Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ischmie er Lateralwand
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ischmie er Lateralwand

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 19:33    Titel: Ischmie er Lateralwand Antworten mit Zitat

Hallo alle zusamen. Vielleicht knnte mir jemand folgenden Kurzbefund erklren:

1. Ischmie der Lateralwand
2. allseits vitales Mykard

Fr eine Antwort wre ich dankbar. Der ausfhrliche Bericht geht erst noch an meinen Arzt und das kann einige Tage dauern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 04.09.08, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Schade, kann mir niemand eine Antwort geben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.09.08, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo libellchen03,

dass bedeutet:

a) Zeichen einer Durchblutungsstrung an der Seitenwand des Herzmuskels
b) noch kein Infarkt

Es liegen also Hinweise fr eine
Koronare Herzkrankheit vor.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 05.09.08, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Jckel,

vielen Dank fr die schnelle Antwort. Knnen Sie mir vielleicht auch sagen, was jetzt evtl. auf mich zukommt? Betablocker, ACE-Hemmer sowie HerzAss nehme ich bereits seit 4 Jahren regelmig ein. Ich mache mir natrlich jetzt schon so meine Gedanken. Vielen Dank nochmal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.09.08, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe(r) libellchen03,

zunchst msste ich wissen, welche Untersuchungen schon gemacht wurden. Ein Leitspruch der Medizin lautet: "Vor der Therapie kommt die Diagnose." Was Sie geschildert haben, sind Interpretationen von Befunden. Bei einer definitiven diagnostischen Abklrung muss zunchst geklrt werden, ob z.B. ein Infarkt droht oder ob z.B. eine medikamentse Behandlung allein ausreichen wrde.

In der PatientenLeitlinie fr chronische Koronare Herzkrankheit (KHK) (PDF 550 KB) werden alle Grundbegriffe rund um Diagnostik, Behandlung und Therapie bestens erklrt.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 08.09.08, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Jckel,

neben den normalen halbjhrlichen Routineuntersuchungen (mit Ruhe- und Belastungs-EKG sowie Ultraschall- und Blutuntersuchungen) wurde letzte Woche eine Myokardszintigraphie durchgefhrt, bei der eben das Ergebnis Ischmie der Lateralwand heraus kam. Medikamtente nehme ich auch schon seit ein paar Jahren.Deshalb wrde mich interessen, was jetzt evtl. noch auf mich zukommt.

Gre von Libellchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 08.09.08, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes libellchen03,

damit ist eine Durchblutungsstrung also hinreichend objektiviert, so dass man blicherweise nun versuchen sollte,.sofern nichts dagegen spricht, diesen Zustand zu beheben:

- Koronarangiographie (Wo ist/sind die Engstelle(n)?)
- ggf. PTCA (Aufdehnen der Engstelle(n) mittels Ballonkatheter)

Die Erklrungen dieser Prozeduren finden Sie in die o.g. Leitlinie.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.medizin-forum.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
libellchen03
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 10.09.08, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, habe heute einen Anruf von meinem Kardiologen bekommen und er mchte eine Herzkatheteruntersuchung machen. Am 22.09. muss ich zur Vorbesprechung dorthin und am 26.09. findet diese Untersuchung statt. Ich muss dann ber Nacht da bleiben. Ich hab jetzt echt ein bichen Angst, wie das alles so abluft, weil ich ja da keinerlei Erfahrung habe. Vielleicht kann mir hier jemand die Angst ein wenig nehmen. Besten Dank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.