Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - psychische probleme
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

psychische probleme

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mfg41
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 17.08.08, 14:23    Titel: psychische probleme Antworten mit Zitat

hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen. ich komme immer weniger klar, mit mir selbst.
also grtes problem ist eine extreme sonnenempfindlichkeit. die will ich aber jetzt mal auen vor lassen.
aber in letzter zeit haben sich solche sachen wie geruschempfindlichkeit wutausbrche und magen und vor allem darmprobleme verstrkt.
lrmempfindlichkeit in der form, das mich fernsehen und radio nerven.(musik), wobei ich aber auch mal selbst laut musik hren kann. aber meisst habe ich keine lust dazu. besonders nervig empfinde ich z.B. ttenrascheln. dabei knnte ich ausrasten. wenn ich die gerusche selbst erzeuge gehts, aber wenn jemand anders das macht nicht. ist auch nicht jeder tag gleich. mal nervt es mich weniger, machmal knnte ich aus dem fenster springen. ebenso wenn die waschmaschine schleudert. auch nervt mich zigarettenrauch. weiterhin bin ich oft extrem schlecht gelaunt. entweder weiss ich gar nicht warum, oder es gengt ein winziger anlass. mind. 4-5mal im jahr bekomme ich unkontrollierbare wutausbrche, wobei ich mich an dingen abreagiere oder auch mich selbst verletze. zum glck richtet sich dann meine wut nicht gegen andere personen (lebensgefhrtin) oder tiere(haustiere). aber ich kann mich dann nicht mehr kontrollieren.
so habe ich mir schon die hnde zerschnitten, weil ich einen blumentopf immer wieder auf den tisch geschlagen habe oder mit die zehe angebrochen, weil ich barfuss mehrmal gegen eine holztafel getreten habe. oder ich schlage mit den kopf an die wand. immer habe ich das bedrfniss nach ruhe, die ich aber nie ausreichend bekomme. mein job ist sehr nervend, aber ich bin froh das ich ihn habe, weil ich wegen meiner sonnenallergie keinen anderen bekommen wrde. dort ist es aber immer sehr laut, wenn ich dann nach hause komme nerven mich fernseher und co. ich kann ja meiner freundin ja auch nicht fernsehen und radio verbieten. manchmal knne ich nur heulen, dieses gefhl kann ber tage gehen. 4-5mal im monat bekomme ich starke durchflle, meistens nachts, und bin dann frh vllig fertig. (war schon 2x zur magendarmspieglung - organsich olles ok).
auch lebenmittel mchte ich ausklammern, da ich schon viel probiert habe, durch weglassen usw. manchmal bekomme ich herzstoplpern. kann nicht richtig durchatmen und mir wird komisch. weiterhin nervt mich ein verstrkter harndrang. hauptschlich beim autofahren(fahre gerne auto) oder beim einkaufen(nervt mich). bevor ich losfahre gehe ich nochmal auf die toilette und wenn ich dann unterwegs bin mus ich meistens nach 10 min schon wieder. oft ist es auch so, wenn ich irgendwo hinfahre zu bekannten z.b. muss ich auf der hinfahrt 4-5mal austreten aber auf der rckfahrt gar nicht.(urologisch ist aber alles ok).
also ich war auch schon bei psychologen, aber irgendwie bin ich von denen immer enttuscht wurden. einer meinte, klarer fall, sie sind zu faul zum arbeiten und die andere hat mir medikamente verschrieben, die die sonnenempfindlichkeit verstrken, ohne es mir zu sagen. da hatte ich natrlich kein vertrauen mehr.
beim endokrinologen war ich auch schon( hormontest gemacht - alles ok.)
hausarzt ist auch ratlos.
was soll ich noch machen?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 23:11    Titel: alles zu viel Antworten mit Zitat

Hallo mfg41,
da bei dir scheinbar organisch so weit alles in ordnung ist, jedenfalls die bisherige diagnostik keine krankhaften befunde ergeben hat, liegt vlt doch eine psychische ursache vor.
berforderung? Dauerstress?
vlt fllt dir dazu noch mehr ein?

Einen passenden therapeuten zu finden ist oft wirklich nicht einfach, solltest es aber doch nochmal versuchen.

LG nail
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.