Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Herausgabe von rztl. Befunden an Patienten
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Herausgabe von rztl. Befunden an Patienten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
egon24
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.07.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 15:32    Titel: Herausgabe von rztl. Befunden an Patienten Antworten mit Zitat

Hallo an Alle!

Dass rzte verpflichtet sind, Patienten deren med. Befunde / Berichte und Aufzeichnungen in Kopie bzw. als Duplikat herauszugeben, ist allgemein bekannt. Wodurch aber? Nach welchem welchen Gesetzes bzw. welcher gesetzeshnlichen Verordnung o. dgl.? Mit anderen Worten: Worauf kann man sich berufen, wenn der Arzt sich quer stellt und auf stur macht? Wei jemand Bescheid? Ich hab's schon vergessen und irgendwo verlegt, weil ich es noch nie brauchte. Kann mir jemand helfen? Es eilt!

Danke & Gru,
Egon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist der 810 BGB.

Gern geschehen. Winken
Er gilt allerdings nicht fr persnliche Bewertungen/Bemerkungen in Bezug auf den Patienten, sondern tatschlich nur fr (objektive) Befunde und Berichte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
egon24
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.07.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 10:55    Titel: Herausgabe von rztl. Befunden an Patienten Antworten mit Zitat

"Er gilt allerdings nicht fr persnliche Bewertungen..."
____________________________________________


Besten Dank, liebe Annett, fr Ihre prompte AW. Es geht mit konkret um das Skelettszintigramm (wg. Metastasen). Der PC druckt es auf ein Spezialpapier aus, der Arzt schaut sich das Bild an und diktiert seine Eindrcke = seinen Bericht fr den berweisenden Arzt in ein Diktiergert. Dieser Bericht ist nichts anderes als eine schriftliche Zusammenstellung der persnlichen Eindrcke des Atztes, also ein persnliches Urteil = eine persnliche Auswertung, die von den Berufserfahrungen des Arztes abhngt, d. h. eine "persnliche Bewertung", denn der Gamma-Strahler selbst kann nur Bilder liefern, aber keine Beurteilung der Situation.

Ist ein solcher Bericht (genauso wie im Falle aller bildgebenden Untersuchungsverfahren wie R. etc.) auch als eine "persnliche Bewertung" im Sinne Ihrer Antwort anzusehen, der somit nicht herausgegeben werden kann?

Und wie ist es mit dem Szintigramm (den Bildern) selbst? Ich brauche den PC-Ausdruck als Duplikat, um es mit demselben aus dem Vorjahr zu vergleichen, und auch fr meinen Orthopden, der zwar die Szinti-berweisung nicht ausstellte, die Bilder ihn aber wg. meiner fortgeschrittenen Arthrose in allen Gelenken ebenfalls interessieren. Habe ich Recht auf die Herausgabe dieses PC-Audrucks durch den Nuklearmediziner? Dieser meinte, ich knne mir beim Urologen eine Kopie davon machen lassen, doch

1) vom Knochenszintigramm kann man generell keine brauchbaren Kopien fertigen,

2) ich bin gerade dabei, den Urologen wg. Meinungsdifferenzen in Sachen Rezidiv und weiteres Vorgehen zu wechseln und beabsichtige nicht mehr, den berweisenden Urologen, bei dem der Szinti-Bericht samt Bildern nun landen wird, nochmals zu besuchen.

Was nun? Habe ich Anspruch auf die Herausgabe des Szinti-Berichts und vor allem des PC-Ausdrucks mit den Bildern durch den Nuklearmediziner?

Besten dank im voraus fr Ihre sehr geschtzte Meinung,

mit freundlichen Gren,
Egon


P.S: Warum sind die Zeilen so breit? Uch muss immer den Schiebenr unten bettigen, um es lesen zu knnen. Was mache ich falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.