Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hymenektomie
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hymenektomie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gynkologie/Geburtshilfe u. Perinatalmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Teddy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beitrge: 213

BeitragVerfasst am: 26.10.08, 09:26    Titel: Hymenektomie Antworten mit Zitat

Hallo,

kann von euch jemand aus Erfahrung sprechen?

Bei meiner Tochter 17 Jahre soll das Jungfernhutchen durchtrennt werden. Es ist so eng das sie nicht mal den kleinsten Tampon verwenden kann.

Knnt ihr uns bitte berichten wie die Schmerzen nnach der OP sind und ob man dann lngere Zeit krank ist, wie lange man keinen Sport machen kann und wie die Nachsorge aussieht.

Vielen dank schon mal im voraus fr eure Infos.

Gru Teddy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beitrge: 213

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

hat keiner von euch Erfahrung oder ist ein Doc und kann uns weiterhelfen???? Weinen


Es wre uns schon wichtig eine Antwort zu erfahren, unser Doc meinte es kommt fters vor das so etwas gemacht werden muss.

Gru Teddy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kasandra01
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.11.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 10:29    Titel: Keine Sorge, die OP ist nicht schlimm. Antworten mit Zitat

Hallo Teddy.

Ich habe gerade eben deinen Post gelesen.
Ich hatte diese Op und muss sagen, ich hatte gedacht dass es schlimmer ist. Es klingt ein wenig erschreckend wenn einem gesagt wird, dass einem jemand mit einem Skalpel an der Vagina rumschneiden will. Aber am Ende war alles ganz einfach.
Ich hatte im endeffekt ber die Jahre gesehen mehr Schmerzen, weil es jedesmal sehr weh tat wenn ich versuchte einen Tampon zu beneutzen und Geschlechtsverkehr zu haben. Bei mir war beides zwar noch in gewissen Mae mglich, weil mein Hutchen sehr dick und dehnbar war, aber erstens war es immwer mit Schmerzen verbunden und 2. ist das Hutchen immer ein bisschen gerissen und dann wieder verwachsen und vernarbt. Was die Schmerzen noch gesteigert hat.

Die OP ist ganz unkompliziert.
Es gibt 3 Varianten, die Abhnguig sind von der Dicke des Hutchens. Aber alle sind ambulant.
Entweder wird die Stelle mit einer betubenden Salbe eingerieben und das Hutchen durchtrennt, oder man bekommt eine kleine Betubungsspritze in die Nhe des Hutchens gespritzt( was auch bei mir gemacht wurde, keine Sorge cdie Spritzen merkt man nicht. Heutzutage sind die Kanlen so fein. es ist nur ein leichter Druck von dem Mittel zu spren, aber dden Einstich merkt man garnicht!), oder es wird unter Vollnarkose gemacht. Was fr einen 2 Minuteneingriff echt riskant ist.
Schmerzen hatte ich durch das Betubungsmittel gar nicht. Es hat nur einen Tag strker geblutet und am nchsten Tage hat es nur noch leicht geblutet wenn ich dran gekommen bin mit Toilettenpapier zum Beispiel.
Schmerzen gab es auch da nicht. Nur ein leichter Druck den ersten Tag und beim verheilen ein leichtes Jucken.
Wenn das Hutchen beim Geschlechtsakt reit haqt man auch nur kurz einmal schmerz und kann danach ohne Schmerzen laufen. Und hier hat man nicht mal den Schmerz des einreiens wegen der Betubung. Auch das Wasserlassen verursacht weder brennen noch schm,erzen.
Um deiner Tochter ein normales Leben zu ermglichen rate ich dazu die OP schnell zu machen. dewnn ich habe Jahre gewartet und dadurch enorma Einschrnkungen in Kauf genommen. Normale Beziehungen waren kaum mglich, da es wenige Mnner gibt die seltenen Geschlechtsverkehr aauf Dauer aktzeptieren oder es mgen wenn die Frau Schmerzen dabei hat. Dies hatte enorme psychische Auswirkung auf mein gesammtes Leben.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Alles Gute fr euch! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gynkologie/Geburtshilfe u. Perinatalmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.