Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Erklrung Befund
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Erklrung Befund

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 14:48    Titel: Erklrung Befund Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen. Habe heute meinen schriftlichen Befund des Kardiologen erhalten und mchte fragen, ob mir das jemand "bersetzen" kann. Ich stelle ihn mal stichwortartig hier ein:

- Derzeit keine Ergometrie mglich bei Zustand nach Wirbelfraktur.
- Im Ruhe-EKG gegenber den Vorbefunden jetzt biphasische T-Negativierungen posterolateral.
- EKG: Sinusbradykardie 56/min., normale PQ-Zeit, Steiltyp. Angedeutete T-Negativierungen in II, III aVF sowie in V5 und V6.

Da ich z. Zt. aufgrund meiner Rckenprobleme kein Belastungs-EKG machen kann, soll nun eine Myokardszintigraphie gemacht werden.

Es wre schn, wenn mir jemand dazu was sagen knnte. Vielen lieben Dank Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
downcase
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2005
Beitrge: 239

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

ihr ekg zeigt sog. unspezifische erregungsrckbildungsstrungen. wie das wort unspezifisch schon sagt, knnen diese auf eine ganze reihe verschiedener ursachen hindeuten; eine reihe davon kann man durch eine herzultraschalluntersuchung ausschlieen.
zu dem was dann noch brig bleibt gehren durchblutungsstrungen des herzmuskels, was in der bevlkerung ein sehr hufiges problem ist.
der erste schritt der diagnostik auf diese problematik wre eine belastungsuntersuchung, die aber bei ihnen wohl nicht mglich ist. die alternative hierzu ist, das herz medikaments zu belasten, ohne dass eine physikalische belastung erforderlich ist. hier bieten sich 3 verschiedene untersuchungsverfahren an: die medikamentse stressechokardiographie, die stress-kardio-mrt-untersuchung und die medikamentse myokardperfusionsszintigraphie.
die einzelnen verfahren haben unterschiedliche vor- und nachteile; so ist die stressechokardiographie nur bei patienten sinnvoll, bei denen der ultraschall eine gute bildqualitt liefert und die mrt kann nicht bei patienten mit z.b. herzschrittmachern oder bestimmten anderen metallischen implantaten gemacht werden.
wenn die untersuchung einen pathologischen befund zeigt, msste man ber eine herzkatheteruntersuchung nachdenken.

gre

downcase
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Downcase, vielen Dank fr die schnelle Antwort. Bei der Echokardiographie (das wird wohl die von Ihnen genannte Herzultraschalluntersuchung sein oder?) ist nichts mit Befund herausgekommen. Ich warte dann wohl jetzt erstmal die Untersuchung ab und dann wei ich sicher mehr. Aber vielen Dank fr die "bersetzung". Im Netz hab ich nmlich nichts ber darber finden knnen.

Gre von libellchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen. Habe jetzt meine Untersuchungen hinter mir. Allerdings bin ich jetzt noch nicht wirklich schlauer. Man gab mir heute dann meine Aufnahmen mit und dazu einen Kurzbefund. Der ausfhrliche Befund wird in den nchsten Tagen an meinen Kardiologen geschickt. Vielleicht knnte mir aber jemand in etwa erklren, was dieser Kurzbefund aussagt: Dort steht 1. Ischmie der Lateralwand und 2. allseits vitales Myokard. Damit kann ich gar nichts anfangen und ich mchte doch schon vorher in etwa wissen, was das sein knnte. Vielen Dank im voraus fr Eure evtl. Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.