Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ist Bio wirklich besser?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ist Bio wirklich besser?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Ernhrung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karina81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beitrge: 630
Wohnort: BaWue

BeitragVerfasst am: 11.08.08, 17:59    Titel: Ist Bio wirklich besser? Antworten mit Zitat

Mit einigen Bekannten habe ich immer wieder Diskussionen, ob Bio-Produkte besser sind. Ich bin immer davon ausgegangen, dass sie fr den Krper nicht gesnder sind, sondern dass manche der Anbaumethoen der Umwelt weniger schaden. Und dass z.B. das "spritzen" von Obst sich aufhebt, dass dann Dnger verwendet wird, der andere Nachteile hat und der Krper das sowieso nicht unterscheiden kann. Aber was davon stimmt?
_________________
Viele Gre, Rina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Menschin
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 114
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karina,

Bio ist dann besser, wenn Du es selbst angebaut hast und weisst, was Du verwendet hast. Alles andere kannst Du als Verbraucher schwer nachvollziehen, besonders wenn es in Lebensmittelmrkten/ketten angeboten wird.

Vertrauenserweckender ist da allemal der Bauer vom Wochenmarkt. Dann kommt Dein Gemse wenigstens nicht vom anderen Ende der Welt.

LG Menschin
_________________
Vertrauen ist das Gefhl, einem Menschen sogar dann zu glauben, wenn man wei, dass man an seiner Stelle lgen wrde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 13.08.08, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Menschin hat folgendes geschrieben::
...Vertrauenserweckender ist da allemal der Bauer vom Wochenmarkt...

Und wenn dieser Bauer konventionell anbaut?
Gerade die Hndler auf den Wochenmrkten versorgen sich in den Gromrkten und das Zeugs ist doch regelhaft aus dem konventionellen Anbau, also Chemie & Co.

Auf die verschiedenen Bio-Siegel darf sich mit gutem Gewissen verlassen werden und es sollte auch nur Bio-Gemse und Bio-Obst verzerrt werden, weil die Belastungen des konventionell angebauten Zeugs ja doch immer wieder zu hoch sind, vor allem fr Kinder, weil zudem willkrlich festgelegte Grenzwerte, wie auch woanders, nur fr Erwachsene Gltigkeit haben.

Ich kaufe fast nur noch Bio, eben so weit es mglich ist.
Geschmacklich muss das objektiv nicht besser sein, aber subjektiv ist es eben doch immer besser, als die Chemiebomben.

Ich verstehe ohnehin nicht, warum das konventionell vergiftete Obst und Gemse nicht ein Chemie-Siegel erhlt und Bio eben das ist was Bio ist, eben keine von Menschenhand angerhrte Chemiesuppe.

Es ist schon eine verrckte Welt.
berall machen wir Warnhinweise drauf, wenn irgendetwas potentiell gefhrliche Stoffe enthlt.
Muss ich es dann im Gleichklang so verstehen, dass wir beim Lebensmittel ein Bio-Siegel drauf machen, um uns vor zu viel Natur zu warnen?

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kochsalz123
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 18.09.2007
Beitrge: 21

BeitragVerfasst am: 18.08.08, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mit einigen Bekannten habe ich immer wieder Diskussionen, ob Bio-Produkte besser sind. Ich bin immer davon ausgegangen, dass sie fr den Krper nicht gesnder sind, sondern dass manche der Anbaumethoen der Umwelt weniger schaden. Und dass z.B. das "spritzen" von Obst sich aufhebt, dass dann Dnger verwendet wird, der andere Nachteile hat und der Krper das sowieso nicht unterscheiden kann. Aber was davon stimmt?


Ich denke Bio ist besser.

Bio -Tomaten
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/282645.html

Biologisch angebautes leuchtet strker
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/bstuecke/06897/index.html

Welche Auswirkungen im Detail Insektizide, Pestizide, Fungezide, Kunstdnger und Gentechnik auf den Menschen haben, ist so gut wie unerforscht. Je weniger von dem Zeug, um so besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lw009
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2007
Beitrge: 281

BeitragVerfasst am: 18.08.08, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Karina81,

wenn ich es mir leisten knnte, wrde ich nur Bio essen. Aber noch wichtiger als Bio ist eine allgemein gesunde Ernhrung. Von Bio-Schokolade und Bio-Chips kannst Du genauso dick werden wie von den konventionellen Sachen.

Liebe Gre

Lisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 18.08.08, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Beitragszahler hat folgendes geschrieben::
Menschin hat folgendes geschrieben::
...Vertrauenserweckender ist da allemal der Bauer vom Wochenmarkt...

Und wenn dieser Bauer konventionell anbaut?
Gerade die Hndler auf den Wochenmrkten versorgen sich in den Gromrkten
Dann sind sie vermutlich keine Bauer. Menschin hat ja nicht "Vertrauenserweckender ist da allemal der Hndler vom Wochenmarkt" geschrieben Winken. Aber es mag stimmen, dass viele oder wenige Bauer konvenzionell anbauen.

Beitragszahler hat folgendes geschrieben::
Es ist schon eine verrckte Welt.
berall machen wir Warnhinweise drauf, wenn irgendetwas potentiell gefhrliche Stoffe enthlt.
Muss ich es dann im Gleichklang so verstehen, dass wir beim Lebensmittel ein Bio-Siegel drauf machen, um uns vor zu viel Natur zu warnen?
Interessante Idee! berrascht

Soweit ich wei, wurde das sogar extra getestet. Ergebnis: Man sollte das differenzierter betrachten! Manche Gemse- und Obstsorten waren bio besser, manche gleich, manche teilweise. Im Allgemeinen gilt: Frisches Obst und Gemse ist bio meistens besser (pestizidefreier), verarbeitete Produkte weniger und knnen je nach Art gerade durch die Bioerzeugung z.B. keimanflliger sein. http://www.test.de/presse/radiobeitraege/bioprodukte/
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Menschin
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 114
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 19.08.08, 08:14    Titel: Antworten mit Zitat

@ I-user,

genau so habe ich es gemeint, aber manch einer trgt den chronischen Widerspruch aus anderen Threads mit sich rum Winken

Es freut mich zu sehen, dass ich mich verstndlich ausgedrckt habe.

LG von Menschin
_________________
Vertrauen ist das Gefhl, einem Menschen sogar dann zu glauben, wenn man wei, dass man an seiner Stelle lgen wrde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 22.08.08, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

I-user hat folgendes geschrieben::
Beitragszahler hat folgendes geschrieben::
Menschin hat folgendes geschrieben::
...Vertrauenserweckender ist da allemal der Bauer vom Wochenmarkt...

Und wenn dieser Bauer konventionell anbaut?
Gerade die Hndler auf den Wochenmrkten versorgen sich in den Gromrkten
Dann sind sie vermutlich keine Bauer. Menschin hat ja nicht "Vertrauenserweckender ist da allemal der Hndler vom Wochenmarkt" geschrieben. Aber es mag stimmen, dass viele oder wenige Bauer konvenzionell anbauen.

Oh Mann, was soll das denn fr ein, sorry, milungener Versuch sein, Buchstabensuppen zu lesen?

Hatte ich etwa mit meiner ersten Frage ausgeschlossen, dass ein konventionell pestizidversprhender Bauer seinen Direktvertrieb nicht auf einen Wochenmarkt ausweiten darf?

Wie kann mit meiner zweiten eindeutig davon erkennbar separierten Aussage auf die Ausfhrungen einer anderen Dame hier geschlossen werden?
Es ist so, wie es dort geschrieben wurde und wer dort gern freigeistig seine eigenen Gedanken hineindichten mchte, der sollte sich doch dann besser so eigenstndig ussern und nicht vllig falsch verstandene Stze hier auch noch als Fehler des Autors dieses bemngelten Beitrages darstellen.

Drehen und Wenden, schn durch gedacht und und doch nie gar, mag zwar zuweilen Advokats Liebling zu sein, doch Vorsicht bei den Gewrzen, hier ist der Geschmack oft verfehlt, obwohl ich persnlich es gern sehr scharf mag, also an Indisch-Level verbrenne ich mich auch nicht sehr.

I-user hat folgendes geschrieben::
...Im Allgemeinen gilt: Frisches Obst und Gemse ist bio meistens besser (pestizidefreier), verarbeitete Produkte weniger und knnen je nach Art gerade durch die Bioerzeugung z.B. keimanflliger sein. http://www.test.de/presse/radiobeitraege/bioprodukte...

Das ist nicht neu, ein alter Wein, alle Jahre wieder einfach nur etwas bewegt und abgestaubt.

Tja, es mag sein, dass die Verfahrenstechnik fr Fertigungsanlagen der Nahrungsmittelindustrie zyklisch Mittel zur Desinfektion derselbigen vorgesehen hat.
Die Natur kennt solche Systeme nicht, die Natur kam schon frher mit viel hheren Keimbelastungen sehr gut klar und sich die einfache Frage stellt, wie es denn die Menschheit dennoch bis heute unter solchen grausamen Bedingungen geschafft hat.

Sicherlich kommen wohl nicht wenige Menschen nun nicht mehr damit klar, wegen der Durchseuchung natrlicher Substrate und Flssigkeiten mit Chemie, Antibiotika u.a., essen nach wie vor gern das gequlte Fleisch von Tieren, die wohl immer noch hier und da mit Antibiotika gefttert werden, die auf pestizidverseuchten Bden ihre Primrnahrung zu sich nehmen, falls es diesen tatschlich so gestattet ist.

Allerdings scheint sich die Abwehrlage des modernen Fast-Food-Menschen doch ganz gut an Gammelfleisch angepasst zu haben, denn wie in anderen Bereichen sind entdeckte Flle ja voraussichtlich lngst nicht alle Flle.

Andererseits wundert sich der geneigte Betrachter, bei aller Sterilitt und Keimfreiheit, dass doch genau diese zur Vernichtung fhrt, Infektionskrankheiten weltweit immer noch Todesursache No.1 sind, sich immer rasanter ausbreiten, die Hilflosigkeit die Menschen durch ihre Hysterie beweisen.
Ach ja, es ist doch so richtig kuschelig in einer keimfreien Welt, ja?!

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Ernhrung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.