Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Heparinisierung von Port-Systeme (vens)
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Heparinisierung von Port-Systeme (vens)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Angiologie und Gefchirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Simmy73
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beitrge: 104

BeitragVerfasst am: 08.09.08, 19:27    Titel: Heparinisierung von Port-Systeme (vens) Antworten mit Zitat

hallo @all,

ich habe zwei fragen bezglich der versorgung von vensen portsystemen.

1. inzwischen wird in einigen kliniken bei uns hier in der umgebung den betroffenen patienten gesagt, da ein vens-gelegnes portsystem nicht mehr mit heparin geblockt werden mu, auch wenn es mal ber lngere zeit nicht benutzt wird.

was ist an dieser therapie dran?
ist es wirklich in ordnung, da kein heparin mehr instilliert wird bzw wie gro ist die gefahr, wenn kein heparin instilliert wird, da der katheter durch thromben o.. verstopft und erneuert werden mu?

2. wenn ein heparinblock in das system eingebracht wird - welche dosierung des heparins sollte bei einem erwachsenen verwendet werden? auch da gehen die meinungen auseinander - von 100I.E. bis 500I.E. Heparin-Natrium auf 1 ml NaCl 0.9%?

ich wrde mich freuen, wenn mir jemand antwort wte und bedanke mich schon jetzt ganz herzlich dafr.

viele gre und einen schnen abend

simone-marie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan von Sommoggy
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 356

BeitragVerfasst am: 09.09.08, 06:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Port-System mu immer mit Heparinlsung gefllt werden, um einer Throbose des Katheters vorzubeugen!
Zur Dosis ist es schwierig allgemeingltige Regeln aufzustellen. Das hngt auch von einer etwaigen Blutungsneigung des Betroffenen ab. Aber grundstzlich lieber mehr als weniger.
Viele Gre,
Stefan Sommoggy
_________________
Prof. Dr.med. Stefan von Sommoggy
Klinik fr operative und interventionelle Gefsschirurgie
Schn Klinik Vogtareuth
Krankenhausstr.20
83569 Vogtareuth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Simmy73
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beitrge: 104

BeitragVerfasst am: 09.09.08, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

hallo herr dr. sommoggy,

vielen herzlichen dank fr ihre rasche antwort.

sie schreiben, da die blutungsneigung des betroffenen eine rolle spielt - spielt es fr die dosierung dann auch eine rolle, wenn eine grundheparinisierung mit "Certoparin-Na" 3000I.E./die besteht oder hat das eine nichts/recht wenig mit dem anderen zu tun?
theoretisch sollte der block ja nur den katheter-hohlraum inclusive port betreffen, oder?

viele gre und einen schnen tag

simone-marie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan von Sommoggy
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 356

BeitragVerfasst am: 09.09.08, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich nur sehr vorsichtig ausgedrckt: Man kann den Port ohne Weiteres mit z.B. 1000IE Heparin-NaCL Lsung fllen.
Viele Gre,
Sommoggy
_________________
Prof. Dr.med. Stefan von Sommoggy
Klinik fr operative und interventionelle Gefsschirurgie
Schn Klinik Vogtareuth
Krankenhausstr.20
83569 Vogtareuth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Simmy73
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beitrge: 104

BeitragVerfasst am: 11.09.08, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

hallo herr dr. sommoggy,

vielen herzlichen dank fr ihre erneute antwort - ihre informationen helfen mir sehr weiter.

viele gre und einen schnen tag

simone-marie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Angiologie und Gefchirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.