Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kieferorthopdie
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kieferorthopdie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
naivchen959
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.10.2008
Beitrge: 1
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 28.10.08, 11:15    Titel: Kieferorthopdie Antworten mit Zitat

Kieferorthopdie

Hallo, ich bin hier neu und in meiner Verzweiflung auf dieses Forum gestoen.
Mein Sohn ist seit drei Jahren bei einem Kieferorthopden in Behandlung, private Abrechnung, da die Fehlstellung von der Krankenkasse nicht anerkannt wird. Der Kostenvoranschlag belief sich auf 2100 und der KFO gab mir sein Wort, dass dieser Wert nicht berschritten wird. Als wir uns der 2100 Grenze nherten, wurde mir auf Anfrage mitgeteilt, dass ich weitere Kosten nicht zu zahlen htte. Ich erhielt dann auch fr Quartal 1 und 2/2008 keine Rechnung, dafr aber fr das 3. Quartal eine erneute Rechnung ber 500 . Diese Rechnung bestnde auch zu Recht, da Materialkosten angefallen wren. Die Behandlung ist noch immer nicht beendet.
Mein 2. Sohn, auch der fiel angeblich aus dem Krankenkassen-Schema, hatte einen Kostenvoranschlag ber 4000 . Endlich aufgewacht, bin ich zu einem 2. KFO, der mir spontan sagte, die Abrechnung knne ber die Krankenkasse laufen.
Nun zweifle ich natrlich, dass auch mein 1. Sohn nicht unbedingt htte privat abgerechnet werden mssen. Allerdings muss ich bemerken, dass der KFO ein angesehener Arzt ist und sogar Gutachter-Funktion ausbt.
Insgesamt geht es hier um viel Geld fr unsere Familienkasse.
Nun habe ich fesgestellt, dass der 1. Abdruck, der vor der Behandlung angefertigt wurde, mir nicht in Rechnung gestellt wurde. D. h., ich habe wahrscheinlich auch keinen Anspruch auf Aushndigung. Wer hat hnliche Erfahrungen gemacht und hat den einen oder anderen Tipp fr mich. IIch habe leider keine Erfahrung in diesem Bereich.
Vielen Dank.
_________________
naivchen959
_________________
naivchen959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 07:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Naivchen,

ich will Sie ja nicht entmutigen, aber gegen die Connection KFO-Gutachter und KZV kommen Sie nicht an. Auch nicht mit Anwalt. Das ist der Rotlichtbereich, als fast rechtsfreier Raum. Sie haben vermutlich irgendeinen Wisch mit der Kostenerklrung unterschrieben. Das reicht.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.