Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kinder Asthma - jetzt wieder Probleme?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kinder Asthma - jetzt wieder Probleme?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
malibubu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 07.09.08, 15:16    Titel: Kinder Asthma - jetzt wieder Probleme? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin mnnlich, 22 Jahre alt, normales Gewicht und bin (leider) relativ unsportlich.

Als Kind (so mit 8 Jahren) wurde bei mit Asthma diagnostiziert. Ich habe damals als Kind viel inhaliert (ich wei leider nicht mehr was, wurde aber vom Kinderarzt verschrieben) und hatte Asthmaspray. Das hat aber alles mit 11 aufgehrt und ich hatte bislag eingentlich auch keine Probleme. Dummerweise habe ich mit 16 Jahren angefangenm regelmig zu rauchen. Das habe ich (zum Glck) seit etwa 1 1/2 Jahren beigegeben. Seit einiger Zeit (seit 2-3 Monaten) habe ich Probleme beim Luft holen - vor allem abends und morgends. Es kommt mir so vor, als wenn ich zu wenig Luft bekomme. Zudem muss ich zwischendurch husten und ich habe ein leichtes, durchgehendes, stechendes Gefhl im Rcken auf der Hhe der Lungenflgel... Damals als Kind wurde ich eigentlich so gut wie gar nicht ber die Krankheit aufgeklrt (ist sie heilbar usw...).
Ich habe vor etwa 1 Jahr einen Lungenfunktionstest bei meinem Hausarzt gemacht und ein Rntgenbild von der Lunge wurde auch gemacht. Auf dem Rntgenbild hie es "sieht aus wie eine kleine Bronchitis". Wurde dann mit Antibiose behandelt und meine Beschwerden waren danach auch weg.

Sollte ich das noch einmal vom Arzt abklren lassen? Wenn ja, soll ich erst zum Hausarzt oder direkt zum Lungenfacharzt (muss man da einen Termin machen oder kann man da immer hingehen)?
Ich habe in letzter Zeit hufig Halzschmerzen und zhen Schleim am Zpfchen hngen - evtl. hngt das alles zusammen?

Viele Gre!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coza
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 343

BeitragVerfasst am: 07.09.08, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo malububu!

In der Regel bentigt man fr den Pulmologen einen Termin und eine berweisung (letzteres nicht, wenn privat versichert). Dort wird dann eine etwas umfangreichere Lungenfunktion (Ganzkrperplethysmografie) gemacht. Keine Angst, tut nicht weh und hat keine Nebenwirkungen Winken.
Hinterher sollte die Frage Asthma konkret mit ja oder nein beantwortet sein.

Viele Gre

Coza
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
malibubu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 07.09.08, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Coza!

danke fr deine Antwort!
gehe ich denn erst zum Hausarzt und schilder ihn meine Probleme und er berweist mich dann oder hol ich mir nur eine berweisung beim Hausarzt ab? Wie lange sind dienn i.d.R. die Wartezeiten fr einen Termin? Muss ich irgendwas bercksichtigen beim Pulmologen (z.B. wegen der Krankenkasse)?

Viele Gre!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coza
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 343

BeitragVerfasst am: 07.09.08, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt darauf an, in welcher Region Du wohnst, bei manchen bekommst Du einen Termin innerhalb von 2 Wochen, in Bundeslndern mit rztemangel kann es auch mal ein halbes Jahr und lnger dauern.

Die Wahrheit liegt sicher irgendwo dazwischen Winken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
malibubu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 09.09.08, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich war jetzt noch einmal beim Hausarzt. Der hat ein Rntgenbild von der Lunge gemacht - alles prima. Danach hat er einen Allergietest gemacht und siehe da - das htte ich echt nicht gedach, mein Arm sah schon echt stark geschwollen aus, mein Arzt meinte, ich bin schon extrem allergisch gegen:
- Grser/Getreide
- Grser
- Roggenpollen
- Birkenpollen
- Rotbuchenpollen
- Erlenpollen
- Haselpollen
- D. farinae
- D. pteronyssinus

Wurde jetzt noch zum Lugenfacharzt berwiesen, der soll weitere Tests machen, aber dafr brauch ich erst einmal einen Termin.
Gibt es in der Zwischenzeit etwas, was ich tun/nehmen kann? Ich habe von einem Bekannten gehrt, dass er Citiricin nimmt...

Viele Gre!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coza
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 343

BeitragVerfasst am: 09.09.08, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Malibubu!

Cetirizin ist ein Antiallergikum und hilft gegen akute allergische Reaktionen, auch gegen "Heuschnupfen" als symptomatische Therapie.
Intelligenter wre es gewesen, wenn Dir Deine Hausrztin ein Kortisonspray verschrieben htte. Laut Leitlinien gibt man diese in der ersten Stufe. Andererseits verschleiert eine solche Therapie natrlich die Ganzkrperplethysmographie beim Lungenarzt.
Also schnell Termin besorgen, anscheinend ist der Etagenwechsel von der Pollenallergie zum Asthma bereits in vollem Gange. Sptestens im kommenden Frhjahr wirst Du es richtig merken.

Viele Gre

Coza
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
malibubu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe nchsten Freitag einen Termin beim Lungenfacharzt. Mein Hausarzt hat mir folgendes verschrieben und mich angehalten, es zu nehmen:
- Aerius (1 - 0 - 0)
- Formotop 12 Mikro (1 - 0 - 1)
- Budecort 400 (1 - 0 - 1)
- Salbutamol (Anfangs 3x2, danach bei Bedarf)

Ich wollte mal fragen, wie "lange" ich diese Medikamente nehmen muss? Die Sprays soll ich nacheinander nehmen (erst Formotop, 5 Minuten spter Budecort).
Ist das eine (Lebenslange) Langzeittherapie oder muss ich das nur nehmen, bis es aufgebraucht ist?

P.S. Etwa 3 Stunden nach der ersten Einnahme ging es mir schon wesentlich besser Smilie

Viele Gre!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coza
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 343

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Malibubu!

Das liest sich ja schon wie ein ziemlich schweres Asthma Winken. Ich denke, so viel wird der Lungenarzt nicht geben, Formoterol und Salbutamol mu man bei einem leichten Asthma nicht kombinieren. Bei dem Budecort bitte nicht vergessen, hinterher den Mund auszusplen.
Je nach Ergebnis der Lungenfunktion bleibt sicher das Budesonid oder ein hnliches Prparat und eines der beiden anderen brig, es gibt auch Sprays, in denen beide Komponenten enthalten sind.
Rufe mal lieber noch einmal beim Lungenarzt an und frage, wie viele Tage vorher Du alles absetzen sollst, unter Therapie bekommt er ja keine realen Ergebnisse der wirklichen Lungenfunktion.

Bitte grundstzlich keine Medikamentennamen nennen, sondern nur die Wirkstoffe, die Betreiber des Forums sehen das nicht so gern. Deshalb sehen bei mir die Medikamentennamen etwas anders aus Winken.

Liebe Gre

Coza
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
malibubu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, dass htte ich mir wohl besser durchlesen sollen... Kommt nicht mehr vor...

Ich werde mal den Lungenfacharzt am Montag anrufen und ihn fragen. Der Lungenfacharzt soll auch weitere Allergietests machen, so mein Hausarzt. Darf ich vorher dann das Desloratadin dann berhaupt nehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coza
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 343

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das kannst Du ja gleich am Montag mit fragen Winken. Die Einnahme verflscht auch die Ergebnisse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.