Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kennt das jemand ? Auge geht nicht richtig nach unten mit
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kennt das jemand ? Auge geht nicht richtig nach unten mit

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vwkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2006
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 01.11.08, 18:02    Titel: Kennt das jemand ? Auge geht nicht richtig nach unten mit Antworten mit Zitat

Wenn man meinem Sohn (36 Jahre) gegenbersitzt und in die Augen sieht, er dann nach unten schaut, geht das rechte Auge nach unten und das linke bleibt "wie stehen", das Lid geht aber schon auch zu. Ich wei nicht, ob ich es verstndlich beschreibe. Er hatte dieses Problem schon strker, war beim Augenarzt, im CT, beim Neurologen, alles ohne Befund. Sehkraft ist offenbar nicht beeintrchtigt, eine leichte Kurzsichtigkeit hat er von der Pubertt an, trgt Brille.
Kennt dieses Phnomen jemand und was ist das ? Soll er sich evtl in einer Uni-Augenklinik nochmal durchchecken lassen ? Nur - kriegt man "ohne Befund" berhaupt eine berweisung ?
Ich mach mir halt Sorgen, wenn ich das sehe.
Danke !
Gru vwkaefer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 02:23    Titel: Antworten mit Zitat

Naja,ein Auge, das sich im Abblick nicht mitbewegt, ist ja nicht "ohne Befund", man hat lediglich keine Ursache dafr finden knnen. Eine berweisung fr eine zweite Meinung (bitte eine Augenklinik mit angeschlossener Sehschule aufsuchen, da wird weiteres veranlasst) ist selbstverstndlich immer mglich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vwkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2006
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Die rzte haben ihn heimgeschickt mit den Worten "alles in Ordnung".....obwohl ich das auch so sehe, dass es eben nicht in Ordnung sein kann.
Nur so rein theoretisch - weil Sie eine Sehschule mit empfehlen - meinen Sie, es knnte evtl etwas sein, was man EVENTUELL !! mit Sehschule "trainieren" knnte ?? (Augenmuskel ??) Ich wei, Ferndiagnosen sind unmglich - ist wirklich nur eine rein theoretische Frage, damit ich meinem Sohn entsprechend "zureden" kann Sehr glcklich Mnner und freiwillig zum Arzt gehen...... Mr. Green Aber wenn er die Aussicht hat, dass er das wieder hinkriegt und nicht nur wieder gesagt wird, alles in Ordnung....
Danke !
Gre !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ein Training ist nicht mglich. Wohl aber knnte eine Orthoptistin mit neuroophthalmologischer Erfahrung vielleicht herausfinden, warum das Auge nicht mitspielt. Dafr sind die meisten Augenrzte nicht ausreichend ausgebildet und dafr gibt es den Beruf der Orthoptistin, die drei Jahre lang darin ausgebildet wird, sich mit solchen Fragestellungen und deren mglicher Lsung (Operation, Prismen oder belassen und abwarten) herumschlagen zu knnen. Winken
Ich finde, des Rtsels Lsung sollte schon mal gengend Grund sein, zu einem Arzt bzw. eben einer Orthoptistin in einer Augenklinik zu gehen (bitte entsprechend spezialisierte Abteilungen in Ihrer Gegend suchen!)...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vwkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2006
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschn, Sehr glcklich geb ich so weiter und wir gehen auf die Suche nach einem solchen Spezialisten.
Viele Gre vwkaefer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vwkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2006
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 05.11.08, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

@Feuerblick
Wir sind nun schon fleiig auf der Suche nach einem entsprechenden Spezialisten,
(Hotline rztekammer, rztesuchdienst Krankenkasse usw) wurden dabei aber immer nach der Diagnose des Augenarztes gefragt.
Mit der Aussage, dass sich das Auge nicht mitbewegt nach unten, kann offenbar keiner was anfangen und sie fragten nach "Fehlstellung" und hnlichem.
In den Unterlagen des Augenarztes meines Sohnes steht "angebliche Fehlstellung" und "o.B."
Wie knnte der Name fr diese Krankheit/Beeintrchtigung lauten ?
Frgt man nach "Orthoptistin mit neuroophthalmologischer Erfahrung " - kriegt man die Auskunft "das mssten (!!!) die Augenkliniken haben..." Nun werden wir die wohl einzeln anschreiben mssen.
Danke im voraus (wird wohl etwas kompliziert Smilie )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 05.11.08, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wird berhaupt nicht kompliziert. Wo wohnen Sie denn? Die nchstgelegene Uni-Augenklinik sollte entweder entsprechend ausgestattet sein oder Auskunft geben knnen ber die nchstgelegene Klinik mit Orthoptik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vwkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2006
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 05.11.08, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wohne zwischen Nrnberg und Ulm mehr oder weniger mitten drin und habe nun die Uni-Augenkliniken Ulm und Erlangen angeschrieben. Heute hatte ich ein Mail von der Krankenkasse erhalten, dass die Uni-Augenklinik Tbingen auch damit Erfahrung htte. Ulm wre leichter zu fahren, mal sehen. Aber man glaubt nicht, was man am Telefon hrt, wenn man nicht die przise Diagnose nennen kann Lachen (Ironie: evtl gleich die Behandlung dazu ??? Cool )
Mal sehen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 05.11.08, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Erlangen wre in Ordnung, wrde ich sagen. Von Ulm wei ich nicht sicher, wie viel Erfahrung man dort hat. Tbingen ist zwar klasse, aber warum in die Ferne schweifen, wenn entsprechende Kliniken so nah liegen? Und warum anschreiben? AnRUFEN ist die Devise!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.