Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Metastasen im Gehirn
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Metastasen im Gehirn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Appro
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 06.10.08, 21:34    Titel: Metastasen im Gehirn Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Forum Betreuer!

Welche Persnlichkeitsvernderungen und wie gravierend sind nach einer Frontallappenentfernung des Gehirns (rechts) zu erwarten? Grund der Operation ist eine
ca. 3,2 cm grosse Metastase eines vor 5 Jahren operierten Adenocarcinoms der Lunge.
Links, zentral im Gehirn gibt es noch einen Befund, Beschreibung unbekannt. Beschwerden
bis jetzt : epileptische Anflle, z. Z. unter Kontrolle.
Ich bitte sehr um eine Einschtzung, es geht hier um meinen 81-jhrigen, sehr lebenswilligen Onkel (frher Kardiologe).
Mit freundlichen Grssen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 07.10.08, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Appro,
um die Frage vielleicht genauer beantworten zu knnen, mssten die hier anwesenden Neurochirurgen wahrscheinlich genauer wissen, welche Anteile des Frontallappens entfernt worden sind. Oder ist tatschlich die gesamte Hlfte entfernt worden?

Zu Hirnlsionen im Frontalhirnbereich lsst sich allgemein folgendes sagen:
Dort befindet sich die "Verhaltenssteuerung" des Gehirns. Dort werden unsere bewussten Reaktionen, unser Verhalten "initiiert" oder auch abgebremst, es werden Prioritten gesetzt und man entscheidet sich dort fr oder gegen eine bestimmte Handlung. Strungen in diesem Bereich knnen ungefhr so aussehen:
Der Betroffene kann nicht oder nur unzureichend eigene Handlungen initiieren oder abbrechen. Mitunter sind Betroffene so antriebsarm, dass sie selbstndig gar nichts unternehmen und immer "Anschub" von auen brauchen. Wenn ein solcher Mensch aber handelt, dann kann er bei der Verfolgung von Handlungsplnen sehr "stranfllig" gegenber ueren (Situationsnderung) und inneren Impulsen (Gefhle, Gedanken, pltzliche Einflle) sein. Ein ursprnglich angepeiltes Handlungsziel wird schnell aus den Augen verloren und statt dessen keines oder ein vllig anderes angesteuert. Es findet keine oder eine unzureichende Prfung der eigenen Handlungen auf ihre Plausibilitt hin statt.
Betroffene erscheinen im Denken und Handeln unflexibel und rigide. Sie wirken hufig aufbrausend (weil sie den aufkommenden Impuls nicht abbremsen knnen) und streitschtig (weil die notwendige Flexibilitt fehlt, um auf Hinweise von auen eine angemessene Verhaltenskorrektur vornehmen zu knnen). Eine Besonderheit, die teils trstlich, teils beunruhigend fr Sie sein kann ist, dass Menschen mit Hirnlsionen im Frontalhirnbereich hufig nicht zu einer Aktualisierung ihres Selbstbildes imstande sind. Sie sehen sich so, wie sie immer gewesen sind und haben oft kein Bewusstsein fr ihre Strungen. Frontalhirnprobleme werden daher hufig als "Probleme der anderen" (nmlich der Betreuenden) beschrieben.

Wie "gravierend" solche Strungen sind, kann nur die klinische Beobachtung zeigen. Das menschliche Gehirn ist das am weitesten ausdifferenzierte Krperteil, das wir kennen. Es ist sehr individuell "verschaltet" und deshalb haben Hirnlsionen desselben Ausmaes oft ganz unterschiedliche Folgen.

Der Umgang mit solchen Menschen erfordert ein gutes Nervenpolster und einiges an Wissen. Sonst kommt es leicht zu vermeidbaren Auseinandersetzungen und Missverstndnissen. Vielleicht finden Sie einen Neuropsychologen in Ihrer Nhe, der Ihnen beratend zur Seite stehen kann?

Ich hoffe, das hilft Ihnen erst mal ein Stck weiter.

Herzliche Gre,
Annett Lwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.