Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Was sind pacing/coping Strategien?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Was sind pacing/coping Strategien?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 10:19    Titel: Was sind pacing/coping Strategien? Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich war wegen lang anhaltender Beschwerden im Krankenhaus. Dort konnte man keine Diagnose stellen, man rt mir aber zu pacing- und coping Stratgien.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was das ist und wie/wo/warum ich das machen kann.

Weiss jemand, was damit gemeint ist? Oder an wen ich mich wenden knnte?

Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freelance
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beitrge: 122

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Paprika,
gemeint ist, dass Sie mal weg von den krperlichen Symptomen und auf Ihr Leben schauen sollen. Mitunter sind krperliche Beschwerden ein Signal dafr, dass ganz andere Dinge nicht in Ordnung sind. Stress? Beziehungsprobleme? Kummer mit irgendwas? Dauernde Unzufriedenheit in Familie/Beruf?
Das eine (pacing) wre also, daran, etwas zu ndern. Manchmal gengt es auch, nur den Blickwinkel zu ndern und Dinge, die man bis jetzt als rgerlich und hinderlich empfunden hat, als Chancen/Mglichkeiten fr etwas ganz anderes zu erfahren.

Coping bedeutet, (wenn ich das richtig verstanden habe) zu erlernen, besser mit einer bestehenden Erkrankung umgehen zu lernen. Manche Dinge kann man nicht ndern, also muss man sie als Bestandteil des eigenen Selbst akzeptieren lernen, um sich nicht im Selbstmitleid zu verlieren.

Schne Gre,
freelance
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Naja das Problem ist, dass ich weder Stress, Beziehungsprobleme noch sonst irgendwelche Probleme habe. Einziges Problem ist meine Krankheit. Die wiederrum gelegentlich zu Stress fhrt.

Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.