Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - AV-Malformation
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

AV-Malformation

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Angiologie und Gefchirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Besucherin
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 29.08.08, 16:11    Titel: AV-Malformation Antworten mit Zitat

Guten Tag,
bei mir wurde ber das Kernspint eine ausgedehnte AV-Malformation links temporal mit Zuflssen aus dem mittleren Mediastromgebiet links und Drainage inden Sinus sagittalis superior im Kopf festgestellt! Befunde einer Angigraphie stehen noch aus. Embolisierung kommt wegen der hochfunktionellen Region wohl nicht in frage nach Aussage des Neuroradiologen. Kann ich weiter als Krankenschwesterin meinem Arbeitsbereich, wo sehr schwer gehoben werden mu ttig sein? Gilt die Regel, da man nur 10 kg heben darf?Ich hab mich nach meinem Urlaub heute doch lieber erstmal krank schreiben lassen von meinem Hausarzt aber ein bichen schlechtes Gewissen, weil ich zur Zeit nur leichte Migrne und ab und zu leichten Schwindel habe.
mfg
Besucherin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan von Sommoggy
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 356

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 07:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann nur ein Neurochirug, Neuroradiologe oder Neurologe nach genauer Kenntnis des Befundes beurteilen.
Es wre fahrlssig hier im Web eine Stellungnahme abzugeben.
Tut mir leid,
Stefan Sommoggy
_________________
Prof. Dr.med. Stefan von Sommoggy
Klinik fr operative und interventionelle Gefsschirurgie
Schn Klinik Vogtareuth
Krankenhausstr.20
83569 Vogtareuth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Besucherin
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
trotzdem danke fr die Antwort. Ich bin bers WE zu der Entscheidung gekommen, da ich mich erstmal eine Weile von der Arbeit beurlauben lasse und mir eine krperlich nicht so belastende Ttigkeit suche. Ich habe doch das Gefhl, das schwere Heben und Tragen in unserer WG fr schwerstmehrfachbehinderte erwachsene Bewohner knnte vielleicht dazu fhren, da sich das Angiom weiter ausdehnt und ich strkere AuraMigrne und Schwindelprobleme kriege.
Mal schaun, was die UniKlinik nach der Angio fr eine Behandlung empfiehlt. Bestrahlung, Op oder gar nix machen? Was ist bei der Lage des Angioms wohl am besten?
mfg
Besucherin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan von Sommoggy
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 356

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich knnte mir schon vorstellen, da die Embolisation mit Micro-Coils mglich wre (zumindest eine Teilembolisation). Aber das ist etwas fr ausgewiesene Spezialisten = interventionelle Neuroradiologen!
Alles Gute,
Stefan Sommoggy
_________________
Prof. Dr.med. Stefan von Sommoggy
Klinik fr operative und interventionelle Gefsschirurgie
Schn Klinik Vogtareuth
Krankenhausstr.20
83569 Vogtareuth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Besucherin
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hm,Hm;der erste Spezialist (ein sehr,sehr netter Chefarzt der Neuroradiologie einer UniKlinik) schtzte es nach der Angio als fr ihn nicht machbar ein, obwohl er sonst so was total gern macht und drauf spezialisiert ist. Ich glaube ich darf die Klinik hier nicht nennen, die mir vom Radiologen vom Kernspint empfohlen wurde. Mein Neurologe hier zuhause um die Ecke, meint ich schlafe damit auch mit 90 friedlich ein ohne irgendwelche Behandlungen. Das Angiom ist brigens so 3 cm gro. Mal schaun, wann die Empfehlung der UniKlinik ankommt.
Mit bestem Dank fr die Antwort grt
Besucherin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pauline2
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beitrge: 36
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.09.08, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab dir zu Neuroradiologen mal eine PN geschrieben; schreib aber auf jeden Fall auch, wie es bei dir weitergeht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Angiologie und Gefchirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.