Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Datensicherheit - d a s Thema der Brger
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Datensicherheit - d a s Thema der Brger
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 04.09.08, 23:00    Titel: Datensicherheit - d a s Thema der Brger Antworten mit Zitat

Jedenfalls im diesjhrigen Sommerloch.
Warum auch immer, und auch wenn der publizistische Anlass eher ein Ente war.

Der "elektronische Krankenversicherungsausweis" vulgo eCard ist dagegen keine Ente, sondern "kommt", wenn man der (noch) parlamentarischen Staatssekretrin im Bundesgesundheitsministerium Caspers-Merk, glauben darf, "so sicher wie das Amen in der Kirche".

Bin brigens persnlich berzeugt, man darfs nicht. Naja. In der eben gesehenen Sendung zum Thema Datenrisiko waren jedenfalls die eCards von drei Kranken Kassen zu sehen.


Die publizierte ffentlichkeit beginnt, die eCard als persnliches Risiko zu empfinden.
Werde dafr Sorge tragen, dass dieses Empfinden mit Sicherheit das Sommerloch berdauert.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gesundbrunnen
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beitrge: 297
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.09.08, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Als Risiko wrde ich eher derlei Scharfmacherei einschlielich der stndigen ehrenrhrigen Bezeichung "Kranke Kassen" fr die nmlichen Sozialversicherungstrger empfinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 07.09.08, 20:22    Titel: Die Regierung von Grobritannien Antworten mit Zitat

blamiert sich grad eins ums andere Mal abgrundtief mit Datensicherheitspannen.
Gewi doch ist das ein ausschlielich grobritannisches Problem.
Wie wir alle wissen, hat seinerzeit der radioaktive Fallout ja auch am Rhein haltgemacht.

Wer im Land immer von Datensicherheit was versteht, warnt in allen Tnen vor der eCard.
Wer im Land vor der eCard nicht warnt, verspricht sich was davon.
Und dann gibts noch Leute, die nach eigenem Bekunden immer nur dann Lobbyist sind, wenn sie grad im Hotel sind und Tee trinken.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 08.09.08, 00:27    Titel: Die Gesundheitsdaten sind sicher Antworten mit Zitat

Kennwer, kennwer, alles dajewesen.

Das grte anzunehmende Risiko der eCard ist im Gesetzgeber selbst zu sehen.
Das zweitgrte anzunehmende Risiko der eCard stellen diejenigen IT-Lobbyisten dar, die in der eCard einen Mehrwert sehen.
Das drittgrte anzunehmende Risiko der eCard wird von Kranken Kassen dargestellt, die in gewohnter Weise EDV an dubise Firmen outsourcen (legal).
Das viertgrte anzunehmende Risiko der eCard besteht in Kranken Kassen, die Daten zu kommerzieller Nutzung weitergeben (nicht deklariert aber legal).
Das fnftgrte anzunehmende Risiko der eCard sehe ich in Mitarbeitern Kranker Kassen, die Kassendaten klauen und zu kommerzieller Nutzung weitergeben (illegal, aber wo kein informierter Klger...).

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Miie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beitrge: 294
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

und dennoch, es wird dringend Zeit ein Bild auf unsere KV- oder EK zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beitrge: 2004

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Dem stimme ich zu!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Catrin
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beitrge: 205
Wohnort: BaW

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Gegen ein aufgedrucktes Foto auf der Karte spricht ja auch im Grunde nichts. Hilfsweise knnte sich der Arzt bzw. dessen Helferin ja auch einfach mit der Karte den Personalausweis vorlegen lassen und abgleichen. Dauert nicht lange und drfte einen erheblichen Teil der Missbrauchsflle vermeiden helfen.

Was die eCard als solche betrifft, teile ich die von PR geuerten Bedenken voll und ganz - die Daten sind einfach zu interessant als dass damit kein Schindluder getrieben wrde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 20:19    Titel: Gibts ja schon. Schomal gesehen ? Antworten mit Zitat

Das Fotchen ist im greren Durchmesser kleiner als 3 cm. Sdlnder und Nichteuroper sind darauf n i c h t zu identifizieren. Eine Farce.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Miie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beitrge: 294
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich, ohne Brille kann eigentlich das Gesicht schn erkennen Sehr glcklich.
Vllt. fehlt mir aber auch der ntige Pessimismus. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GS
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 10:16    Titel: Pessimismus ist kein Luxus. Antworten mit Zitat

Miie hat folgendes geschrieben::
Also ich, ohne Brille kann eigentlich das Gesicht schn erkennen Sehr glcklich.
Vllt. fehlt mir aber auch der ntige Pessimismus. Mit den Augen rollen

Jedenfalls dann nicht, wenn es um die Phantasie, kriminelle Energie und technische Fertigkeiten professioneller Flscher-Organisationen geht.

Stichworte: Geldautomaten, online-Banking, Kreditkarten.

Bei solchen Organisationen rekrutiern sich die groen und die kleinen Fische - nicht nur, aber auch - aus den von PR angesprochenen ethnischen Gruppen.
Und ausgerechnet die E-Card soll diesen Profis ihre Grenzen aufzeigen? Da lachen die drber - selbstverstndlich auch die Blonden und Blauugigen unter ihnen.

Gru von
GS
_________________
Besuche bereiten immer Freude - wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cerealkiller
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beitrge: 179
Wohnort: daheim

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Rein technisch betrachtet ist so gut wie alles protokollierbar, das digital erfasst wird, dasist ja der Sinn der Sache. Wirklich anonym ist nur, wer in der Drogerie ohne Videoberwachung einen Lippenstift klaut....aber dabei kein Handy mitnehmen, sonst kann man ein Weg-Zeit-Diagramm erstellen und auch kein GPS ins Auto einbauen lassen, das alles klappt natrlich nur an einem wolkigen Tag, nicht, dass man noch von einem Satelliten fotografiert wird.

Manch einer knnte sich noch ein Aluminiumfolienhtchen aufsetzen, damit niemand seine Gedanken scannt.

Die Alternative zum Foto auf der Karte wre das Foto in den Patientendaten- aufrufbar, wenn die Card gesteckt wird und die Patientendaten am Bildschirm erscheinen, dann kann man dies per Bildschirmlupe oder per Bildschirmanzeige auf fr Kurzsichtige vergrern, das sollte kein Hindernis sein, und verschafft denen die Arbeit, die es aus moralischer Sicht verdient htten - die Kassen - weil die dann einscannen mssen.

Wir hier in sterreich haben auch keine Freude mit der e-card und ich fr meinen Teil geh seither gern zu Privatrzten, da brauch ich sie nmlich nicht. Ich kann dann selbst entscheiden, ob ich die Kasse von einem Leiden erfahren lassen oder nicht, je nachdem, ob ich die Arztrechnung einreiche, oder eben nicht - in letzter Zeit eher nicht. Da ist mir die monatliche Beitragszahlung und das Selberzahlen der Arztrechnungen den so erhaltenen Datenschutz echt wert.
_________________
Die Schlauheit des Fuchses resultiert zu 90 % aus der Dummheit der Hhner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beitrge: 294
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Am Anfang ist auf der eCard nicht mehr als auf euerer KV Karte (ach, ihr habt ja keine Mit den Augen rollen ). Und auch dannach ist nichts pflicht. Es gibt bestimmt eine Kasse, die auch mit der Karte nicht mehr Speichert als jetzt. Und bei den Bildern, da brauchen Kriminelle keinen Aufwand zu betreiben.
50 Euro an die Arzthelferin bzw 5 Euro an den unterbezahlten Arzt sollten gengen Mit den Augen rollen .


Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beitrge: 2004

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Miie hat folgendes geschrieben::
50 Euro an die Arzthelferin bzw 5 Euro an den unterbezahlten Arzt sollten gengen Mit den Augen rollen
Warum sollte man das machen? Geht man einfach zur KK. Die sind so bl..., da zahlt man gar nichts. Einfach irgendeinen Namen angeben und als beim Umzug verloren melden, inklusive neuer Adresse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beitrge: 294
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen Lachen Lachen

Wobei ich zugeben muss,
dass dieses Vorgehen doch bis zur Prfung der Vorversicherungszeit funktionieren wrde.
Gre miie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 13.09.08, 15:37    Titel: Dieser Kder schmeckt mir nicht Antworten mit Zitat

liebes Bundesgesundheitsministerium. Denn Kranker Kassen Hilfssheriff will und werde ich nun mal nicht sein.

Die belsten Kassenschlampereien sind noch immer
1. die beliebig oft wiederholbare Neuauslieferung echt wie vorgeblich verlorener Tschippkarten
2. die Ausgabe neuer Karten ohne Pfandzahlung
3. der Nicht-Einzug nicht mehr gltiger Karten
4. veraltete Adredaten
5. falsche Adredaten
Nichts davon wird durch die eCard um so viel besser, dass die irrwitzige Aufwandssteigerung, die die eCard unweigerlich mit sich bringt, auch nur annhernd aufgewogen wrde.

Nn, die eCard soll was ganz Anderes. Am Beispiel eCard wird mir am lebendigsten veranschaulicht, was ein pfiffiger junger Freiburger Sozialarbeiter, nicht lang ists her, in einer Veranstaltung der FES, des ab und an kurz eingeschalteten Gehirns einer der ehemals groen Parteien im Land, sagte : "da sollen wohl mit skandinavischer Lyrik US-amerikanische Verhltnisse herbeiregiert werden."

Will heien:
Jegliches Solidaritzgedudel ist reine Tarnung. Wissen ber Patienten ist Macht, es gehrt dringend erst sozialisiert, dann enteignet, und dann den Gesundheits-Konzernen vermacht, deren dauerhafte Vorherrschaft, und hieen sie "Allgemeine Ortskrakenkasse", von der ich's erwarten kann, dass ein auslndischer Groinvestor sie eines Tags bernimmt, dergestalt herbeiregiert werden soll, dass das Dummvolk es nicht merkt.
Das Ganze ist ein wirklich bles Drecksgeschft. Aber nur, wenn die das auch erledigt, belt eine halbschwarze Kanzlerin eine rot changierende Bundesgesundheizministerin vllig unbehelligt im Geschft.
Ein bichen kompliziert die Geschichte, ich wei. Und bin dennoch berzeugt, dass sie stimmt.

Vllig zurecht brigens werde ich an anderer Stelle an einen Satz erinnert, den ich etwa zu Miie's Grundschulzeiten ;-))) in ein lngst geschlossenes gesundheitspolitisches Forum geschrieben hatte: "Man mu die Daten da abholen, wo sie entstehen". Wrd ich auch heute noch so schreiben, denn noch immer gibt es keine Gesundheitsberichterstattung, die diesen Namen verdient, und noch immer ist Gesundheizpolitik wie Blindflug im Nebel. Aber erstens hab ich "abholen" geschrieben und nicht "erschleichen". Zweitens hab ich damals im Leben nicht daran gedacht, ein Bundesgesundheizminister knne jemals versuchen, dies gegen die rzte im Land erst durchzusetzen und dann zu verwenden. Drittens hab ich damals nicht vorhergesehen, welch irrwitzige Macht sich nach wenigen Jahren in und hinter der IT-Wirtschaft versammeln wrde. Und vertrete dieserhalb viertens noch immer die Auffassung, fr eine funktionierende Gesundheitsberichterstattung seien personenbezogene Daten - und damit die eCard - eindeutig unntig.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.