu mit ca. 10 kg zu belasten. Ich bin alleine zu hause und ich mchte mal anfragen, ob ich fr die Anfangsbelasung meines Fues nicht doch auch einen Krankengymnasten zur Seite bekomme. Ich schaffe es nicht alleine. Nun habe ich auch noch linksseitig Ellenbogen bis zur Handflache eiine Entzndung drin. Der Arm ist ganz hei und tut unheimlich weh. Denke durch die Belastung mit den Stcken. Vielleicht mache ich da auch Fehler?

Ich habe leider erst am Freitag einen Termin bei meinem Orthopden, der dann Ende nchster Woche in Urlaub geht.(3Wo) Ich habe Kytta Salbe zum einreiben meines Armes da und auch Arnica Globuli die ich fr die Schmerzen nehme. Geben Sie mir auch noch einen Rat? Bitte nicht bse sein, da ich schon wieder schreibe.

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 04.08.08, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen, dass Sie sich hier melden. Dazu ist schlielich das Forum da.
Die Belastung zu ben, ist eigentlich ganz einfach: Sie nehme eine Personenwaage und drcken mit dem betroffenen Bein 10 Kilo herunter. Und dazu versuchen Sie das andere Bein auf die gleiche Hhe zu stellen, damit Sie fr die Belastung ein Gespr bekommen. Sie knnen auch einfach das Abrollen ben und dazu etwas auftreten.
Aber das bt man selbstverstndlich besser mit einer Therapeutin. Aber darber sprachen wir ja bereits.
Zu Ihrer Frage mit dem Ellenbogen: Die Griffe ihrer Unterarmsttzen knnen Sie auch mit Mullbinden umwickeln. Dadurch wird der Druck auf den Ellenbogen etwas abgefedert. Zustzlich knnen auch vielleicht Ellenbogenbandagen helfen.
Liebe Gre
Johanna Seelnder M.Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 04.08.08, 17:05    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Hallo Frau Seelnder,

Danke, die Idee ist gut. Ich werde meine Ellenbogengriffe mal ein wenig umpolstern. Und auch das Abrollen ben. Am meistens freue ich mich, da ich nun endlich soweit bin, um meinem Orthopden auf die Fe trete werde, damit ich einen Therapeut bekomme, der die Belastung mit mir gemeinsam bt und auch meine Muskulatur wieder fit macht. Ich wnsche Ihnen einen schnen Abend.

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tante
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 18:20    Titel: Metatarsale Fraktur links Antworten mit Zitat

Hallo Frau Seelnder,

heute war ich beim Orthopde. Ich habe verlangt, da ich Krankengymnastik bekomme. Mein Orthpde meinte, die bungen kann ich alleine machen. Das einzige was er bereit ist mir zu verschreiben ist eine Lymphdrainage. Die habe ich jetzt 6 x . Er geht nun in Urlaub und ich mu zur Vertretung. Habe dann am 22.8. einen Termin bekommen (der Orthopde war bis vor kurzem noch Oberarzt einer Orthopdischen Klinik)hat sich nun selbstndig gemacht. Nun werde ich mal gespannt warten, was jetzt auf mich zu kommt.

Ich wnsche Ihnen ein schnes Wochenende.

Liebe Gre
Tante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.