Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - ngste im Altag
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

ngste im Altag

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sandmann0815
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 22:20    Titel: ngste im Altag Antworten mit Zitat

Hallo Leute, ich bin neu hier und stelle mich rasch vor.
Ich bin ein 28 jhriger junger Mann mit einer Freundin mit der ich eine 8 Monate alte Tochter habe.
Soweit luft in meinem leben alles gut soweit nur werde ich seit Jahren von ngsten begleitet und mit Selbsbewustseinsstrungen.
Ich bin zur Zeit arbeitssuchend und es entpuppt sich immer mehr zum Angsthema, und zwar habe ich Angst vor neue Kontakte und das ist bei der Arbeitssuche nicht vom Vorteil.
Ich habe 2 abgeschlossene Berufsausbildungen nur habe ich angst irgendwo zu zeigen was ich kann weil ich versagen knnte. Dann habe ich noch angst zu Telefonieren, wenn z.b. mein Handy klingelt und es steht kein Name drin dann gehe ich nicht an den Apparat.
Ich habe schon mehrmals berlegt mal zum Psychologen zu gehen nur wei ich nicht was man da so fr bezahlen muss und wenn knnte ich es mir eh nicht leisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 21.10.08, 17:45    Titel: ngste Antworten mit Zitat

hallo Sandmann,
dein problem ist jetzt noch in einer phase, wo es sich noch nicht vllig verselbstndigt hat. dass du hilfe zur bewltigung brauchst, ist dir auch bewut, die solltest du dir auch unbedingt suchen, bevor es schlimmer wird.
lass dir von deinem HA eine berweisung zum psychiater geben, der kann dann bei deiner krankenkasse einen antrag zur psychotherapie stellen. deis wird in aller regel auch mit der entsprechenden diagnose genehmigt, so dass du zunchst 5 "schnupperstunden" bei verschiedenen psychologen machen kannst, um dir den herauszusuchen, mit dem du arbeiten kannst, zu dem du vertrauen hast.
hoffe, das hilft dir etwas weiter.
LG nail
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beitrge: 1094

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

nail hat es richtig angedeutet, ich mchte es nur noch einmal deutlich sagen: Eine notwendige Psychotherapie ist eine Kassenleistung. Sie kostet Dich gar nichts (doch: berwindung; aber kein Geld).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandmann0815
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

danke fr eure texte, ich muss mich nur noch berwinden mir eine berweisung zu holen und dann auch noch einen psychater aufzusuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.