Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bindehautentzndung, bitte Hilfe
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bindehautentzndung, bitte Hilfe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wastel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.10.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 18.10.08, 08:13    Titel: Bindehautentzndung, bitte Hilfe Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen so ein Drcken im Auge bemerkt, als ob ich eine Wimper oder kleine Steine darin htte.

1. Darufhin habe ich mir in der Apotheke Augentropfen besorgt. "B----", diese haben nicht geholfen.

Dann bin ich zum Augenarzt, ca. 2 Wochen nach Beginn der Probleme. Dieser sagte meine Augen (nur das linke hat die Probleme) seien sehr trocken.
Ich mu noch erwhnen, das ich 43j. bin und mein rechtes Auge aufgrund von grauem Star schon vor 3 jahren eine knstliche Linse bekommen hat. Die Ursache dafr kennt keiner!
Also bekomme ich schon immer Angst, wenn jetzt etwas mit den Augen nicht in Ordnung ist!

2. Er verschrieb mir "B-----" Salbe fr die Nacht.

Hat nicht geholfen. Also nach 2 Wochen nochmal hin. Da war sein Kolleg da. Der sagte ebenfalls die Augen seien sehr trocken.

3. Er verschrieb mir "L-----" Salbe. 3 mal tglich.

Hat wieder nicht geholfen. Also bin ich zu einem anderen Augenarzt gegangen.
Der hat jetzt eine Bindehautentzndung festgestellt. Nur durch hinsehen. Kein Abstrich etc.
Er sagte, was die vorherigen rzte mir gegegen hatten wrde sowieso nicht helfen.

4. Er verschrieb mir "D-----" Tropfen und Salbe.

Wieder nichts! Na toll! 3 Wochen spter wieder hin zu ihm.

5. Er verschrieb mir "V------". Wie er sagt der Oberhammer in der Augenheilkunde.

Hat mal wieder nichts gebracht. Nach wie vor habe ich das Gefhl das etwas im Auge drckt. Die ersten beiden rzte hatten auch nachgesehen unter den Liedern war aber nichts da.
Weil es mich jetzt nach ca. 10 Wochen Leiden schon mchtig ankotzt, habe ich im Internet etwas ber Bindehautentzndungen gelesen. Also dass sie durch Bakterien und Viren kommen kann und das man eigentlich genau feststellen sollte woher sie kommt, bevor man sie behandelt. Bisher hat niemand das untersucht. Nur Sichtkontrolle!!!
Ich bin wieder zum Arzt und habe gesagt "Ich habe mal im Internet nachgesehen ..."
Dann ist der Arzt ausgerastet. "Ich behandle Sie, ich bin Facharzt fr Augenheilkunde, lassen Sie sich doch vom Internet behandeln" etc. solch ein Idiot. Dabei hatte ich nicht einmal etwas von Viren oder Bakterien oder Abstricht erwhnt.

6. Er hat mir dann "B------" verschrieben. Damit soll ich die Liedrnder behandeln, weil diese wohl jetzt schon chronisch entzndet wren.

Es sind jetzt wieder 3 Wochen rum. Nichts. Heute brennt das Auge auch noch und das Steinchengefhl ist natrlich sowieso prsent.

Was kann ich bitte tun, um endlich Besserung zu erfahren.
Viele Gre
Marc

p.s. habe die Medikamentennamen entfernt, da dies eine Bedingung der Mediquette ist! Warum ist mir allerdings nicht klar!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 18.10.08, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

1. Abstriche bei Bindehautentzndung werden nur in den allerseltensten Fllen gemacht. Das Erregerspektrum ist nicht sonderlich gro und die normalen Antibiotika in Augentropfen erreichen diese Erreger gut. Die allerseltensten Flle sind immer die, bei denen eine Bindehautentzndung ber lange Zeit nicht verschwindet oder bei der die Hornhaut mit angegriffen wird.
2. Hat man Ihnen erklrt, dass die Tropfen fr das trockene Auge nichts weiter sind als knstliche Trnen? Dass sie somit nur lindern und nicht heilen knnen?
3. Wenn Sie mit Ihren Augenrzten unzufrieden sind, dann sollten Sie sich ruhig eine weitere Meinung in einer Augenklinik einholen. Lassen Sie sich einen Termin in einer "Sicca-Sprechstunde" geben. Dort wird man Ihnen vielleicht weiterhelfen knnen.
4. Hier kann Ihnen jedenfalls niemand weiterhelfen, denn eine Diagnose zu stellen oder gar Therapietipps zu geben, ohne die Augen untersucht zu haben, wre mehr als fahrlssig.
5. Die Medikamentennamen widersprechen der Mediquette, weil es fr jeden Wirkstoff von unterschiedlichen Firmen Prparate gibt. Wenn Sie hier den Handelsnamen erwhnen, ist das wie "Schleichwerbung" im TV. Das knnte dann von Firmen gewinnbringend eingesetzt werden, indem sie Scheinuser sich anmelden und mit Medikamentennamen ihrer Firma um sich werfen lassen knnten.
Wenn Sie hier den Wirkstoffnamen erwhnen, ist das vllig in Ordnung und ausreichend.

Viele Gre
Feuerblick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.