Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Befund und Eosinophile
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Befund und Eosinophile

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nightshade
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 12:59    Titel: Befund und Eosinophile Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Mann (37 falls das von Bedeutung ist) hat mich gebeten, vorab hier nachzufragen. Die nchsten Tage ist der Allgemeinarzt im Sommerurlaub und er wird danach hingehen. Sein Befund ist sonst im Normalbereich. Welchen Aufschlu geben diese Werte? Der Cholesterin- und Harnsurewert ist verstndlich, aber die anderen Werte nicht. Stehen Cholesterin und Harnsure in Zusammenhang mit den ersten Werten, die ich reingeschrieben habe? Kann es an der Gewichtsabnahme (vorher leichtes bergewicht) der letzten Wochen liegen?

Danke und Gre

Segmentkernige (rel.) 49.5 rel % 50-70 Normal
Eosinophile (rel.) 7.4 rel % 5.0 Normal
Eosinophile (abs.) 0.53 G/l 0.50 Normal

LDL Cholesterin 122 mg/dl 115 Normal
Harnsue 7.6 mg/dl 3.4 - 7.0 Normal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend,

lesen Sie sich bitte zunchst einmal diese Hinweise durch:
http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=56239

Die Blutbildvernderungen lassen sich nicht durch eine krzliche Gewichtsabnahme erklren.

Eine leichte Eosinophilie (Vermehrung der eosinophilen Granulozyten, bestimmte weie Blutkrperchen) kommt z. B. vor bei allergischen Erkrankungen incl. Asthma und Neurodermitis, Infektionen durch Parasiten, Erkrankungen des blutbildenden Systems und bestimmten Autoimmunkrankheiten.

Das LDL-Cholesterin kann man nur im Zusammenhang mit dem gesamten Risikoprofil (insbesondere Rauchen, Zuckerkrankheit und Bluthochdruck) beurteilen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.