Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Prothetik auf Implantaten: Probleme mit Verbindungen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Prothetik auf Implantaten: Probleme mit Verbindungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Werner
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 38
Wohnort: Schramberg-Sulgen

BeitragVerfasst am: 09.10.08, 19:10    Titel: Prothetik auf Implantaten: Probleme mit Verbindungen Antworten mit Zitat

Hallo,

im OK sitzen Implantate auf 14, 15, 16, 24, 25, 26.
Im UK sitzt eine Prothese fest auf ebenfalls 6 Implantaten. ("Wie eigene Zhne.")

Ausprobiert wurden im OK:
1) Verbindung mit Kugelkpfen in Gegenstcken mit Kunststoffringen.
2) Verbindung mit einem festen Steg und darauf aufgesetzter Prothese.

Version 1 sitzt locker, weicher Aufbiss, Ringe mssen fter ausgetauscht
werden, da sich die Verbindung rasch lockert.
Version 2 sitzt fest, harter Aufbiss. ("Man beit wie auf Steinchen.")

Fragen:
Knnen bei hartem Aufbiss Neuralgien entstehen? ("Schmerzen beim Aufbiss,
dass das Auge trnt.")
Ist dieser harte Aufbiss von Version 2 so hart wie der mit natrlichen Zhnen?
Puffert das natrliche Parodontium besser ab, so dass Version 2 als "zu hart"
empfunden wird?
Im OK und UK fest aufgeschraubte Prothesen mssten einen besonders harten
Aufbiss ergeben; oder?
Wodurch wird prothetisch die Pufferwirkung des Parodontiums bewirkt (wenn
diese berhaupt relevant ist)?

Dank fr Erfahrungsberichte.
Werner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 10.10.08, 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Werner,

wenn durch den Aufbiss das Auge trnt, ist der Trigeminusnerv durch das Implantat gereizt oder beschdigt.
Daraus kann ganz schnell eine chronische Sache entstehen, wenn man nicht an die Ursachenbeseitigung geht.

Gru
Adriane
Nach oben
Werner
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 38
Wohnort: Schramberg-Sulgen

BeitragVerfasst am: 11.10.08, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Dank fr die Antwort.

Kann es sein, dass beim Aufschrauben des Steges ein Implantat
schief gezogen wird, und so durch die entstehende Spannung
im Knochen dann eine Trigeminus-Reizung erfolgt?

Die besagten Implantate haben ber Jahre (Implantation: Nov. 2005)
keinerlei Beschwerden gemacht. (Rntgen heute: o.B.)

Nach einiger (lngerer?) Zeit msste sich der OK-Knochen der
neuen Situation doch angepasst haben, die Spannungen zurck-
gehen?

Gru,
Werner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.08, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Werner,

Implantate knnen sich leider auch zu einem Herdgeschehen entwickeln.

http://www.praxisgarbers.de/index_Page1025.htm

Informieren kannst Du dich auch hier.

http://www.symptome.ch/vbboard/


Gru
Adriane
Nach oben
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 15.10.08, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Adriane,

Ihr Ma ist bald voll, ich habe es satt, mir hier Ihre einseitigen und unwissenschaftlichen Ausfhrungen anzuschauen, mit denen Sie ratsuchende Menschen verunsichern.

Sie schrieben:

Hallo Werner,

Implantate knnen sich leider auch zu einem Herdgeschehen entwickeln.
--- das ist schon eine echte Frechheit. Nicht genug das Ihresgleichen am liebsten alle Patienten zahnlos machen wollen, wenn irgendwo Amalgam und Wurzelbehandlungen im Mund sind. Dass Sie die Chuzpe haben, sich jetzt auch noch am Chirurgenmetall vergreifen zu wollen, das ist einfach nur grotesk.


http://www.praxisgarbers.de/index_Page1025.htm
--- Ich verbitte mir hier die Werbung fr einen Kollegoiden, der mit beiden Fen nicht mehr auf dem Boden der Naturwissenschaft stehen will.


Informieren kannst Du dich auch hier.

http://www.symptome.ch/vbboard/
--- und wenn Sie noch einmal Werbung fr diesen Verein von bigotten Befindlichkeitsgestrten machen, die den lieben langen Tag verbal auf die kalte Schulmedizin einschlagen, aber wenn es ums wirklich Eingemachte geht, sagen wir richtigen Krebs, dann komischerweise pltzlich wieder Vernunft annehmen knnen, dann Frau Adriane X. mache ich Ernst. Dann gehe ich zur Aufsicht hier und es heit dann: Sie oder ich.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 15.10.08, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo jobohrer,

eigentlich ist es doch traurig, wenn die von Ihnen vertretenen Ansichten so richtig sind, drften Sie doch wohl auch ein bisschen Kritik vertragen.

Oder wollen Sie etwa behaupten, die Schulmedizin irrt nie?
Ich persnlich habe nichts gegen Schulmedizin, weil sie in vielen Bereichen groes leistet, das sollte aber nicht darber hinwegtuschen, dass es auch viele Irrtmer gibt und andere Medizinrichtungen auch ihre Berechtigung haben.

Kritische Menschen, oder Querdenker sind hier wohl unerwnscht und der mndige Patient wohl allemal.
Ich kenne sehr viele Menschen, die durch sogenannte "Auenseitermethoden" wieder gesund wurden.
Frher hat man die Akupunktur auch nur mde belchelt und heute ist sie in der Schulmedizin allgemein anerkannt.

Ansonsten mchte ich auf solche undifferenzierten Beleidigungen nicht eingehen.

Hier wird doch angeblich Respekt so grogeschrieben und erwnscht, den vermisse ich hier allerdings.

Gru
Adriane
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.