Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - PM: Gesundheitsfonds garantiert stabile Einnahmen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

PM: Gesundheitsfonds garantiert stabile Einnahmen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 17.10.08, 10:48    Titel: PM: Gesundheitsfonds garantiert stabile Einnahmen Antworten mit Zitat

Bundesversicherungsamt: Gesundheitsfonds garantiert stabile Einnahmen
der Krankenkassen


Bonn - Der gestern verbreitete offenen Brief des sogenannten "Bndnis
fr Stabilitt im Gesundheitswesen" an die Abgeordneten des Deutschen
Bundestages, in dem unter Berufung auf die Finanzmarktkrise zu einem
Verzicht auf die Festsetzung des allgemeinen Beitragssatzes aufgerufen
wurde, ist vom Prsidenten des Bundesversicherungsamtes, Josef Hecken, scharf kritisiert worden:

"Es ist erstaunlich, wer diesen Aufruf alles unterzeichnet hat, ohne
sich offenbar bewusst zu sein, welche haltlosen Behauptungen hier
aufgestellt wurden. Zunchst einmal: Die Einnahmen der Gesetzlichen
Krankenversicherung wurden uerst vorsichtig geschtzt. Der von allen
Teilnehmern des Schtzerkreises einstimmig verabschiedeten
Einnahmenprognose liegt sogar ein leichter Rckgang der Beschftigung
zu Grunde. Dass sich die Situation der Krankenkassen insgesamt dennoch
verbessert, liegt daran, dass die fr die Einnahmen der gesetzlichen
Krankenversicherung mageblichen Lhne und Gehlter gem den bereits
bekannten und noch zu erwartenden Tarifabschlssen im Jahr 2009
steigen werden. Damit ist sichergestellt, dass auch bei einer
strkeren Eintrbung der wirtschaftlichen Entwicklung die notwendigen
Beitragseinnahmen realisiert werden.

Selbst wenn die Einnahmen als Folge der Finanzkrise niedriger als
erwartet ausfallen sollten, garantiert gerade der Gesundheitsfonds den
Krankenkassen fr das nchste Jahr stabile Einnahmen. Denn der
Gesundheitsfonds zahlt den Krankenkassen zur Finanzierung ihrer
Ausgaben unabhngig von den Beitragseinnahmen eine Zuweisung aus.
Dabei geht es um 167 Mrd. Euro, die den Krankenkassen fr die Versorgung
ihrer Versicherten bereitgestellt werden.

Der Gesundheitsfonds ist gesetzlich so konstruiert, dass seine
Liquiditt durch den Bund sichergestellt wird. Damit wird
Planungssicherheit hergestellt. Die Aussage in dem offenen Brief,
geringfgig geringere Einnahmen htten flchendeckende Zusatzbeitrge
zur Folge, ist falsch und zeigt, dass gerade diese wichtige
Eigenschaft des Gesundheitsfonds den Unterzeichnern dieses Aufrufs
offenbar nicht bekannt ist. Es ist widersinnig, wenn die Finanzkrise
als Grund herangezogen werden soll, ausgerechnet jetzt den
Krankenkassen das volle Einnahmerisiko aufzubrden."

Kontakt:
PRESSESPRECHER Theo Eberenz
HAUSANSCHRIFT Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn
TEL +49 (0) 228 619 - 0
FAX +49 (0) 228 619 - 1870
E-MAIL poststelle@bva.de
http://www.bundesversicherungsamt.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 17.10.08, 13:27    Titel: frcht sich doch Folgendes: Antworten mit Zitat

1. inwieweit ist eigentlich das Bundesversicherungsamt berhaupt fr die GKV zustndig und kann demnach qualifizierte Aussagen ber die GKV treffen ?

2. so richtig wahr kann das alles erst werden, wenn die echten Versicherer, fr die das Bundesversicherungsamt tatschlich zustndig ist, in die RSA-Geldstrme eingebunden sind. Das will zwar ein Teil der Regierungskoalition, scheint derzeit aber (noch) gar nicht mehrheitsfhig zu sein.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Miie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beitrge: 294
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

PR.
1.
Wer kontrolliert die GKV?
Das BVA....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 20:37    Titel: Danke. Wute ich schon aus anderer Quelle. Antworten mit Zitat

Und die Versicherungen ?

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.