Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Dringend Hilfe gesucht- Mache mir sooo Sorgen!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Dringend Hilfe gesucht- Mache mir sooo Sorgen!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dockandi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 10
Wohnort: Torgau

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 21:28    Titel: Dringend Hilfe gesucht- Mache mir sooo Sorgen! Antworten mit Zitat

Hallo!

Da bin ich nun KS und wenn es um mein Baby geht, habe ich einen absoluten "BlackOut". Nun hoffe ich auf Sie.

Mein Sohn wurde in der 32+4SSW am 05.05.2008 geboren. Er ist ein munterer fiter Fratz und wir sind sehr glcklich mit seiner Entwicklung. Am Freitag waren wir wegen zu niedrigem Hb trotz Eisengabe in der Frhchensprechstunde. Dort wurde ein KISS- Syndrom (Macht mir aber nicht so die Sorgen, ist ja gut behandelbar.) festgestellt und Blut abgenommen.
Nun habe ich heute per Telefon (Werte folgen heute nachmittag ausfhrlich per Fax.) die wichtigsten Werte erfahren. Hb und Hk gestiegen, Eisentherapie schlgt also an. ABER die neutroph. Gr. sind nur bei 7,6% (42-75%) und 0.67exp. (1,4-6,5exp.) und die Lymphos bei 77,5% (Referenzw.?) und 6,8exp. (1,2-3,4exp.). Die rztin meinte nur, das dies eine seltene Sache wre und bei Kinder in letzter Zeit fter zu beobachten ist?!

Bin ganz schn durch den Wind und um so mehr man im Netz stbert, umso schlimmere Sachen entdeckt man!!!!
Was ist Ihre fachliche Meinung zu diesen Werten?!

LG und Danke fr Ihre Antwort
Die Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend,

bitte das Blutbild mal komplett posten. Und bei Fieber bitte sofort einen Kinderarzt aufsuchen!

Wie wurde der Eisenmangel genau diagnostiziert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dockandi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 10
Wohnort: Torgau

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 21:59    Titel: LABORWERTE Antworten mit Zitat

Hallo!

Danke fr die Antwort! Hier die kompletten Werte!:
Hb: 5,9 mmol/l , xl.6l= 9,5 g/dl
Hk: 0,27
Erys: 3,23 exp.
-Verteilungsbreite: 12,8%
-mittl.korp. Volumen: 83,9fl
-mittl.korp.Hmogl. der Erys: 1,83fmol, xl6.1= 29,4pg
-mittl.korp.Hmoglobinkonz.: 21,8 mmol/l, xl.61= 35,1g/dl
Retikol.: 18 /1000
Thrombos: 382 exp.
-mittl. Volumen: 10,0 fl
Leukos: 8,8 exp.
Lymphos: 77,5%
Monos: 11,4%
Neutroph. Granul.: 7,6%
Eosinoph. Granul.: 2,9%
Basophile Granul.: 0,6%
Lymphos absolut: 6,80 exp. g/l
Monozyten absolut: 1,00 exp.
Neutroph. Granul.: 0,67 exp.
Eosinoph. Granul.: 0,25 exp.
Basophile Granul.: 0,5 exp.

Eisenmangel wurde aufgrund des niedrigen Hb diagnostiziert und vermutet: Der Wert war 6 Wochen nach der Geburt bei einer Eisentherapie mit Ferrosanol 3x5gtt tglich bei 4,41 mmol/l.

Warum diese Eile bei Fieber? Er hat keines und ich soll ja auch tglich Temp. messen, Infektionszeichen gibt es auch keine!? Ich bin total verwirrt, warum ist die Abwehr so schlecht?


Danke fr die Mhe!!!

LG Die Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dockandi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 10
Wohnort: Torgau

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 22:01    Titel: Vergessen! Antworten mit Zitat

Konrad hatte ca. 14 Tage vor der Blutentnahme seine erste 6fch Impfung, kann das eventuell wichtig sein!?

Lg und tausend Dank nochmal,
Die Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 22:23    Titel: Re: LABORWERTE Antworten mit Zitat

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Eisenmangel wurde aufgrund des niedrigen Hb diagnostiziert und vermutet:


Und MCV war nicht erniedrigt? Ferritin wurde nicht bestimmt? Dann wre das aber eine Wackeldiagnose.

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Warum diese Eile bei Fieber?


Weil die Kombination aus Fieber und Neutropenie ziemlich schnell gefhrlich werden kann. Besonders dann, wenn die Neutrophilen noch weiter abfallen, was ja durchaus mglich wre (ist eine Verlaufskontrolle geplant?).

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Ich bin total verwirrt, warum ist die Abwehr so schlecht?


Wie Sie wahrscheinlich wissen, sind die Neutrophilen fr die schnelle Abwehr bakterieller Infektionen unentbehrlich. Bei einem schweren Mangel muss man jederzeit mit einer Sepsis rechnen. Daher wird Fieber bei Neutropenie in der Regel sofort mit Antibiotika behandelt. Die Ursache der Neutropenie sollte man versuchen zu finden, es gibt da viele Mglichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 22:38    Titel: Re: Vergessen! Antworten mit Zitat

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Konrad hatte ca. 14 Tage vor der Blutentnahme seine erste 6fch Impfung, kann das eventuell wichtig sein!?


Nein, da sehe ich keinen Zusammenhang.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dockandi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 10
Wohnort: Torgau

BeitragVerfasst am: 01.08.08, 05:15    Titel: Re Antworten mit Zitat

Guten Morghn!

Heute muss ich wieder zum Blutabnehmen und ich habe die halbe Nacht nicht geschlafen Weinen Ich hoffe einfach, dass die Werte besser sind (Ist das berhaupt mglich?) und alle Sorgen umsonst!

Die negativen Ursachen fr die Neutropenie kenne ich zur Genge, man beliest sich ja "krank". Aber gibt es auch wirklich harmlose Ursachen?

Sollte ich die genau Ursache fr den niedrigen Hb rausfinden lassen oder mich mit den steigenden Werten zufrieden geben?

Ich danke Ihnen nochmal fr die ehrliche und genau Antwort, leider ist mein Wissen als KS hier nicht so ausgeprgt und ich bin froh ber Ihre Untersttzung! Ich werde die Werte der heutigen Abnahme die Tage wieder einstellen und vielleicht finden Sie ja nochmal Zeit fr mich!

LG Die Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 01.08.08, 06:07    Titel: Re: Re Antworten mit Zitat

Guten Morgen zurck!

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Heute muss ich wieder zum Blutabnehmen und ich habe die halbe Nacht nicht geschlafen Weinen Ich hoffe einfach, dass die Werte besser sind (Ist das berhaupt mglich?) und alle Sorgen umsonst!


Ja, natrlich ist das mglich, und ich wnsche es Ihnen!

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Die negativen Ursachen fr die Neutropenie kenne ich zur Genge, man beliest sich ja "krank". Aber gibt es auch wirklich harmlose Ursachen?


Ja, die gibt es auch, sogar relativ hufig. Die Autoimmunneutropenie wre dafr ein Beispiel. Lesen Sie z. B. mal hier:
http://www.immundefekt.de/neutropenie.shtml

Dockandi hat folgendes geschrieben::
Sollte ich die genau Ursache fr den niedrigen Hb rausfinden lassen oder mich mit den steigenden Werten zufrieden geben?


Sie knnten zumindest noch einmal kritisch nachfragen, wie sicher man sich hinsichtlich des Eisenmangels ist (MCV? Ferritin?) und ob man einen Zusammenhang zwischen der Anmie und der jetzt offensichtlich hinzugekommenen Neutropenie sieht.

Alles Gute!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dockandi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 10
Wohnort: Torgau

BeitragVerfasst am: 04.08.08, 22:32    Titel: Rckmeldung Antworten mit Zitat

Hallo!

Endlich schaffe ich es mal wieder Ihnen vom Verlauf der Blutwerte zu berichten! Mein Sohn hat ganz schlimme Schreitage hinter sich!

Die Neutrophilen sind auf 0,89 gestiegen, die Leukos etwas gesunken. Genaue Werte bekomme ich zur Blutentnahme am Freitag. Die rztin vermutet in Absprache mit der Hmatologin die schon von Ihnen benannte Autoimmun- Neutropenie. Ich muss vorerst Freitag wieder zur BE, mal schauen wie es dann weitergeht!

Ich danke Ihnen nochmals fr Ihre Unterstzung, Sie haben mich wirklich ber die Tage gerettet! Mit den Augen rollen

LG Die Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Katja,

vielen Dank fr Ihren Bericht. Ich hoffe, es geht Ihrem Sohn mittlerweile wieder besser.

Viele Gre von
FataMorgana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.