Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Verdacht auf Leukmie?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verdacht auf Leukmie?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kamila
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Silke,

auch von mir herzliche Gre an Laura, sie soll ihre positive Einstellung nicht verlieren. Gute Besserung und ich warte auf Laura auf der "Inneren" Leukmie kann man besiegen und Laura hat ein Ziel vor Augen, das ist sehr gut. Nur Mut zum Kampf!

Alles Gute auch fr die ganze Familie

Kamila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiraausN
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beitrge: 102

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Silke und Laura,

heute kommen von mir nur ganz kurze aber herzliche Gre natrlich auch gute Besserungswnsche fr Laura.
Ich hoffe der erster Chemotag fr Laura war ertrglich. Ich denke an Euch.

Heute kann ich leider keine Nachtwache hier halten Winken mir fallen die Augen jetzt schon zu.

Gute Nacht aus Neuhausen
_________________
Gre,
Kira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silke_
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle hier,

Ihre Wnsche fr Laura kommen alle bei ihr an, dafr sorge ich schon, liebe Gre und auch ein Dankeschn soll ich natrlich wieder an Sie hier zurck ausrichten. Sie hat heute die erste Chemo gut berstanden, nur ganz leichte belkeit war die Folge, das hat aber ihrer guten Laune nicht geschadet.
Da sie auch leider Blasten im Zentralnervensystem hat, haben sich die rzte zustzlich zu Chemospritzen in den Lumbalkanal und einer Schdelbestrahlung entschieden. Wir als Eltern mussten das heute entscheiden, ob Laura das bekommen soll oder nicht. Da uns aber gesagt wurde, dass mit der Bestrahlung spter zu wenigen Rezidiven der Krankheit kommt, so haben wir uns natrlich dafr entschieden, obwohl es mehr Leidensweg fr Laura bedeutet. Ach es ist alles nicht so einfach. Die Therapie ist wirklich der "Hammer" schlecht hin.
Die rzte meinten aber,dass wenn Blasten im ZNS bleiben, so knnen sie sich dann den Weg ins Knochenmark suchen und die Krankheit bricht erneut, trotz Chemotherapie, aus. Das wollen wir auf keinen Fall. Laura war erst bei dem Gedanken an die Strahlen ganz mulmig zumute und die Spritzen treiben ihr Trnen in den Augen aber sie hat eine Frau im Gang getroffen, die dieses auch durchmacht, so konnten sie sich lang unterhalten. Puhhh, da war ich froh.
Ich hoffe nur, dass diese Blasten im ZNS die Prognose nicht verschlechtern, das sind wirklich schreckliche ngste, die man ausstehen muss.

Ach liebe Kira und FataMorgana, danke fr die fachlichen Erklrungen, ich verspreche die Zeit hier im Forum nicht so fr mich zu beanspruchen.
Kira Dein Beitrag ist wirklich einmalig schn und Du kannst Dir gar nicht vorstellen was ich fr Kraft dadurch bekomme. Vielen Dank.
Und ber jede Aufheiterung bin ich natrlich dankbar. Ach und keine Angst, ich vergesse meine Familie nicht, Yan-Niklas ist 19 und klein Maia 10 Winken sie hat aber noch einen Zwillingsbruder, den Sven Winken Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie unsere Laura hier fehlt! Heute im KH sind wir alle angetanzt, da war Laura ganz happy!

Den anderen danke ich auch fr die lieben Wnsche und schn, dass Sie Kamila und Christine auch hierher aus der "Inneren" zu mir gefunden haben. Ich werde es Laura erzhlen.

Ich gre Sie alle herzlich
Silke

p.s. nein, auf einer Kinderstation ist sie nicht Winken aber im Zimmer hat sie eine ganz junge Frau, die an ALL leidet, jetzt aber fast schon wieder gesund ist. Sie verstehen sich auch sehr gut.


Zuletzt bearbeitet von Silke_ am 08.08.08, 09:51, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hope007
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beitrge: 230

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Silke,
Bitte mich nicht mit Sie anreden. Fhl mich dann so alt. Auch wenn ich gerade gerechnet habe und Laura zumindestens rein rechnerisch meine Tochter sein knnte.
Auf euch kommt jetzt eine anstrengende Zeit zu. Kira hat aber dazu eigentlich eh schon alles gesagt.
Es freut mich, dass Laura die erste Chemo soweit gut berstanden hat. Ich warte auf Nachricht von ihr in der "Inneren".
Bei vier Kindern geht es sicher ziemlich rund. Da kann ich mir gut vorstellen, dass Laura den Trubel vermissen wird.
Liebe Grsse vor allem auch an Laura,
Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aldonka
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.07.2008
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Silke,

ich wnsche Euch heute einen nicht so anstrengenden Tag, trotz Spritzen in den Lumbalkanal ( o wie schrecklich ) und Schdelbestrahlung ( noch schrecklicher) Ich wusste nicht, dass diese Blasten sogar das ZNS angreifen knnen Geschockt

Gre und Umarmung
Aldonka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silke_
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

Liebe Tina, ein Laptop wurde Laura ins KH gebracht aber gestern hat sie keine Zeit mehr zum schreiben gefunden, nach der Spritze mit der Chemo in den Lumbalkanal muss sie auch ganz lange immer liegen, damit sie keine Kopfschmerzen bekommt, sie meinte auch, dass es ihr danach auch ganz komisch "im Gehirn" sei, was auch immer das bedeuten mag. Gestern meinte sie auch, dass wenn sie schaut, dann schwankt der Boden und sie sich wie auf See fhlt Mit den Augen rollen

Liebe Aldonka, ich wusste das mit Sicherheit auch nicht aber jetzt lernen wir hier alle ganz schnell dazu!

Silke


Zuletzt bearbeitet von Silke_ am 08.08.08, 09:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tapsi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beitrge: 505

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich wnsche Laura fr Ihren zweiten Tag wieder viel Kraft.

Schne Gre
Tapsi
_________________
Zwischen Verleugnung und Einschrnkung gibt es einen grundlegenden Unterschied. Sich einzuschrnken bedeutet eine bewusste und freiwillige Selbstdisziplin, die auf der Einsicht beruht, dass sie von Vorteil ist. Dalai Lama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silke_
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Tapsi Auf den Arm nehmen wird ausgerichtet!

Silke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiraausN
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beitrge: 102

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Silke,

Silke_ hat folgendes geschrieben::
Sie hat heute die erste Chemo gut berstanden, nur ganz leichte belkeit war die Folge, das hat aber ihrer guten Laune nicht geschadet


Das freut mich ganz arg, Du kannst sehr stolz auf Laura sein!


Silke_ hat folgendes geschrieben::
Da sie auch leider Blasten im Zentralnervensystem hat, haben sich die rzte zustzlich zu Chemospritzen in den Lumbalkanal und einer Schdelbestrahlung entschieden. Wir als Eltern mussten das heute entscheiden, ob Laura das bekommen soll oder nicht. Da uns aber gesagt wurde, dass mit der Bestrahlung spter zu wenigen Rezidiven der Krankheit kommt, so haben wir uns natrlich dafr entschieden, obwohl es mehr Leidensweg fr Laura bedeutet. Ach es ist alles nicht so einfach. Die Therapie ist wirklich der "Hammer" schlecht hin.
Die rzte meinten aber,dass wenn Blasten im ZNS bleiben, so knnen sie sich dann den Weg ins Knochenmark suchen und die Krankheit bricht erneut, trotz Chemotherapie, aus. Das wollen wir auf keinen Fall


Das haben die rzte mit Euch auch sehr gut entschieden, ich kenne das auch, dass man es so macht.
Klar, schn ist das fr Laura und Euch nicht, ihr habt Angst, usw. deswegen wnsche ich Euch noch mehr Kraft fr die nchste Zeit.
Und merke Dir liebe Silke, auch bei dieser Krankheit kann man sich nicht an Statistiken halten. Die Statistik sagt wirklich nichts ber den Einzelfall aus. Auch mit Blasten im ZNS kann Laura gesund werden. Ihr seid jetzt gut betreut, so wie ich das von hier aus erkennen kann und das ist jetzt sehr wichtig.

Silke_ hat folgendes geschrieben::
Laura war erst bei dem Gedanken an die Strahlen ganz mulmig zumute und die Spritzen treiben ihr Trnen in den Augen aber sie hat eine Frau im Gang getroffen, die dieses auch durchmacht, so konnten sie sich lang unterhalten. Puhhh, da war ich froh.


Das macht Eure Laura wunderbar, sie lsst sich nicht unterkriegen, drcke Sie ganz fest von mir!

Silke_ hat folgendes geschrieben::
Ach liebe Kira und FataMorgana, danke fr die fachlichen Erklrungen, ich verspreche die Zeit hier im Forum nicht so fr mich zu beanspruchen.
Kira Dein Beitrag ist wirklich einmalig schn und Du kannst Dir gar nicht vorstellen was ich fr Kraft dadurch bekomme. Vielen Dank


Na ja, meine sind nicht so fachlich Winken und das mit dem Beanspruchen, will ich gar nicht gelesen haben, ist das klar!!!!!! - sonst komme ich noch persnlich vorbei Winken


Silke_ hat folgendes geschrieben::
Und ber jede Aufheiterung bin ich natrlich dankbar. Ach und keine Angst, ich vergesse meine Familie nicht, Yan-Niklas ist 19 und klein Maia 10 Winken sie hat aber noch einen Zwillingsbruder, den Sven Winken Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie unsere Laura hier fehlt! Heute im KH sind wir alle angetanzt, da war Laura ganz happy!


Ich wusste doch, da muss ja noch ein Bruder oder eine Schwester sein Winken Ihr seid eine tolle Familie und mich wundert es nicht, dass Laura fehlt und schn , dass ihr sie alle auch besucht, das braucht sie jetzt bestimmt!

Silke_ hat folgendes geschrieben::
p.s. nein, auf einer Kinderstation ist sie nicht aber im Zimmer hat sie eine ganz junge Frau, die an ALL leidet, jetzt aber fast schon wieder gesund ist. Sie verstehen sich auch sehr gut.


Also liebe Gre an die Beiden Damen ach und klar, sie ist ja fast schon 17 Winken ( hab auf der Inneren gelesen ), was wrde sie da auf einer Kinderstation schon machen Winken

Liebe Silke, ich melde mich fr ca. 10 Tage ab, wir fahren in den Urlaub aber wenn ich wieder komme, dann bin ich fr Euch da!
Also gaaaaaaaaaaaaaaaz viele Gre bis dahin, bleibt tapfer und schreibt hier schn weiter, damit ich ja was zu tun habe, wenn ich wieder bei Euch bin.

Bis dann, ich denke an Euch!
_________________
Gre,
Kira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silke_
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

heute melde ich mich nur kurz, wollte nur sagen, dass Laura erst heute so richtig bewusst wurde, wie lange die ganze Therapie dauern wird. Laura fragte einen Arzt und er meinte ber 6 Monate, wenn alles nach Plan A geht. Kann aber durchaus lnger gehen, wenn z.B die 9 statt 4 Chemoblcke gebraucht werden Geschockt
Dann kommt noch irgendeine Erhaltungschemo, von der wir jetzt noch keine Ahnung haben! Seit dem ist Laura in einem Schockzustand, ich hoffe ihr geht es morgen wieder besser, denn die Kraft braucht sie ja fr die Therapie.

Bis sie heute gefragt hat, war sie frhlich, hatte kaum Nebenwirkungen von der Chemo. Wir waren auch im Garten. Auch die Spritzen vertrgt sie immer besser. Morgen ist wieder Lumbalpunktion.

................. Sie wollte heute schon nach Hause.....................

Liebe Kira, Dir wnsche ich schnen Urlaub, den hast Du Dir mehr als verdient!

Silke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hope007
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beitrge: 230

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Silke,
Ich hoffe doch sehr, dass Laura nicht die ganze Zeit im Krankenhaus sein muss whrend der Therapie sondern dazw. auch nach Hause darf. In ihrem Alter sind 6 Monate noch extrem lang. Irgendwie vergeht die Zeit immer schneller je lter man wird.
Vllt gibt es Mglichkeiten ihr zwischendurch ein "normales" Leben ausserhalb der Krankheit zu ermglichen.
Liebe Grsse und viel Kraft,
Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anja Seemann
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.07.2008
Beitrge: 777

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 05:50    Titel: Antworten mit Zitat

Guten morgen Silke,

bisher habe ich nur still mitgelesen, aber ich kann jetzt schon erahnen wie es in Dir aussehen mu. Ich hatte mit meiner 14-jhrigen Tochter zwar ein anderes Problem (sie hatte am Herzen eine zweite Reizleitung, die immer wieder zu Herzrasen fhrte. Damals war sie 5 Jahre wo es losging und mit endlich 7 Jahren konnte es behandelt werden, aufgrund der Anatomie), aber die Wahnsinnsins Angst, ihr knnte was passieren war mein Begleiter.
Ich wei, bei Euch wird es noch hrter und Laura mu jetzt viel aushalten und Du kannst ihr nichts davon abnehmen. Weinen
Das ist das schlimmste was einer Mutter passieren kann.
Aber ich mchte Euch so unendlich viel Kraft schicken, besonders Laura!
Was Tina schreibt, dem kann ich nur zustimmen. Versucht wenn mglich, sie so oft es geht nach Hause zu lassen. Dort kann sie mal von allem Abstand gewinnen und den Alltag (wenn mglich) passieren lassen.
Aus eigener Erfahrung mit meiner Freundin (sie hat Morbus Hodkin), wei ich, da das nicht immer mglich ist, aber schon den Alltag mit ins Krankenhaus zu nehmen ist eine Menge wert.

Es wird sich vieles mit der Zeit von alleine einstellen. Und soviele Tips kann man auch gar nicht geben. Ich habe das gute Gefhl, da ihr diese schwere Zeit gemeinsam bersteht mit Hhen und Tiefen, Weinen und Lachen, Angst haben und Hoffen.
Ihr schafft das!!!!!! Winken

Ich drcke Euch ganz feste, besonders Laura! Smilie

Anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Georgia
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beitrge: 843

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Silke,
ich hoffe es geht Euch allen heute ganz gut und die Untersuchungen/ Behandlungen sind nicht zu belastend fr Euch und vor allem fr Laura.
Ich habe das Gefhl, dass Laura eine ganz besonders starke junge Lady ist und freue mich dass sie in ihrem Zimmer eine nette andere junge Dame hat, der es schon besser geht. Das ist bestimmt eine gute Motivation fr Euch. Ich freue mich sehr dass Ihr ein gutes und auch emotional kompetentes rzte Team zur Seite habt. Denk immer daran, dass die gute Kommunikation mit dem "Betreuungsteam" die "halbe Miete" ist. Ich habe schon fter beobachtet dass besonders "junge" Patienten erstaunlich gefasst und auch kmpferisch mit ihrer Erkrankung umgehen. (ich bin manchmal auf der Kinderkrebsstation und lese vor etc.)
Oft sind sie viel viel mutigiger, als erwachsene Patienten - ich kann mir daher nicht vorstellen dass Laura an ihrer Erkrankung "zerbricht". Viel schwerer ist allerdings auszuhalten, wenn Freundinnen/Freunde nicht mit der Erkrankung umgehen knnen und sich (meist aus Unsicherheit) zurckziehen, das ist ein grosser Schmerz fr die Patienten. Viellicht knnen die Freunde jetzt schon ein paar kleine Briefe an Laura schreiben, da wird sie sich bestimmt sehr freuen.

Oh Silke, da bist Du jetzt aber schwer eingespannt, auch mit Deinen anderen Kindern... und dann auch noch Zwillinge Winken ich bin selber ein "halber"Zwilling und weiss wie anstrengend das fr die Eltern sein kann... Winken Ich hoffe ihr habt ein gutes Umfeld, dass Euch auch etwas an "Alltags-Arbeit" abnehmen kann. Je frher ihr Euch helfen lasst, umso mehr Kraft habt ihr fr Laura und fr Ech selbst. Eigentlich msste Euch eine Haushaltshilfe von der Kasse bezahlt werden - frag doch dort mal nach - evtl kann Dir auch der Sozialdienst im Krankenhaus helfen.

Ich schicke Euch viele liebe Grsse

Georgia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
christine16
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.07.2005
Beitrge: 1155

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Silke,

Kira hat es oben schon angesprochen, wegen der Vorwrfe die Sie sich machen.
Ich kann Kiras Worte nur besttigen, dass Sie keine Schuld an Lauras Krankheit haben, daher denke ich nun mal laut:

- Kira wollte nur einen Tag frei haben der Arzt nahm ihr Blut ab und dann die Diagnose: CML .

- Ich selbst war auf dem Weg zu einer orthopdischen Reha. Wie auch immer, man schickte mich viele 100 km entfernt wieder nach Hause! Ich sollte ein OK des Neurochirurgen ergattern, dann wieder erscheinen .
Da ich in meinem Handtschli eine berweisung zum Radiologen hatte, dachte ich mir, na gut, wennst schon in der Nhe bist (und es mir eigentlich sauschlecht geht ) erledigst das auch gleich. (Ich wollte dies ursprnglich erst nach den 3 Wochen Reha machen ). Was kam raus? . Der Arzt der Radiologie schickte mich von der Praxis aus gleich ins KH .

- Laura, wollte nur die Bescheinigung fr ihren Ausbildungsplatz Ich bin mir aber sicher, dass Sie mit ihr in den nchsten Tagen zum Hausarzt gegangen wren, eben wegen der Komischen Mdigkeit, vorallem Gewichtsverlust usw. .

Zufall ? . Mag sein .Irgendwie hat Kira gesprt, dass was nicht in Ordnung ist - Symptome zuvor deuteten sich ja schon an nur wer geht gleich zum Arzt?. Bei mir auch, aber ich bin damals aus beruflichen Grnden nicht (gleich) zum Arzt gegangen . Irgendwie doch komisch, aber nur weil ich wegen dem Neurochirugen heim geschickt worden war, machte ich die R. Untersuchung. Sicherlich wre man auf der Reha dort auch draufgekommen, vielleicht wre ich zusammengesackt, keine Ahnung war auch nicht (mehr) relevant.

Was ich damit sagen mchte ist, dass alles im Leben schon irgendwie einen Grund hat, warum manches so abluftbzw. ablaufen muss. Kira, Laura und ich , und sicher auch viele andere Menschen mussten erst durch Zuflle (die ich aber nicht so nennen wrde) dazu gefhrt werden rztliche Hilfe in Anspruch nehmen zu mssen.
So, nun Vortrag beendet Winken

Dies ist fr die nchste Zeit mein (vor?) letztes Posting, danke Kira fr Deine guten Wnsche, ich hoffe, Du hast einen entspannten Urlaub, diesen brauchst Du unbedingt mit Deiner Familie und Tchterchen und ja Georgia wir beide sprechen uns noch drben Winken .spter, hab jetzt noch einiges zu tun und auch wieder Neuigkeiten.

Liebe Silke, Gatte - Yan-Niklas (groer Bruder), Maia, Sven ich wnsche Ihnen ganz viel Kraft fr den Kampf mit / fr Laura auch wenn es zurzeit regnet am Tag schicken wir Euch viele Sonnenstrahlen in der Nacht leuchtende Sterne und die Wrme unserer Herzen.

Alles Liebe,
Christine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silke_
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beitrge: 26

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich kann heute nicht schlafen, obwohl der Tag reichlich an positiven Eindrcken war, vielleicht gerade deswegen!

Liebe Christine, diese "nur eine Bescheinigung" kommt bei uns noch oft am Tag vor, es ist so unfassbar aber wir sind auch dankbar, dass Laura gerade diese Bescheinigung gebraucht hat. So ein Zufall bei Laura, ein kleiner Gedanke wie bei Ihnen oder einfach Intuition, wie bei Kira und schon ist ein wunderbarer Mensch gerettet, ja wir sind dankbar liebe Christine. Ich danke Ihnen fr die lieben Worte, wnsche natrlich auch alles Gute fr die nchste Zeit im KH und Laura wird sich freuen, wenn Sie dann bei "ihr auf der Inneren" gesund und frhlich antanzen werden. Laura wird da sehr gut betreut, das wei ich durch das Schreiben hier jetzt umso mehr. Danke! Der Hinweis mit der Umleitung ins Labor war ne gute Idee, ist mir nicht in den Sinn gekommen! Laura musste lachen, vor allem ber diese Geschockt Gesichter Winken

Liebe Georgia, es war ein Glck oder doch von den rzten so gewollt, ich wei es nicht, dass Laura und WIR als Familie gerade am Anfang so eine positive Erfahrung mit der Therapie an der Zimmergenossin von Laura sehen konnten. Die zwei, das knnen Sie mir glauben liebe Georgia, machen das KH unsicher. Heute musste Laura sogar zu ihrer Chemo im KH gesucht werden, wir Eltern wurden nach einer Stunde Besuch schon nach Hause entlassen, Laura meinte, wir sollen uns ausruhen aber ich wei, dass Lauras Freund da war Winken Wir haben Lukas ( Lauras Freund) auch ber die Situation/ Krankheit informiert und wie sie schreiben, junge Menschen stecken das besser weg! Lukas war sichtlich bewegt, doch dann versprach er alles zu tun, damit es fr Laura ertrglich wird. Er ist seit dem jeden Tag bei ihr. Lauras beste Freundin war auch schon da und ich glaube nicht, dass sie sich einsam fhlt Aber das ist ja noch der Anfang. Jetzt sind alle sehr motiviert sie zu sehen und schreiben Mails, ich hoffe das bleibt so.
Liebe Georgia, gerade haben wir alle Ferien bzw. Urlaub und es geht aber was noch kommt, das wei ich nicht. Meine Eltern knnen auch jede Zeit zu uns kommen und bleiben, was dann in der Schulzeit bestimmt der Fall sein wird. Heute hatte ich fr die Zwillinge, dank Laura, Zeit und sie fragten viel ber die AML. Wir habe uns im Internet zusammen eine Kinderseite mit vielen auch fr mich guten Winken Erklrungen gefunden, da waren wir lange beschftigt. Yan-Niklas nimmt uns auch viel Arbeit ab, so dass wir das im Familienzusammenhalt schaffen knnen. Ich danke Dir fr Deine Frsorge fr uns.
Weit Du, die Zwillinge sind nicht so anstrengend wie Kaninchen Ida, ich wusste nicht, dass man sie fast ununterbrochen streicheln muss ( jetzt liegt sie auch bei mir), Laura hat die Dame ganz schn verwhnt Winken aber sie ist wie ein Balsam fr meine Seele.

Liebe Anja, ja das ist der Punkt, die Gesundheit meiner Tochter liegt jetzt in der ganzen Therapie und wir knnen ihr die Hand halten aber keine Schmerzen, keine Punktion fr sie ertragen, das tut wirklich weh. Lauras Zustand ist wirklich gut, auch nach der Chemo fhlt sie sich noch gut. Sie bekommt auch gleich Medikamente gegen die belkeit und Schmerzmittel, so dass sie danach gut schlafen kann. Viel schlimmer sind dann doch die Spritzen in den Lumbalkanal. Sie musste auch schon ganz schlimme Kopfschmerzen erfahren, weil sie danach nicht so lange liegen geblieben ist! Ich muss sie wirklich bewundern. Schn, dass Du jetzt hier bist! Danke fr die warmen Worte.

Ach und noch was htte ich vergessen, heute war Lauras Glckstag, wie sie uns sagte, weil
1. Wochenende im KH- da musste sie zu keiner Untersuchung, fr sie kann bitte immer WE sein
2. Die Lumbalpunktion wegen Notfall auf Station auf Montag verschoben
3. Sie hat wieder eine neue Freundin gefunden ( aus der HNO-Station) mit der sie sich im KH-Gang fr morgen verabredet hat Winken
Sie chaten da auch untereinander - also irgendwie dachte ich, im KH ist es anders Winken
4. Laura beschftigte sich natrlich auch mit der *wann darf ich Heim Frage* und die rzte meinten doch tatschlich, dass sie zwischen den Chemoblocks, bei guten Blutwerten wirklich nach Hause darf !

Liebe Tina, fr Laura waren 6 Monate Schule schon immer unendlich lang, im KH muss es ihr aber noch lnger vorkommen! Jetzt hat sie aber Lichtblicke,Ziele, neue Freunde,so wird es fr sie ertrglicher!

Gre soll ich ausrichten und sie dankt auch allen, fr die von Euch zukommende Hilfe an MICH, das entlastet sie doch sehr, meinte sie heute ganz im ERNST. Ist ja auch so, also bedanke ich mich auch dafr Sehr glcklich

Ich wnsche allen eine gute und gesunde Nacht
Silke

p.s. Laura hat schon noch vor zu schreiben, vielleicht findet sie am Sonntag mehr Zeit Winken und die richtigen Worte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.