Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Sedierende Antidepressiva, die keinen Heihunger anregen?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Sedierende Antidepressiva, die keinen Heihunger anregen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daniel11
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beitrge: 32
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 13:31    Titel: Sedierende Antidepressiva, die keinen Heihunger anregen? Antworten mit Zitat

Guten Tag,

ich nahm jetzt ber 3 Jahre tglich abends 150 bis 200mg Trimipramin (=Wirkstoff), ein trizykl. Antidepressiva. Meine Diagnose: Somatisierte Depression mit Persnlichkeitsstrung.

Es half mir sehr gut und ich konnte nachts eindwandfrei und ruhig ein- und durchschlafen. Leider habe ich in den 3 Jahren 20kg (!) Gewicht zugenommen. Dies war jetzt auch der Grund, dass ich es schleichend abgesetzt habe. Ich hatte nachts Heihungeranflle und hatte den Khlschrank in Beschlag.

Nach dem Absetzen schlafe ich jetzt kaum noch ein. Ich lege mich um 0 Uhr ins Bett und bin teils um 2:30 Uhr noch hellwach. Das ist sehr zermrbend.

Frage:Frage

Gibt es auch sedierende AD's, die keine Gewichtszunahme auslsen? Gibt es Alternativen? Benzodiazepine bekomme ich nur selten verschrieben, da diese Suchtpotential haben.

Viele Gre, Daniel
_________________
Menschen fr Menschen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 13:45    Titel: Antidepressiva - Heihunger Antworten mit Zitat

Hallo Daniel_20,
leider sind auch die anderen antidepressiva mit dieser NW behaftet, wre dann ein versuch, ob deis bei einer anderen substanz (z.b. SSRI) bei dir nicht so stark ausgeprgt wre. solltest es vlt doch mal mit deinem behandelnden arzt, welcher dir das trimipramin verschrieben hatte, durchsprechen. einfach absetzen ist meistens nicht der geeignete weg, wenn man solche medikamente schon lnger eingenommen hat. machst du denn sonst noch irgendeine therapie, um die zugrunde liegende problematik zu bearbeiten?

LG nail
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniel11
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beitrge: 32
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich nehme auch seit 3 Jahren jeden frh 60mg Citalopram (SSRI), welches mir sehr gut hilft. Es wirkt antriebssteigernd, aber eben abends nicht sedierend.

Ich war bereits 4x stationr in Behandlung, habe eine Gesprchstherapie und eine Gruppentherapie durchgefhrt. Dies ist aber schon einige Jahre her. Nun warte ich im Oktober auf einen neuen Termin bei einer Psychotherapeutin.

Dazu kommt noch erschwerend hinzu, dass ich momentan arbeitslos und sehr einsam bin. Ich habe keine Freunde, keinen Freundeskreis und keine Partnerin. Mir erscheint alles sehr sinnlos und ich wnsche mir sehr oft zu sterben, damit ich es endlich hinter mir habe.

Ich habe Mitte dieser Woche einen Termin bei meiner Psychiaterin, ich werde sie dann mal fragen. Wollte mich hier nur vorab mal informieren, ob es Alternativen zu trizykl. ADs gibt.

Viele Gre, Daniel
_________________
Menschen fr Menschen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 19:30    Titel: einsam Antworten mit Zitat

Hallo Daniel,
es ist momentan wirklich eine schwierige situation fr dich, die es alles in allem nicht einfacher macht. gut ist, dass du trotz fehlender freunde wenigstens einen therapeutischen ansprechpartner hast. das kann natrlich keinen freund oder partner ersetzen, gibt aber doch ein wenig halt und sicherheit.
nein, dein leben ist auf keinen fall sinnlos. das leben hat so viel schnes zu bieten, auch wenn es momentan um dich dunkel erscheint, ist es hell um dich.
es heit, es wird einem in leben nicht mehr aufgeladen, als man tragen/ ertragen kann. ich hab in zeiten, wo ich nicht mehr weiter wute, viel ber diesen satz nachgedacht. inzwischen weiss ich, dass er stimmt. sobald man fr sich annehmen kann, dass es eine wichtige aufgabe ist, die das leben einem stellt, ist die last nur noch halb so schwer.
Hey, lass den kopf nicht hngen, du bist nicht allein!
LG nail
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniel11
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beitrge: 32
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 06.09.08, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich war mitlerweile bei meiner Psychiaterin. Leider gibt es tatschlich keine sedierenden AD's, die keine Gewichtszunahme als Nebenwirkung haben. Der Bereich im Hirn, der fr den Apetitt zustndig ist, liegt wohl nahe an dem Zentrum, welches fr Mdigkeit zustndig ist, so in der Art.

Wir haben uns jetzt geeinigt, dass wir die Dosis reduzieren.

Gru, Daniel
_________________
Menschen fr Menschen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.