Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kriebelmcke und Krankheiten bertragen?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kriebelmcke und Krankheiten bertragen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DanielaH
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 11:35    Titel: Kriebelmcke und Krankheiten bertragen? Antworten mit Zitat

Aktuelles Problem seit 3 Jahren starke Muskelschmerzen, Muskelzucken, Muskelzittern, Muskelkrampfen, keine Belastung mehr mglich. Das erste Jahr knickten sogar die Beine weg.
Gestern war ich wieder in Mnchen Friedrich-Baur-Institut fr Muskelerkrankungen, mal sehen ob da mein Problem gelst werden kann.

Vorher wurden alle Untersuchungen gemacht die auf dem Land oder in der Stadt mglich waren, auch eine Punktion. Es konnte immer noch keine Diagnose gestellt werden.

Gestern habe ich den Arzt darauf hingewiesen, das ich vor diesen Beschwerden 4x von einer Kriebelmcke gestochen wurde und heftige Reaktionen an der Einstichstelle hatte. Starke Schwellung, rotlila Verfrbungen und starke Schmerzen. Ich bekam damals Antibiotika, Tetanusspritze und 1x musste Cortison gespritzt werden.

Jetzt stellt sich halt die Frage, kann so eine Kriebelmcke Krankheiten auf den Menschen bertragen?
_________________
Es grt Euch Dani

Ich mag dich nicht, ich liebe dich. Ich finde dich nicht hbsch, ich finde dich wunderschn. Du bist nicht in meinem Herzen, du bist mein Herz. Ich wrde nicht fr dich weinen, ich wrde fr dich sterben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend DanielaH,

Kriebelmcken knnen den Fadenwurm Onchocerca volvulus, den Erreger der Flussblindheit, auf den Menschen bertragen. Die Erkrankung kommt allerdings nur in Afrika und Lateinamerika vor. Typische Symptome sind Juckreiz sowie Entzndungen der Augen und der Haut.

Gute Besserung und Gre von
FataMorgana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DanielaH
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 25.09.08, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Antwort!
Htte ja sein knnen das es irgendeine Infektionskrankheit gibt, die diese Biester bertragen. Weil die heftigen Beschwerden seit 3 Jahren bestehen und mit diese Stichen angefangen haben. Knnte natrlich auch Zufall sein. Winken
_________________
Es grt Euch Dani

Ich mag dich nicht, ich liebe dich. Ich finde dich nicht hbsch, ich finde dich wunderschn. Du bist nicht in meinem Herzen, du bist mein Herz. Ich wrde nicht fr dich weinen, ich wrde fr dich sterben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.