Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Verschlu eines Loches in der Nasenscheidewand
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verschlu eines Loches in der Nasenscheidewand

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hummel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 01.11.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 01.11.08, 19:43    Titel: Verschlu eines Loches in der Nasenscheidewand Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe mir ein Loch in der Nasenscheidewand verschlieen lassen(Durch Transplantation von Gewebe ber dem Ohr).
Dies ist jetzt 1 1/2 Wochen her.
Vielleicht knnen Sie mir ein paar Fragen beantworten...
1.) Wann darf ich wieder Baden
2.) Wann darf ich wieder zum Sport
3.) Kann ich jetzt schon mal ein Bier trinken oder soll ich lieber warten?
4.) Wann zeigt es sich ,ob es auch so bleibt?
5.) Wenn ich bemerken sollte,das sich die Transplantation lst...gibt es dann noch etwas was ich tun kann?
6.) Kann ich etwas tun,damit die Nase besser Durchblutet wird und damit den Heilungsverlauf ankurbeln?
7.) Ist es normal das ich jetzt auf einmal Schnarche....

Ich danke im vorraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
studie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2008
Beitrge: 225

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr HNO hat Sie doch sicher aufgeklrt oder? Dafr wre er eig.zustndig...Auch die Fragen sollten Sie vllt.dem Operateur stellen, da mssen Sie doch sicher zur Kontrolle hin oder?
Gute Besserung!
LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hummel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 01.11.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 07:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,natrlich hat mein Operateur mich aufgeklrt...nur wenn ich nervs bin hre ich manchmal nicht richtig zu Verlegen Mit den Augen rollen ....Ich mu nun bald wieder hin und da werde ich Ihn fragen,es wre nur schn gewesen, jetzt schon am Wochenende ein wenig Bescheid zu wissen...Trotzdem danke fr ihre Mhe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
studie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2008
Beitrge: 225

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Achso:-) Das waren nur so viele Fragen, wo ich auch dachte stehen sicher einige auch auf dem Aufklrungsbogen. Ich kann dazu leider nichts sagen. Tut mir leid! Aber ich kenne das auch, manche rzte sagen einem von alleine schon alles, aber manchmal vergisst man auch vieles oder es wurde generell zu wenig gesprochen.
Also ich hoffe mein letzter Post ist nicht so falsch rber kommen! Wollte Sie nicht angreifen oder so;-)
Darf man fragen wie es zu dem Loch kam???
LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hummel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 01.11.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 04.11.08, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Studie,
Ihr letzter Post ist nicht falsch rber gekommen und ich fhle mich auch nicht angegriffen ....
Natrlich drfen sie Fragen woher das Loch stammt-durch langjhrige Anwendung von cortisonhaltigem Nasenspray .Ich bin Heuschnupfen-Allergiker.....
Ich hatte es auf einmal bemerkt aber mir war es doch recht unangenehm damit zum Arzt zu gehen , denn jeder,dem ich davon erzhlte , fragte ob ich Drogen konsumieren wrde. Geschockt
Ich kann definitiv sagen,das ich noch nie mit Kokain oder hnlichem in Kontakt gekommen bin!!!

Nun ja-nun ist es ja zu und ich hoffe es bleibt auch zu!

Wenn ich bei meinem Operateur war werde ich die Antworten auf meine Fragen Posten,vielleicht hilft es ja jemanden mit den gleichen Problem .

LG und danke fr ihr Interesse!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.