Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - IgG und IgM
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

IgG und IgM

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tinka66
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 18:10    Titel: IgG und IgM Antworten mit Zitat

Hallo,

habe heute folgendes Blutergebnis bekommen:

IgG-EIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tinka66
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

ups, zu schnell abgedrckt:

IgG-EIA <8 ( ohne Referenzbereich )
IgM-EIA <1 ( Referenz <1 )

Der Blutwert wurde abgenommen im Rahmen einer Borreliose-Untersuchung ( hatte allerdings keinen Zecken, sondern einen Bremsenstich , aber mit merkwrdiger Rtung, zum Schlu mit rotem Kreis drumherum ),
Die rztin sagte: keine Borreliose, aber es knnte frher mal was gewesen sein,

Heit das Vorhandensein dieser Werte, da da mal was war ? Wre dieser Wert sonst 0 ???

Ich wrde das wegen anhaltender Beschwerden gerne weiterverfolgen und mu mich aber wegen der Argumentation ein bichen damit beschftigen, damit mich der Arzt nicht abschmettert !

Danke, Tinka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend Tinka66

Tinka66 hat folgendes geschrieben::
Der Blutwert wurde abgenommen im Rahmen einer Borreliose-Untersuchung ( hatte allerdings keinen Zecken, sondern einen Bremsenstich , aber mit merkwrdiger Rtung, zum Schlu mit rotem Kreis drumherum ),


Die bertragung einer Borreliose durch einen Bremsenstich wre sehr ungewhnlich, aber auch nicht 100%ig auszuschlieen.

Ich htte dazu noch folgende Fragen:
- Wie lange nach dem Bremsenstich ist die Rtung aufgetreten?
- Wie gro war der Kreis zum Schluss, und ber wie viele Tage ist er grer geworden?
- Wie lange nach dem Auftreten der Rtung wurde das Blut abgenommen?

Tinka66 hat folgendes geschrieben::
Heit das Vorhandensein dieser Werte, da da mal was war ? Wre dieser Wert sonst 0 ???


Nein, die Antikrper waren im EIA (Enzymimmunoassay) offensichtlich unter der Nachweisgrenze, also anders gesagt: nicht messbar niedrig. "0" kann man in der Regel im Labor nicht messen.

Was haben Sie denn fr anhaltende Beschwerden?

Gute Besserung und Gre von
FataMorgana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.