Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bypass-Abri
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bypass-Abri

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Thorax, Herz- u. Gefchirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Claudia I.
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 06:00    Titel: Bypass-Abri Antworten mit Zitat

Mein Vati wurde Anfang Juli am Herzen operiert und bekam 3 Bypsse. In der Nacht nach der OP auf der ITS riss einer der Bypsse ab und es kam zu einem massiven Blutverlust. Er bekam daraufhin 6 Liter (!!) Fremdblut , wurde nochmal in der Nacht operiert und befand sich eine Woche im knstlichen Koma. Als dann das Herz wieder selbststndig ohne Untersttzung einer Herzpumpe arbeitete, wurde versucht ihn aufzuwecken. Dies gelang nicht. Er war in einer Art Dmmerzustand und erst nach und nach uerten die rzte es knnte eine Hirnschdigung vorliegen. Eine CT brachte keinen pathologischen befund einer Hirnschdigung - die Test des Neurologen sagten etwas anderes.
Nach 1,5 Wochen Beamtung bekam er einen Luftrhrenschnitt und er verbesserte sich weiter - konnte streckenweise selbtstndig atmen. Wach oder wacher wurde er nicht.
Nach zwei Wochen ITs wurde er dann in eine andere Klinik verlegt (spezialisiert auf Neurologische Probleme) -dort ergab die Messung der Hirnstrme eine sehr schwere Schdigung des Gehirnes mit der Prognose auf Schwerstpflegebedrftigkeit und Wachkoma.
Dazu kam noch (schon auf der ITS) ein Infekt , welcher mal strker und mal schwcher aufflackerte. Nach Verlegung in die neue Klinik kam dieser dann mehr zum tragen und es sammelte sich Sekret in der Lunge , welches nicht abgesaugt werden konnte.
21 Tage nach der OP verstarb mein Vati in der Klink. (welche keine Intensivmedizinische Abteilung hatte !!)

Nun meine Frage ... wie kann ein Bypass nach einer OP noch auf der ITS abreien, wo der Patient doch still im Bett noch unter Sedierung liegt ?
Ist es mglich, das so etwas lange unentdeckt bleibt , ohne das sich am Blutdruck oder anderen Werten etwas so verndert ? Traurig Traurig

Mein Vati wurde 63 Jahre alt .... Traurig
_________________
Gute Besserung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Thorax, Herz- u. Gefchirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.