Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Korrektur nach Nasenscheidewand-OP sinnvoll?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Korrektur nach Nasenscheidewand-OP sinnvoll?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tamia
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrge: 225

BeitragVerfasst am: 03.08.08, 10:50    Titel: Korrektur nach Nasenscheidewand-OP sinnvoll? Antworten mit Zitat

Hallo,

vor ungefhr 4 Jahren ist bei einem erwachsenen Mann eine Nasenscheidewand-OP durchgefhrt worden. Es hat leider keinen Erfolg gebracht, also keine bessere Atmung. Jetzt aber zeigt sich, dass der Patient besonders nachts, aber auch tagsber, ein Pfeifgerusch bei jedem Atemzug abgibt. Er hat eine berweisung zu einer Klinik, die darauf spezialisiert sein soll, im Westen von D. erhalten.

Ist es sinnvoll, dies zu durchfhren zu lassen? Gibt es Alternativen? Besonderes Problem ist, dass der Patient zwar gut deutsch spricht, aber die rztesprache nicht gut versteht. Und dort, wo die OP durchgefhrt werden soll, kennt er niemanden, der ihn besucht und untersttzt.

Fr Tipps wre ich dankbar!

Viele Gre
Tamia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tamia
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrge: 225

BeitragVerfasst am: 08.11.08, 08:30    Titel: OP wurde ausgefhrt, aber... Antworten mit Zitat

Hallo,

der Patient hat die OP in der HNO-Klinik Neuss ausfhren lassen (um den 22. Sept herum).

Dort sagte man ihm, dass der HNO-Arzt am Heimatort die Fden ziehen wird. Aber dieser sagt, dass er das nicht macht. Patient hat seitdem stndig Kopfschmerzen. HNO-Arzt sagt, dass es keinen Zusammenhang gibt. Ein weiterer hinzugezogener HNO-Arzt verwies an den bisherigen HNO-Arzt zurck.

Sind die Fden selbstauflsend? Oder wann htten die Fden gezogen werden mssen?

Habe den OP-Bericht angefordert, aber leider noch nicht erhalten.

Viele Gre
Tamia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

also ob die fden selbstauflsend sind wei nur der operateur. einen direkten zusammenhang mit den kopfschmerzen sehe ich auch nicht. wenn wir an der scheidewand nhen sind es in der regelselbstauflsende fden. anderenfalls wird der niedergelassenen kollege gebeten sie zu ziehen oder der patient wird wieder einbestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Tamia
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrge: 225

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 17:33    Titel: Woran erkennt man den Unterschied der Fden? Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank fr die Antwort!

Das Problem ist ja, dass der Operateur bzw. dessen Kollege sagte, dass die Fden beim weiterbehandelnden Arzt am Heimatort (Norddeutschland) gezogen werden sollen. Aber dieser Arzt sagt "nein" (ohne weitere Begrndung). Woran erkennt man selbstauflsende Fden? In welchem Zeitraum wrden diese sich auflsen?

Der Patient hat seit der OP oberhalb der Nase Kopfschmerzen. Irgend etwas stimmt nicht, aber kein HNO-Arzt guckt sich das genauer an, sondern es wird argumentiert, dass das keinen Zusammenhang hat.

Der Patient ist mittlerweile verzweifelt.

Viele Gre
Tamia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.