Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - bersetzung erbeten, MRT Schdel
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

bersetzung erbeten, MRT Schdel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zivi85
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.07.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 17:34    Titel: bersetzung erbeten, MRT Schdel Antworten mit Zitat

Hallo DMF Forum,
ich wrde mich freuen wenn mir jemand meinen Bericht zum MRT vom Schdel bersetzen knnte.
Hintergrund: Habe seit Wochen Benommenheit und Ohrpfeifen, leichten Schwindel, verminderte Merk- und Konzentrationsfhigkeit. Es wurde eine Blockade an der HWS festgestellt, aber der Orthopde hat mich trotzdem auch noch zum Neurologen geschickt und der wiederum zum MRT.
Ich tippe jetzt mal nur schnell das was nicht 100% ok ist, bei Bedarf kann ich auch noch den Rest nachreichen.

Im Marklager um die Seitenkammern finden sich einzelne Herdbildungen.
Einzelne Herdbildungen wie oben beschrieben in erster Linie vaskulrer Genese. Leichte Seitenkammerasymmetrie zugunsten der rechten Seite.
Leichte sinusitische Signalgebung.

Laut Radiologe und Neurologe wre alles in Butter. Wollt aber trotzdem nochmal nachfragen weil mir keiner gesagt hat ob und was Herdbildungen zu bedeuten haben.

Danke schon mal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wrde noch einmal genau nachfragen und wenn der Radiologe es nicht erklren kann oder mchte, dann wrde ich aus den selbst mit so etwas mehrfach gemachten Erfahrungen heraus, solche MRT-Aufnahmen nehmen und mir mehrere Beurteilungen einholen.

Ebenso aus mehrfacher Erfahrung heraus muss nicht eine oft zitierte Zweitmeinung reichen, sondern kann es mal durchaus eher mehr werden.
Vorgehensweise aus Erfahrung:
Neurologe wechseln, Radiologe auch, ruhig mal in die neurologische Ambulanz eines KH berweisen lassen.

Das ganze aber ruhig angehen, den neuen rzten die Chance geben, selbst immer ruhig und konzentriert bleiben, auch wenn es jetzt akut schwerfllt.
Also nicht unkontrolliertes rzte-Hopping im Parallelbetrieb, denn das bringt nicht so viel.

Die Herde knnen etwas bedeuten, mssen aber nicht, da gibt es auch bei Gesunden mal so diese so genannten UBOs (Unknown Brain Objects).

Aber ich denke, so oder so, wrden wir hier nicht weiterkommen, da es dann schon besser ist, gleich wie oben vorzugehen, wenn da keine konkreten Antworten auf konkrete Fragen kommen, und man selbst weiter verunsichert bleibt.

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zivi85
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.07.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und vielen Dank fr die Antwort,

uff, hab jetzt eigentlich fest damit gerechnet hier eine weniger beunruhigende Antwort zu erhalten. Also der Radiologe hat mit mir das Ergebnis gar nicht besprochen, sondern nur gesagt es sei alles ok. Die Neurologin hat dann den Bericht gelesen und gesagt ich solle die Bilder holen. Die hat sie dann begutachtet und gemeint es wre im Bericht von Herden die Rede gewesen aber sie htte noch mal geschaut und es wre doch alles ok.
Allerdings hab ich auf Verlangen nur einen Bogen (wie ein Rntgenbild) bekommen mit smtlichen Bildern drauf, natrlich im Miniaturformat. Kann man anhand solcher kleinen Bilder berhaupt eine Aussage treffen oder hat die Neurologin die Mglichkeit die zu vergrern? Kann ich bei der Radiologie die Bilder irgendwie anders bekommen oder ist das ok mit dem einen Bogen?

Was ich auf jeden Fall machen werde ist das Ergebnis noch mit meiner Hausrztin zu besprechen, die ist super und nimmt sich immer Zeit. Die wrde mich dann auch an eine geeignete Stelle berweisen.

Was bedeutet eigentlich die Herde seien vaskulrer Genese? Denkt ihr diese Herde haben was mit der HWS Blockade und den Symptomen zu tun oder sind das zwei unterschiedliche Paar Schuhe?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 24.09.08, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zivi,

die Antwort kann doch keine beunruhigende Komponente auf den Befund an sich liefern, sondern sollte diese deutlich machen, dass Du schon mehr unternehmen msstest, um deine Unsicherheit und Angst nehmen zu lassen.

Dazu wird auch gehren zu akzeptieren, dass gewisse benannte Dinge in einem Befund keinen Anla fr therapeutische Manahmen darstellen mssen.
So werden wir fast alle oder sogar alle mit z.B. irgendetwas schon geboren, oder erwerben mal etwas, dass sich im Gegensatz zu einer Kontrollgruppe unterscheiden kann, aber nichts mit Krankhaftigkeit zu tun haben muss, oft oder meistens lebenslang unerkannt bleibt.
Hier htten wir es auch mit dem Fluch und Segen der modernen Diagnostik zu tun.

Solche Dinge werden eben deshalb auch in Befunden erwhnt.
La Dir aber bitte alles erklren, und zwar mglichst abschlieend, denn du mchtest es eben einfach wissen.

Manchmal gibt es aber auch keine Antwort, weil nicht erklrbar, aber auch das dir gesagt werden sollte.
In Wirklichkeit ein ganz einfacher Ablauf, der nicht so selten durch gegenseitige Informationsblockaden erst kompliziert wird.

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.