Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Husten seit 6-7 wochen HILFFEEEE!!!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Husten seit 6-7 wochen HILFFEEEE!!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marcel166
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 12:05    Titel: Husten seit 6-7 wochen HILFFEEEE!!! Antworten mit Zitat

Hallo

Ich habe jetzt schon seit 6-7 Wochrn Husten, es fing ganz normal an, ein bisschen Husten und ein bisschen Schnupfen, dann jedoch wurde beides schlimmer, doch das sonderliche dabei ist das ich mich kaum schlapp fhle. Zudem habe ich meist so 2h nach dem Aufstehen Auswurf dann einen lestigen Reiz Husten, aber es kommt kaum was raus, es sitzt sehr fest. Ich war einmal vor zwei wochen beim Notdienst der hat mir Amoxcillien verschrieben, danach als ich die eingenommen hatte, und es wahr nur ein wenig besser geworden, war ich bei meinem Hausartzt, der hat mir eine Kombie verschrieben und er hat gesagt das dass Antibiotika nur ein Kinderdosis gewesen sei. Jedoch komme ich mit der Kombie nicht klar. Ich habe sie jetzt 2 Tage genommen und habe nach der einnahme immer Bauchschmerzen und weichen Stuhlgang. Wobei sich der HUsten nicht gelst hat .
Was steclkt dahinter, ich habe ein wenig Angst und male mir schon wer Wei was aus.


MfG Marcel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beitrge: 508
Wohnort: USA & D

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wegen was werden Sie denn behandelt, der Arzt wird ja was gesagt haben. Die Symptomatik wrde mich eine akute Bronchitis vermuten lassen, was ja auch durch die Antibiose besttigt werden wrde, ist das korrekt?
Das Kombiprparat scheinen Sie nicht sonderlich gut zu vertragen, daher sollten Sie noch einmal bei hrem Hausarzt vorstellig werden, damit er das Antibiotikum ggf. wechselt, oder entscheidet, dass noch etwas abzuwarten ist.
Manchmal hilft es auch, das Antibiotikum mit der Nahrung einzunehmen, damit die Magenbeschwerden abgeschwcht werden, aber diesbezglich sollten Sie am Besten mit Ihrem Arzt sprechen.

Auerdem sollten Sie allgemein bei verschleimten Bronchien immer viel trinken, ggf. verschriebt Ihnen Ihr Arzt auch ein zuszliches Medikament zum Schleimlsen, um das Abhusten zu erleichtern, das muss aber mit Ihrem Arzt geklrt werden, der Sie kennt und der Sie untersuchen kann, wir knnen das aus der Ferne nicht.

Ich wnsche Ihnen gute Besserung Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcel166
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank erstmal ich, werde heute sofort mit meine Hausartzt darber sprechen. Vielleicht verschreibt er mir was anderes, jedenfalls hoffe ich auf besserung, und noch eine frage, ab wann schlgt so ein Antibiotika an, kann man das ungefhr bestimmen`?

MfG

Marcel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beitrge: 508
Wohnort: USA & D

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, wenn Sie das schon seit 2 Tagen nehmen, sollten sich langsam aber sicher doch Zeichen der Verbesserung einstellen.
Aber warten Sie erst mal ab, was Ihr Arzt sagt, vielleicht wechselt er das Prparat ja auch nochmal, zum Glck sprechen die meisten Atemwegserkrankungen ja auf recht viele der verfgbaren Antibiotika an, auch wenn Amoxi meistens das Mittel der ersten Wahl ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcel166
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

So ich war grade beim Artzt gewesen der hat, gesagt er wird das prperat absetzen, und mir Acc aktu (schleimlser) und ein pulverspray, das Spray war heute nicht mehr in der Apotheke zu erhalten, Aber das macht nichts, ich sollte das Prperat sowieso heute Abend noch einmal nehmen. Ausserdem habe ich eine Lungentest noch gemacht, dieser war OK. Also hoffe ich mal das es sich jetzt mal RICHTIG lst.
Lachen
MfG

Marcel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beitrge: 508
Wohnort: USA & D

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Na sehen Sie. Wichtig ist jetzt, dass Sie auch viel tinken, damit der Schleimlser wirken kann.
Alles Gute weiterhin Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Penetranto
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beitrge: 80

BeitragVerfasst am: 20.08.08, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

@marcel

weg mit den komischen pillen
und hin zum lungenfacharzt

husten, der lngere zeit anhlt, auch wenn dieser nur schwach sein sollte, ist stets ein ernstzunehmendes signal

hier sollte dringend eine lungenphysiologische abklrung erfolgen

es ist nie zu frh - und selten zu spt


mfg
peno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beitrge: 508
Wohnort: USA & D

BeitragVerfasst am: 21.08.08, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

@penetranto:
was fr Pillen?
Schleimlser wirken untersttzend bei Bronchitis, er bekommt ein Glukocorticoid und es wurde eine Lungenfunktionsdiagnostik gemacht. Mehr macht der Pulmologe derzeit auch nicht, weil es erst die Bronchitis zu beseitigen gilt. Im Anschluss kann man ber eine Bodyplethysmografie nachdenken, um Asthma & Co. abzuklren, wobei Asthma nicht mit Auswurf einhergeht, also mehr als Inhalationen und Cortison passiert derzeit eh nicht, sofern keine weitere Antibiose indiziert ist.
Der Husten sollte nach Adam Riese und Eva Klein brigens auch schon markant besser sein, wie sieht es auch @ Marcel166?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.