Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Blutzuckeranstieg und Sstofftabletten
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Blutzuckeranstieg und Sstofftabletten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Crowex
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 14:23    Titel: Blutzuckeranstieg und Sstofftabletten Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hatte bislang immer einen Blutzuckerwert um 150. Seit 2 Monaten habe ich Kaffe gestrichen und trinke nur noch grnen Tee. Tglich etwa 15 Glas mit je 2 Sstofftabletten (Natriumcyclamat 40mg; Saccarin - Natrium 4mg).

Nun habe ich pltzlich einen Blutzucker von 300. Ich dachte ich lebe nun gesnder, und nun sowas!

Kann der Blutzuckeranstieg auf die vielen Sstofftabletten zurckgefhrt werden?

Danke im Vorraus!

P.S.: Meine Ernhrung habe ich so beibehalten und whrenddessen nicht gendert. Nur statt Kaffee Tee getrunken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klausdn
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beitrge: 202
Wohnort: sh

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

ob grner tee wirklich gesnder als kaffee ist, ist glaube oder nicht glaube.
wenn es nicht so ist sind 15 glser nicht gesund.
von dem sstoff steigt kein bz - einfache erklrung da keine glucose drin ist.
"aber" wer lange 150 hat - der wesentlich zu hoch ist, hat irgendwann mal 300 und wenn du nicht endlich zum arzt gehst, und etwas tust um deinen bz in wirklich "gesunden" bahnen zu fahren= zielwert mindesten 120 , wesentlich besser 100. werden dich die folgen einholen , und dann ist es egal was du trinkst, oder nicht.
mfg. klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beitrge: 652
Wohnort: Rhld.-Pfalz

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Nchternblutzuckerwerte von 150 mg/dl oder auch Zufallswerte von 200 mg/dl oder hher bedeuten Diabetes mellitus, der rztlich behandelt werden sollte.

Sstoffe erhhen in der Regel nicht den Blutzucker. Um gesundheitlichen Risiken vorzubeugen, sollte der Verzehr jedoch eine bestimmte Menge nicht berschreiten.
Ich kann mir vorstellen, dass eine sehr groe Trinkmenge diverser Teesorten der Gesundheit nicht unbedingt zutrglich ist. Einfluss auf den Blutzucker hat diese m.W. jedoch nicht.
_________________
Mit freundlichen Gren
Hans Reuter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.