Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Herzschrittmacher / Erneuerung des Schrittmachers / Sensing
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Herzschrittmacher / Erneuerung des Schrittmachers / Sensing

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BigRib
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 11:00    Titel: Herzschrittmacher / Erneuerung des Schrittmachers / Sensing Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen

Ich versuche fr meine freundin die Antwort auf eine Frage zu finden. Da sie jetzt ne Zeitlang mit dem Auto unterwegs ist und selber nicht Rechachieren kann versuche ichs. Leider hat das Internet bisher keine wirkliche Antwort geliefert. Es steht immer nur da das dass Sensing und die Ausmessung der Reizschwelle bei Vorhofflimmer nicht mglich ist.

Thema: Herzschrittmacher / Erneuerung des Schrittmachers.
Aussage: Bei Vorhofflimmer ist das Sensing / die Reizschwellenmessung nicht mglich!
Frage: Warum?

Meine Idee ist ja folgende (durch eigene Recherche):

Sowohl das Sensing wie auch die Reizschwelle wird ja durch die Sonde im Vorhof durchgefhrt indem man den Vorhof Stimmuliert und schaut was die Sonde dann misst. Wenn nun ein Vorhofflimmern vorhanden ist, bekommt man ja ber die Sonden 400-600 Impulse und kann die Stimmulierten Impule somit nicht auswerten/erkennen.

Dies schein zwar nicht ganz Falsch zu sein, aber ist wohl nicht die vollstndige Erklrung. Kann mir das evtl jemand genau erklren?

Vielen dank schonmal in vorraus Smilie

Gru Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrittmacher
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beitrge: 84

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Sie sind schon in der richtigen Richtung mit Ihren Recherchen unterwegs, und hier sind Sie richtig:

Zunchst mu man wissen, dass die Zellen des Herzmuskels im Vorhof (Atrium) und Hauptkammer (Ventrikel) - wie andere Muskelzellen auch- elektrisch erregbar sind: Wenn sie elektrisch aktiv sind, ziehen sich die Muskelzellen zusammen (pumpen dabei das Blut durch den Krper), in Ruhe sind sie entspannt (und das Herz fllt sich mit Blut fr den nchsten Herzschlag).

Wenn die Herzmuskelzellen (das Myokard) des Vorhofes aktiv sind, sieht man im EKG die sogenannte -P-Welle, wenn danach die Hauptkammern aktiv sind, die R-Zacke bis T-Welle.

Bleiben wir beim Vorhof: Wenn KEIN Vorhofflimmern herrscht, gibt es so ca. 60 bis 150mal pro Minute eine P-Welle, alle Muskelzellen des Vorhofes arbeiten koordiniert (im EKG, wiegesagt, die P-Welle), das Blut wird in die Hauptkammern gepumpt. Wenn der Herzschrittmacher mit, wie gro diese P-Welle ist, gibt es einen sinnvollen Messwert, der bei den nchsten Messungen auch wieder genau in derselben Gre gemessen wird.
Bei Vorhofflimmern dagegen ist das Vorhofgewebe unkontrolliert im Prinzip immerzu und berall elektrisch erregt, zieht sich mal hier, mal da etwas zusammen, und das mit schneller als 200mal pro Minute, es flimmert eben, und P Wellen gibt es nicht. Eine absolut chaotische Situation fr den Herzmuskel. Dabei ist dann auch keine geordnete Erregungsausbreitung mglich, eine sinnvolle elektrische Erregung ist nicht zu messen. Daher ist bei Vorhofflimmern keine Empfindlichkeitsmessung ("Sensing") sinnvoll.
Das ist aber nur die halbe Geschichte: Der Schrittmacher soll ja das Vorhofflimmern richtig wahrnehmen: a) um mit seien Automatikfunktionen richtig zu funktionieren und b) um bei der Schrittmacherkontrolle richtig angeben zu knnen, wie oft das Flimmern aufgetreten ist. Also wird der Schrittmacher so empfindlich eingestellt ("Sensing"), dass das Flimmern zuverlssig erkannt wird.

Mit der Reizschwellenmessung ist das hnlich: Man kann nur dann messen, ob ein Impuls stark genug ist, das Herzmuskelgewebe zu stimulieren, wenn vorher keine elektrische Erregung vorhanden ist, der Impuls kommt vom Schrittmacher, und man sieht, ob die Impulsabgabe erfolgreich war. Beim nchsten Impuls dann weniger Energie uns so weiter, bis ein Impuls das Muskelgewebe nicht mehr erregt. Die Energie, die gerade noch zur stimulation ausreicht, nennt man Reizschwelle.
Wenn aber nun das Vorhofgewebe stndig erregt ist, kann man nicht messen, ob ein Impuls das Gewebe erregt hat, es ist es ja schon. Daher sind bei Flimmern keine Reizschwellenmessungen mglich.

Ich hoffe, Sie konnten in etwa nachvollziehen was da beim Schrittmacher abluft.
Viele Gre, S.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BigRib
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi S.

Das hab sogar ich als Kfz-Mechaniker kapiert ;D

Werde meine Freundin heute abend ihre Antwort presentieren. Denke dass es genau das ist was sie sucht.

Vielen Dank fr ihre ausfrliche Erklrung!

MfG Sven

// EDIT //

Sooo da bin ich nochmal, das war genau die Erklrung die wir gesucht haben Smilie Bin beeindruckt! Vielen dank nochmal.

Wnsche weiterhin gutes gelingen.

MfG Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.