Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - PM: Hospize auch zuknftig sicherstellen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

PM: Hospize auch zuknftig sicherstellen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 13:51    Titel: PM: Hospize auch zuknftig sicherstellen Antworten mit Zitat

Benefiz Abend und Fachtagung des DHPV:

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband mahnt Politik und Krankenkassen, die Finanzierung der ambulanten Hospizdienste und stationren Hospize auch zuknftig sicherzustellen

Aus Anlass des heutigen Benefiz Abends des Deutschen Hospiz- und Palliativverbands (DHPV) mahnte der Verband Politik und Krankenkassen, die Finanzierung der ambulanten Hospizdienste und stationren Hospize auch zuknftig sicherzustellen. "Die ambulanten Hospizdienste, in denen Tausende von Ehrenamtlichen schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, sind in diesem Jahr vor erhebliche finanzielle Probleme gestellt - bis hin zur Existenzgefhrdung. Andererseits werden die durch Gesetz fr die Hospizdienste vorgesehenen Mittel nicht ausgeschpft. Es kann nicht angehen, dass das Engagement von Ehrenamtlichen und Professionellen in diesem Bereich aufgrund unbefriedigender finanzieller Regelungen gefhrdet wird", dies sagte Dr. Birgit Weihrauch, Vorsitzende des Deutschen Hospiz- und Palliativverbands anlsslich der heutigen Veranstaltung. Unklar ist auerdem, ob zuknftig die Finanzierung palliativ-rztlicher Leistungen im stationren Hospizen sichergestellt wird, nachdem es die Spitzenverbnde der Krankenkassen beziehungsweise der GKV-Spitzenverband bislang abgelehnt haben, auch diese Leistungen in den Ausbau der spezialisierten Palliativversorgung einzubeziehen. Der DHPV hat gegenber der Politik Lsungsvorschlge unterbreitet.

Am heutigen Benefiz Abend werden Persnlichkeiten und Institutionen, die sich in besonderer Weise in der Hospizbewegung fr die Betroffenen und ihre Familien eingesetzt haben, mit dem DHPV-Ehrenpreis ausgezeichnet. Zu ihnen gehrt auch der Fernsehsender ARTE, der mit hervorragenden Sendungen dazu beigetragen hat, die Themen Sterben, Tod und Trauer in der ffentlichkeit strker bewusst zu machen.
Die Fachtagung am 25. Oktober befasst sich mit dem Thema: Hospizliche Wertorientierung in der spezialisierten Palliativversorgung. Beide Veranstaltungen finden im Haus der Technik in Essen statt.

Veranstaltungsort:
Benefiz Abend und Fachtagung
Haus der Technik
Hollestr. 50
45127 Essen
Nhere Informationenunter www.hospiz.net.



Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband ist der Dachverband von nahezu 1000 Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Deutschland und vertritt deren Interessen und die Belange der Schwerstkranken und Sterbenden gegenber Politik und Gesundheitswesen. Er wurde als Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz e.V. 1992 gegrndet. Mitglieder sind alle 16 Landesverbnde und zahlreiche Organisationen und Persnlichkeiten der Hospizbewegung und Palliativmedizin.

Kontakt: Benno Bolze, Geschftsfhrer des DHPV
Telefon: 0178 2044077; E-Mail: dhpv@hospiz.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 20:43    Titel: Eine prominente Vertreterin der Hospiz-Bewegung Antworten mit Zitat

hat eben festgestellt:

der Staat rationiert.

Verdeckt.

National wie international.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.