Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - kopfschmerzen und mammutl
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

kopfschmerzen und mammutl

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
isi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.10.2004
Beitrge: 628
Wohnort: bei Hannover

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 19:20    Titel: kopfschmerzen und mammutl Antworten mit Zitat

kennt jemand mammutl? wer hat damit welche erfahrungen gemacht?
lohnt es sich, dafr ber 20 euro auszugeben, denn gnstiger finde ich es nicht?
_________________
01/2002 - Diagnose + OP brusterh. Mamma-Ca rechts
pT2 (4,7cm)/ pN0 (0/20)/ M0/ G3
strogen und Progesteronrezeptor negativ,
p53 - negativ / ki-67 - positiv (stark)
Her-2/neu - negativ / invasives, lobulres Ca.
4x EC - Bestrahlung - 3x Taxol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inge Becker
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beitrge: 716

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Isi,

leider kann iich keine Angaben zu diesem l machen. Interessant zu wissen wre die Art, der Charakter und die Lokalisation des Schmerzes. Ansonsten kann ich die Homopathie empfehlen. Kopfschmerzen sind ja ein Symptom und keine eigenstndige Erkrankung. Da gibt es viele verschiedene Anstze.
_________________
Liebe Gre

Inge Becker
DMF-Moderatorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
isi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.10.2004
Beitrge: 628
Wohnort: bei Hannover

BeitragVerfasst am: 03.09.08, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

seit der hlfte meines lebens leide ich an kopfschmerzen, mal mehr, mal weniger. momentan eher mehr. meistens zum zeitpunkt der homonellen umstellung. dann helfen selbst schmerzmittel nicht, und ich habe meist 2 tage einen dauerkopfschmerz.
rzte reagieren meist nicht wirklich drauf, ich soll 'mal sehen' und ich bin mittlerweile recht verzweifelt. komme mir schon vor wie ein hypochonder....
kernspin vor ewigkeiten (15 jahre mind.) hatte damals nichts erbracht, eeg auch nicht. ich weiss nicht mehr, was ich tun soll.... und einen homopathen aufzusuchen wird ein bisschen teuer, zumla wir damit auch schon oft negative erfahrungen gemacht, haben, sprich - keinerlei verbesserung aber geld weg. ich bin am berlegen, ob ich mir argentum nitricum hole, da ich auch an ngsten leide.
_________________
01/2002 - Diagnose + OP brusterh. Mamma-Ca rechts
pT2 (4,7cm)/ pN0 (0/20)/ M0/ G3
strogen und Progesteronrezeptor negativ,
p53 - negativ / ki-67 - positiv (stark)
Her-2/neu - negativ / invasives, lobulres Ca.
4x EC - Bestrahlung - 3x Taxol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inge Becker
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beitrge: 716

BeitragVerfasst am: 04.09.08, 05:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo isi,

ich rate davon ab einfach "irgendetwas" zu nehmen. Ein passendes homopathisches Mittel setzt eine ausfhrliche Anamnese voraus. Wenn Ihnen die Homopathie nicht zusagt (egal aus welchen Grnden) sollten Sie vielleicht noch einmal mit Ihrem Arzt sprechen.
_________________
Liebe Gre

Inge Becker
DMF-Moderatorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.