Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schlangenfutzi
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schlangenfutzi

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlangenfutzi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beitrge: 2
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 30.09.08, 01:16    Titel: Antworten mit Zitat

bin mit den nerven am ende und brauche hilfe.meine mutter 71 jahre hatte einen herzstillstnd und wurde reanimiert.seitdem liegt sie seit einer woche im knstlichen koma.ct hat ergeben das ihr herz viel zu gro ist und sie laut rzten eine schwere herzerkrankung hat die man bei einem einfachen ekg beim hausarzt nicht feststellen konnte.lungenentzndung und fieber was man nicht in den griff bekommt kam noch dazu.heutr kam dazu das man nochmal ein ct machen wollte aber der kreislauf nicht mitgemacht hat.nun aber kommt das was selbst die rzte nicht verstehen.sie versuchen sie wach zu bekommen aber sie reagiert nicht darauf.laut den rzten weigert sie sich wach zu werden und es wre seltsam das sie den fremdkrper ( beatmungsschlauch = nicht abweist.meiner meinung gehrt sie sofort in eine spezial klinik aber es kann ja auch gut sein das der zustand es garnicht zu lsst.
wre echt froh wenn sich jemand schnell meldet und mir vieleicht weiterhelfen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 30.09.08, 08:18    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Schlangenfutzi,

in der Phase eines Herzstillstandes und der anschlieenden Reanimation ist das Gehirn schlechter durchblutet als normal, weswegen dabei entstandene organische Hirnschden leider hufig sind. Auch ohne Schaden ist die Aufwachphase nach Reanimation oft verlngert. Den Verlauf muss man geduldig Abwarten und auch eine Spezialklinik kann da in dieser Phase wenig tun. Ich wnsche Ihnen viel Strke!

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C-T
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2006
Beitrge: 286

BeitragVerfasst am: 30.09.08, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Schlangenfutzi.

So etwas hnliches ist mir mit meiner Mutter 1990 auch passiert.

Nach einer Herzklappen-OP kam es bei meiner damals 70jhrigen Mutter zum Herzstillstand. Sie musste auch reanimiert werden. Und aus dem anschliessenden Koma "wollte" sie auch nicht aufwachen. Nach 5 Tagen hat man auf mein Drngen hin eine Kopf-CT gemacht und dabei festgestellt, dass sie einen Schlaganfall erlitten hatte. Erst dann konnte man etwas einleiten, wodurch sie dann nach insgesamt 7 Tagen Koma aufwachte.

Sie war nun halbseitengelhmt und halbblind. Aber durch eine dreimonatige Reha konnte sie wieder so weit hergestellt werden, dass sie wieder gehen konnte (zwar am Stock, aber immerhin kein Rollstuhl!). Zwar war sie nach all dem nicht mehr so, wie sie vorher gewesen ist, aber sie hatte nach diesem Geschehen noch 9 lebenswerte und durchaus schne Jahre vor sich, bevor sie 1999 verstarb.

Ihr msst Geduld haben, wie Dr. Jaeckel ja schon schrieb.

Ich wnsche, dass Deine Mutter es schafft und wnsche ihr und Euch alles Gute

C-T
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.