Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schlaflosigkeit
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schlaflosigkeit

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gelchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.10.2004
Beitrge: 188

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 04:34    Titel: Schlaflosigkeit Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich bin weiblich, 46 Jahre und leide eigentlich schon seit Jahren unter Schlafstrungen. In den letzten Jahren hab ich an der Autobahn gewohnt und hab mich massiv mit dem Lrm geqult. Jetzt bin ich umgezogen, aber die Schlafstrungen haben sich manifestiert. Nicht nur dass.Mein Rhythmus sieht nun so aus, dass ich oft garnicht schlafe bis frh und dann nur etwa noch 2 Stunden . Oder ich schlafe mal ein Stndchen und bin dann wieder stundenlang wach. Ich bin zwar sehr mde und erschpft, aber mein ganzer Krper birgt eine totale Unruhe in sich, so dass ich rumlaufen und mich bewegen muss. Schlafmittel helfen da nicht. Ich war mal im Schlaflabor und die sagten was von Insomnie. Eine Kur in einer Spezialklinik wurde abgelehnt.
Ich habe groe Angst, dass ich davon massiv krank werde, da sich mein Krper ber lange Zeitrume nie mehr erholen kann und das macht doch krank. Der Schlaf wird auch nicht nachgeholt, sonder das Defizit wird immer grer.
Was kann ich tun? Sobald ich mich wieder hinlegen, hab ich den Drang wieder aufzustehen. Der Geist ist mde, aber der Krper kriegt keine Bettschwere mehr.
Bitte dringend um Rat.
mfG
A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zicke72
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gelchen,
ich wrde gerne wissen, wie sich diese Unruhe genau bei Dir bemerkbar macht. Bist Du schon einmal auf das RLS gestestet worden?

Lieben Gru
Zicke72
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gelchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.10.2004
Beitrge: 188

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und danke fr die Antwort.
Mein Hausarzt hat da auch so einen Verdacht. Getestet wurde ich noch nicht. Aber ich soll demnchst mal ins Schlaflabor. Ich hoffe, da kann man das erkennen. Aber da ist eben der typische Vorfhreffekt, da man da nur eine Nacht ist und in dieser Nacht dies sich nicht unbedingt zeigen muss.
Allgemein habe ich schon seit Jahren Schlafstrungen. Aber nicht so massiv wie jetzt. Ich habe dann noch bis vor kurzem 6 Jahre an der Autobahn gewohnt, wo ich nun die davor geflchtet bin und woanders hingezogen bin. Inzwischen haben sich aber diese Schlafstrungen so chronisch manifestiert. Ich hab stndig das Gefhl, mich bewegen zu mssen und krieg keine Ruhe in die Muskeln rein, keine Bettschwere, obwohl mein Geist und Kopf lngst mde ist, aber der Krper zieht nicht mit. RSL hat ja auch was mit Nerven zu tun. Bestimmt hngt es damit zusammen.
Vielen Dank
A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zicke72
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2008
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gelchen,
im Schlaflabor knnen die rzte RLS diagnostizieren. Wann hast Du denn dort einen Termin? Es sollte aber auch eine neurologische Untersuchung durchgefhrt werden. Viele Uni- Kliniken haben bereits eine RLS- Sprechstunde. Das besondere an dieser Erkrankung ist, dass sie nicht nur, wie der Name eigentlich aussagt in den Beinen vorkommt, sie kann sich auch z.B. an den Hnden und Armen zeigen.
Ich bin selber an RLS erkrankt und kann sehr gut nachvollziehen, wie sehr Dir der Schlaf fehlt. Ich habe es Jahre mit mir rumgeschleppt, bis ich durch Zufall auf einen Artikel in der Zeitung gestoen bin und mit meinem HA darber gesprochen habe. Auch in meiner Ausbildung (Krankenschwester) habe ich nichts darber gelernt. Es gibt aber sehr gute und Wirksame Medikamente dagegen.
Ich wnsche Dir, dass Du bald wieder richtig gut schlafen kannst.....

Lieben Gru
Zicke72
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gelchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.10.2004
Beitrge: 188

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die nette Rckantwort. Ich werde dran bleiben und sehen, was dabei raus kommt.
Alles Liebe
A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.