Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Nach Leistenbruchoperation
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nach Leistenbruchoperation
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Chirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Filou
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.06.2005
Beitrge: 204
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Zwei,
ich mische mich mal kurz ein. Bin ja froh, da ich das alles erst 2 Jahre nach meiner OP lese. Sonst htte ich mich glaub nicht hin getraut Verlegen
Ich wurde zwar nach Bassini operiert - ist aber auch offen und ohne Netz. Von daher vielleicht halbwegs vergleichbar. Und bei mir lief - toi toi toi - alles problemlos. Freitag OP (8cm Schnitt, 4cm Bruch, zystisch/ entzndlich), bers WE im Krankenhaus. Montag raus. Nach 1 Woche wieder Autofahren. Noch mit den Fden drin wieder im Bro und auch mit dem Hund gassi. Schmerzmittel hatte ich nur im Aufwachraum direkt nach der OP. Ansonsten gar nix. Weder im Krankenhaus noch zuhause. Fden ziehen - nix weiter gemerkt.
Klar zwickt und zwackt es mal. Aus dem Liegen aufstehen oder umdrehen bedarf selbstverstndlich grndlicher Planung. Das war auch bei mir so. Niesen, Husten, Lachen - unterlassen!!! Winken
Sport habe ich lange gelassen. Sollte glaub 8-10 Wochen pausieren. Habe dann langsam mal mit Schwimmen angefangen, was auch nicht so der Brller war. Also alles schn langsam anfangen, nix bertreiben und langsam steigern. Notfalls auch nochmal nen Gang zurck schalten.
Und zur Narbe. Meine war auch etwas verhrtet. War zu der Zeit eh beim Osteopathen. Der hat das dann 1-2 mal unterspritzt und dann wars eigentlich gut.

Wnsche Euch beiden weiterhin gute Besserung!

Gre, Filou
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bruchpilot
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beitrge: 11
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Filou,

vielen Dank fr Deinen mitfhlenden Beitrag. Ich habe inzwischen gelernt, dass die OP nach Bassini die ursprnglichste der moderneren Methoden ist. Heutzutage operiert man angeblich fast ausschlielich nach Shouldice (eine Weiterentwicklung und Verbesserung der Bassini-Methode) oder aber eben mit Netz.
Ansonsten hast Du vllig Recht: ALLES SCHN LANGSAM ANGEHEN LASSEN!!! Smilie

Alles Gute fr die Zukunft Winken

Bruchpilot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heckenschere
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ihr zwei, freut mich dass noch jemand aus seinem erfahrungsschatz berichten kann (auf den wir ja gerne verzichten wrden, nicht wahr!) Smilie
ich war inzwischen nochmal beim arzt weil ich immer noch schmerzen beim gehen habe und das gefhl habe, meine linke seite "hngt" irgendwie nach unten also die narbe zieht so komisch, ich kanns nicht erklren, kennt ihr das? der hat dann ein ultraschall von der narbe und drumherum gemacht und es ist alles vllig normal, verheilt grad alles innen. er hat gesagt die vernarbung wird noch ca 4 wochen dauern. ich soll einfach weiterhin schmerzmittel nehmen, bis ich keine schmerzen mehr habe und wenn ich lust habe, sport zu machen soll ich langsam anfangen (meine op ist erst zweieinhalb wochen her!) und davor einfach noch ne schmerztablette nehmen, lustig Cool naja, immerhin kann ich inzwischen einigermaen herumlaufen und bin nicht mehr krankgeschrieben. ist aber noch seeeehr anstrengend alles. aber wir schaffen das alles, nicht wahr Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leistenjan
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 03.10.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich wurde am 25.09. auch operiert Verlegen . Euer Austausch war sehr interessant. Meine OP ist jetzt 8 Tage her, Schmerzen habe ich eigendlich bei fast jeder Bewegung. Ich bin aber recht zuversichtlich das ich in einer Woche wieder arbeiten kann. Fden ziehen war berhaupt kein Problem. Auf den Arm nehmen Ich wnsche allen die so eine OP noch vor sich haben, viel Erfolg und wenig Schmerzen. Ach ich habe noch was: Mein Arzt hat mich vom Sport freigestellt (Fittnessstudio) fr 2 Monate.

Mit besten Gren
Leistenjan (anderer Name viel mir nicht ein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bruchpilot
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beitrge: 11
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heckenschere, hallo Leistenjan!

die Untersuchung bei Heckenschere klingt fr mich sehr beruhigend. Ich habe auch momentan oft das Gefhl, "da unten" einen Fremdkrper mit mir rumzuschleppen, besonders beim Bcken und Anziehen der linken Socke Lachen . Auch ist das lange Sitzen tagsber im Bro unangenehm, da meine Narbe ungefhr auf Hosenbundhhe liegt Mit den Augen rollen .
Sport ist, nach Euren und meinen Erfahrungen, offensichtlich beim Leistenbruch ein ganz besonderes Thema. Ich habe den Eindruck, dass jeder Arzt jedem Patienten etwas Anderes erzhlt. Demnach drfte ich Ende nchster Woche schon wieder (nach 4 Wochen) zum Fitnesstraining. Wenn ich mir vorstelle, dort irgendwelche Gurte oder Andruckrollen auf meine verhrtete Narbe zu pressen..... Geschockt Geschockt . Da warte ich lieber noch lnger und probiere es erst einmal morgen oder bermorgen mit vorsichtigem Joggen Ausrufezeichen

Viele Gre

Bruchpilot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heckenschere
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 06.10.08, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

so, neuer lagebericht, vor genau drei wochen wurde ich operiert! rckblickend waren die ersten zwei wochen total schlimm, die dritte woche ertrglich und jetzt gehts bergauf! ich muss keine seitwrtsrolle mehr machen, wenn ich aufstehe, kann einigermaen lange laufen (war am samstag endlich wieder mal shoppen Winken ) und es geht immer mehr bergauf Smilie bin ich froh!
husten, niesen, lachen tun noch weh, narbe ist immer noch geschwollen und wegen der entzndung auch immer noch nicht geschlossen, aber es klafft kein riesiges loch mehr sondern "nur noch" ein kleines (ist von anfangs 5x5 mm breite/tiefe auf jetzt ca 3mm breite und 2 mm tiefe geschrumpft).
ich bin so frhlich, meine lebensqualitt steigt von tag zu tag! ich kann auch wieder mehr essen Lachen da merkt man erst, was man alles als selbstverstndlich erachtet wenn man gesund ist.
also, an alle die es noch vor sich haben: kopf hoch, der anfang ist die hlle aber es wird nur besser!
liebe gre, heckenschere
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heckenschere
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

und, wie gehts euch allen??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Chirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.