Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schiefe Nasenspitze nach OP durch Schwellung?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schiefe Nasenspitze nach OP durch Schwellung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Toffifee
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2005
Beitrge: 197
Wohnort: Lippstadt

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 21:43    Titel: Schiefe Nasenspitze nach OP durch Schwellung? Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich hatte vor etwa 2 Wochen eine Nasen-Operation, welche sich vornehmlich auf den Bereich der Nasenspitze konzentrierte. (HIntergrund: Vor etwa 8 Jahren schon mal eine Nasen-OP durchfhren lassen, dabei ist auf der linken Seite der Nasenspitze ein Knorpel "abgesackt", so da man ihn von auen sehen konnte (sah aus wie ein-entschuldigen Sie - "Riesenpopel") dadurch wich dann auch die Nasenspitze nach rechts ab und wirkte auf der linken Seite rundlicher.)
Vor 2 Wochen ist dieses also "repariert" worden. Vor 1 Woche habe ich die Klebebnder von meiner Nase entfernen drfen.

Nun werde ich langsam unruhig - die Nasenspitze weicht immer noch auffllig nach rechts ab, es kann sein, dass die linke Seite der Nasenspitze (aslo dort, wo der Knorpel wieder zurckplatziert wurde) etwas mehr geschwollen ist als rechts - kann das evtl. damit zusammenhngen? (Ich stelle mir das in etwa so vor, dass die Schwellung die Nase regelrecht zur anderen Seite drckt? Aber ich rede es mir auch etwas ein, weil ich Angst habe, dass der ZUstand so bleiben wird.. Die Schwellung ist jedenfalls nicht massiv)

Auerdem habe ich etwas Probleme beim Lachen - ich habe das Gefhl, als bekme ich die Oberlippe nicht so hoch wie frher da ich so ein taubes Druckgefhl am Nasensteg habe. Ist das normal? Mein Chirurg sprach von einem vorbergehenden Taubheitsgefhl der Nasenspitze nach der OP - ich hatte das zunchst so verstanden, dass ich nichts fhle, wenn ich daran fasse, aber das spre ich alles.

ZUm Schlu noch eine kleine Frage zu diesem Knorpel, der sich verschoben hatte: Es sind noch einige Fden an dieser Stelle - wenn ich vorsichtig mit dem Finger taste, dann ist dort, wo der Knorpel rausschaute, immer noch eine deutlicher, harter Knubbel im Gegensatz zu rechts, allerdings von auen nicht mehr so auffllig sichtbar. Kann sich da noch etwas zurckbilden? Oder hat der Chirurg evtl. schlecht operiert (was ich nicht glauben mag, da er HNO-Arzt und plastischer Chirurg ist mit laaangjhriger Erfahrung und sehr vertrauenserweckend wirkt!)

Ich danke Ihnen schon mal jetzt fr Ihre Hilfe - sie wundern sich vielleicht, weshalb ich das alles nicht gleich meinen Arzt frage - aber er wohnt leider weiter weg und ich habe ihn bereits 2 Mal angerufen wegen mehrerer Fragen und versuche es diesmal erstmal hier... Danke!

Toffifee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 28.10.08, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
es ist VIEL zu frh, jetzt ber eine schiefe Nasenspitze nachzudenken, wenn Sie vor zwei Wochen operiert worden sind. Warten Sie mindestens ein halbes Jahr ab.
Es kann durchaus sein, dass fr die Formung der Nasenspitze auch an der Columella, dem Nasensteg gearbeitet wurde. Hier kann es zu vorbergehender Taubheit oder EInschrnkung der Oberlippenmotorik kommen.
Gute Besserung und beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toffifee
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2005
Beitrge: 197
Wohnort: Lippstadt

BeitragVerfasst am: 29.10.08, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und guten Tag nochmal,

o.k., dann mu ich wohl noch Geduld haben. Ich mchte Sie dennoch noch einmal etwas fragen:

Im linken Nasenflgel wurde ja der "verrutschte" Knorpel wieder an die richtige Stelle platziert. Nun sieht man 1. noch immer einen leichten, schmerzhaften, "Hubbel" im linken Nasenloch, zwar lngst nicht so auffllig wie vorher der Knorpel, aber: Bildet sich das evtl. noch zurck? (ein Faden ist auch noch drin) Auerdem ist deutlich eine harte, schmerzhafte Schwellung in eben diesem Bereich des operierten Knorpels zu spren - ist das normal und schwillt dieser Knorpelbereich noch ab? Evtl. ist das dann auch der Grund fr die schiefe Nasenspitze.

brigens ist auch auf der Schleimhaut des linken Nasenlochs eine kleine Erhebung,, die bei Berhrung schmerzt. Was ist das, bzw. ist das normal und geht noch weg?

Zu guter letzt: Bringt es noch etwas, die Nase mit einem Klebeband nachts so zu fixieren, dass man sie quasi in die gewnschte Richtung "biegt" und hlt?


Vielen Dank schon mal, und ich denke, ich werde nach Beantwortung dieser Fragen keine weiteren mehr haben! (Wahrscheinlich)

Herzliche Gre,
Toffifee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 30.10.08, 08:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
mit einem Faden in der Nase kann sich noch wirklich viel tun, so dass man jetzt nicht sagen kann (schon gar nicht ohne Untersuchung) ob es eine normale Schwellung, mglicherweise eine Reaktion auf den Faden, zu viel Schleimhaut oder was auch immer ist.
Wir raten unseren Patienten nach der zweiwchigen Gipsphase die Nase noch fr zwei Wochen nachts tu tapen (unsere Helferinnen zeigen, wie es geht).
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.