Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Thrombozyten erniedrigt innerhalb 4 Tage!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Thrombozyten erniedrigt innerhalb 4 Tage!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DanielaH
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 21.08.08, 17:12    Titel: Thrombozyten erniedrigt innerhalb 4 Tage! Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

am 1.8.2008 wurden von HA Blutwerte fr den Rheumatologen gemacht, alles war ok. Die Thrombozyten waren auf knapp 300 000. Heute musste ich zum Rheumatologen um die Blutwerte usw. zu besprechen.
Entnommen wurde das Blut von Rheumatologen am 5.8.2008, also 4 Tage spter als die vom HA. Da ist die Thrombozytenanzahl auf einmal nur noch 85 000.

Am Montag habe ich deshalb einen Termin beim Hmatologen.

Kann sich ein Blutwert innerhalb nur 4 Tage so verndern?

Gru Daniela
_________________
Es grt Euch Dani

Ich mag dich nicht, ich liebe dich. Ich finde dich nicht hbsch, ich finde dich wunderschn. Du bist nicht in meinem Herzen, du bist mein Herz. Ich wrde nicht fr dich weinen, ich wrde fr dich sterben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stanett
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beitrge: 115
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, gibt es noch mehr Werte auer die Thrombozyten??? Es kann z. B. auch durch die Abnahme bedingt sein, das z. B. das die Abnahme geronnen ist. Das ist ein typisches Zeichen dafr das die Thrombozyten erniedrigt sind. Wurde denn keine Kontrolle gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend Daniela,

so ein Verlauf ist sehr ungewhnlich. Er kann aber im Rahmen bestimmter Erkrankungen vorkommen (z. B. Verbrauchskoagulopathie, Heparin-induzierte Thrombozytopenie Typ II). Was stanett schreibt, ist aber ebenfalls korrekt: Ein Fehler bei der zweiten Bestimmung ist relativ wahrscheinlich. Nach einer weiteren Verlaufskontrolle wird man mehr sagen knnen.

Freundliche Gre von
FataMorgana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DanielaH
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 08:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr eure Antworten!
Die Verlaufskontrolle war ok. Vielleicht doch irgendwo ein Abnahmefehler? Die rztin meint das eventuell zuwenig Blut im Rhrchen war. Sehr glcklich
_________________
Es grt Euch Dani

Ich mag dich nicht, ich liebe dich. Ich finde dich nicht hbsch, ich finde dich wunderschn. Du bist nicht in meinem Herzen, du bist mein Herz. Ich wrde nicht fr dich weinen, ich wrde fr dich sterben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 27.09.08, 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

Der Verlauf mit dem einmaligen "Ausreier" nach unten spricht dafr, dass die zweite Messung der Thrombozyten eine Fehlbestimmung war. Es gibt viele mgliche Fehlerquellen, es kann z. B. durchaus daran gelegen haben, dass das Rhrchen nach der Abnahme nicht ausreichend gemischt wurde (relativ hufiges Problem). Auch ein Messfehler im Labor ist denkbar. Man wird im nachhinein nicht mehr herausfinden knnen, woran es lag.

Viele Gre von
FataMorgana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.