Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - lang anhaltende Bronchitis- was tun?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

lang anhaltende Bronchitis- was tun?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gelchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.10.2004
Beitrge: 188

BeitragVerfasst am: 06.11.08, 04:40    Titel: lang anhaltende Bronchitis- was tun? Antworten mit Zitat

Hallo!

Bitte um Entschldigung, da ich diesen Beitrag zuerst im Allgemeinmedizinforum eingetragen hatte. Aber ich glaube, hier bin ich an besserer Stelle.

Ich habe bereits das zweite mal innerhalb eines viertel Jahres akute Bronchitis. Das erste mal war sehr stark und langwierig. Die Stimme war fast ne Woche ganz weg und danach unertrglicher Husten. Bekam fr drei Tage Antibiotika und dann verschwand diese wieder. Nun habe ich seit ca. 12 Tagen erneut eine akute Bronchitist. Ich bekam fr 5 Tage Antibiotika und es tut sich nichts. Ich denke, es sind mehr Viren als Bakterien im Spiel. Nun gehts mir allgemein ganz gut wieder, aber ich bekomme den Husten nicht weg. Dauernd habe ich Hustenatacken. Hustenlser am Tage bringen keine Hilfe. Abends wird der Husten ziemlich trocken und ich habe auch Atemgerusche dabei.
Nun habe ich gelesen, dass sich daraus auch Asthma entwickeln kann. Mein Vater und mein Opa sind nmlich beide an Asthma gestorben (erstickt).
Meine Fragen sind, wie lange kann man so eine Bronchitis haben bzw. so einen Husten haben, bevor man sich Sorgen machen msste und was kann ich tun?
Was ich noch dazu sagen muss und zwar dass ich schon seit Jahren unter Atemnot nachts und nchtlichem Hustenanfllen leide. Ich war vor drei Monaten deshalb beim Pulmologen. Der Rntgenbefund war in Ordnung und die Atemtests auch.
Wie sollte ich hier vorgehen, um nichts zu versumen bzw. um keine chronische Kranheit zu bekommen?
Bitte um Rat.
mfG
G.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gelchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.10.2004
Beitrge: 188

BeitragVerfasst am: 07.11.08, 19:33    Titel: weiterer Verlauf Antworten mit Zitat

Hallo,
mchte meine Geschichte vervollstndigen. Und zwar habe ich nun von meinem HA aufgrund des starken Reizhustens ein Inahlationsspay verschrieben bekommen. Die soll aber mehr fr Asthmatiker und Lungenkranke sein , so steht es im Beipackzettel. Es soll die Bronchien erweitern und enthllt auch Kortison zum Teil. Diese Einnahme beunruhigt mich etwas, da ich wei, dass mein Vater als Asthmatiker genau dasselbe damals hatte. Ist es denn auch fr eine lnger anhaltende Bronchitis geeignet oder ist dies nicht zu stark fr mich? Vielleicht gewhnen sich auch meine Bronchien an diese Wirkstoffe. Wie lange kann ich dies einnehmen?
Bitte um Rat.
G
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beitrge: 508
Wohnort: USA & D

BeitragVerfasst am: 07.11.08, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gelchen,
wie ich Ihnen auch schon im anderen Thread geschrieben habe, ist ein solches Spray gerade in Ihrer Situation sicherlich einen Versuch wert.
Das Cortison ist so niedrig dosiert, dass es mit dem "sagenumwogenem Cortison und seinen schrecklichen Nebenwirkungen" gar nichts zu tun hat. Diese Sprays sind in der Regel gut vertrglich und werden z.B. von Asthmatikern lebenslang eingenommen, eigenen sich daher auch gut zur Dauerbehandlung chronischer Atemswegserkrankungen, nicht nur des Asthma bronchiale.
Ihr Arzt wird Sie sicherlich regelmig einbestellen, um zu gucken, wie Sie mit dem Spray klarkommen, wenn es Ihnen eine Weile gut geht, knnte man berlegen das Spray langsam wieder abzusetzen, aber das liegt in der Zukunft und sollte mit dem behandlenden Arzt abgesprochen werden.

Weiterhin alles Gute Smilie
_________________
Once in a lifetime means there's no second chance ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.