Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Lendenwirbel
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Lendenwirbel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nautilus
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 03.08.2008
Beitrge: 1
Wohnort: Waiblingen

BeitragVerfasst am: 03.08.08, 21:55    Titel: Lendenwirbel Antworten mit Zitat

Hallo liebe Leser.


Ich habe seit etwa 2 Jahren leichte Schmerzen im Lendenbereich. Hin und wieder kommen Blasenschmerzen und leichtes kribbeln in den Beinen und Zehen hinzu.
Zudem spiele ich regelmssig Fussball, habe aber danach etwa 2 Tage Blasenschmerzen.
Vor etwa 6 Monaten wurde bei einer CT folgender Befund festgestellt:

Regelrechte Lordosierung der LWS. Keine kncherne Destruktion. Es findet sich ein breiter medianer NPP L5-S1. Keine kncherne Spinal - Foramenstenose. Ansonsten unauffllige paravertebrale Weichteile.
Da Kassenpatienten mittlerweile nur noch abgefertigt werden, bitte ich um Rat.
MUSS ich mich operieren lassen, oder gibt es eine Alternative?
Vielen dank fr eure Antwort.

Gruss Nautilus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas-Ulrich
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beitrge: 279
Wohnort: Elbmarsch

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nautilus,
ob fr Sie eine Operation durchzufhren ist kann hier via Internet aus praktischen und rechtlichen Grnden,eben mangels Kenntnis des Gesamtbefundes durch eine Befunderhebung vor Ort nicht erwogen werden.

In Abhngigheit vom Gesamtbefund gibt es nach Rcksprache mit Ihrem behandelnden Arzt evtl. die Mglichkeit einer krankengymnastischen Therapie begleitend mit anderen "nichtchirurgischen" Methoden aus dem physikalischen Therapiespektrum wie z.B.Elektrotherapie/Stangerbad,Wassergymnastik,und,und,und...

Wenn Sie sich durch Ihren derzeitigen,behandelnden Arzt nicht ausreichend versorgt fhlen,dann sprechen Sie ihn ruhig darauf an und am Ende steht es Ihnen frei,ggfs. zu einem anderen Arzt Ihres Vertrauens zu wechseln.

Gru & alles Gute

Andreas-Ulrich
_________________
"Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhren." - Kurt Tucholsky -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.