Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Befund! Kann ihn jemand erklren?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Befund! Kann ihn jemand erklren?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kai1887
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2007
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 15:45    Titel: Befund! Kann ihn jemand erklren? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe einen Befund von meinem Neurologen vorliegen, mit dem ich allerdings nichts anzufangen wei. Vielleicht kann mir jemand erklren, um was es sich handelt.



Suspektes Hirnstrombild, dabei in der ersten Ableitungshlfte unauffllige gemischte physiologische Grundaktivitt im Alpha- und Beta- Frequenzbereich, in der zweiten Ableitungshlfte dann vorherschende bilaterale Verlangsamung wie bei frher Schlafaktivitt, welche allerdings immer wieder paroxysmal anmutend von teils hochgespannter Alpha-Ttigkeit unterbrochen wird, dies ohne lokal oder hemisphrische Betonung und auch ohne Nachweis epilepsiespezifischer Graphoelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kai1887,

hier wird nur ein Befund einer Hirnstrommessung (EEG) beschrieben, der etwas ungewhnlich aber wohl nicht spezifisch fr eine bestimmte Erkrankung/Diagnose ist. Das ganze wird etwas "schnrkelig" ausgedrckt, bringt aber keine groe Erkenntnis.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.medizin-forum.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kai1887
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2007
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo jaeckel,

Danke fr deine Antwort. Der Grund meines Aufsuchens eines Neurologen war meine Tagesmdigkeit. Ich war eigentlich schon bei jedem Arzt, nur eben nicht bei einem Neurologen. Ich dachte, vielleicht knnte man im Bezug auf meine Tagesmdigkeit daraus was ableiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tagesmdigkeit?

Bitte beantworten Sie doch mal diese Fragen zu einer eventuellen schlafbezogenen Atemstrung:
  • Sind Sie tagsber oft schlfrig?
  • Nicken Sie tagsber manchmal spontan ein?
  • Leiden Sie unter Konzentrationsstrungen?
  • Fhlen Sie sich oft mde und abgeschlagen?
  • Schnarchen Sie laut oder behaupten dies andere von Ihnen?
  • Wurden im Schlaf Atempausen beobachtet?
  • Leiden Sie manchmal unter morgendlichen Kopfschmerzen?
  • Fhlen Sie sich morgens unausgeschlafen?
  • Schlafen Sie manchmal beim Fernsehen, beim Lesen oder gar am Arbeitsplatz zwanghaft ein?
  • Schlafen Sie abends schlecht ein?
  • Wachen Sie oft nachts auf?
  • Schlafen Sie unruhig bzw. ist Ihr Bett morgens zerwhlt?


Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kai1887
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2007
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Sind Sie tagsber oft schlfrig? ja
Nicken Sie tagsber manchmal spontan ein? ja
Leiden Sie unter Konzentrationsstrungen? manchmal
Fhlen Sie sich oft mde und abgeschlagen? ja
Schnarchen Sie laut oder behaupten dies andere von Ihnen? nein
Wurden im Schlaf Atempausen beobachtet? nein
Leiden Sie manchmal unter morgendlichen Kopfschmerzen? ja (Kopfdruck - ganztgig)
Fhlen Sie sich morgens unausgeschlafen? ja
Schlafen Sie manchmal beim Fernsehen, beim Lesen oder gar am Arbeitsplatz zwanghaft ein? ja
Schlafen Sie abends schlecht ein? nein
Wachen Sie oft nachts auf? nein
Schlafen Sie unruhig bzw. ist Ihr Bett morgens zerwhlt? nein


Hallo jaeckel,

im Schlaflabor war ich bereits gewesen (6 Nchte), aber es wurde keine Schlafstrung bzw. keine Schlafapnoe festgestellt. Die Diagnose lautete idiopathische Hypersomnie, die ich versuchsweise mit dem Wirkstoff Modafinil (Vigil) in den Griff bekommen sollte. Nun bin ich bereits bei der Max. Dosis von 4 Tabletten angekommen, aber wirklich wacher fhle ich mich nicht.

Daraufhin schickte mich eine rztin (Akupunktur) zum Neurologe.......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 16.10.08, 08:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
im Schlaflabor war ich bereits gewesen (6 Nchte), aber es wurde keine Schlafstrung bzw. keine Schlafapnoe festgestellt.


OK, gut dass das ausgeschlossen ist. Mit idiopathische Hypersomnie habe ich keine Erfahrung. Aber der EEG-Befund knnte wohl dazu passen.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.