Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Fehlgeburt bei Rhesus-negativer Mutter
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fehlgeburt bei Rhesus-negativer Mutter

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
meistereli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 11.11.08, 10:44    Titel: Fehlgeburt bei Rhesus-negativer Mutter Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hatte am Sonntag leichte Blutungen und war in der 7. SSW. Am Montag war ich dann beim Frauenarzt, und mute feststellen, dass das Herzchen nicht mehr schlgt und der Ftus nicht gewachsen ist. Der Arzt hat sofort einen Antikrpertest gemacht und mir die Rhesogamspritze verpasst. Am Nachmittag ist der Ftus dann abgegangen. Nun bin ich am berlegen, ob die Spritze ausreicht, oder ob ich noch mal anrufen soll und um eine 2. Spritze bitten soll Geschockt . Mein Arzt ist erst nchste Woche montag wieder da und zum Vertretungsarzt habe ich kein Vertrauen. Hat da jemand Erfahrung? Frage Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelaneu2002
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2005
Beitrge: 226
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 09:30    Titel: re Antworten mit Zitat

Hallo,

eigentlich sollte im Moment diese Spritze ausreichen. Ich bin selber Rhesus negativ und habe meinen Schwangerschaften auch diese Spritzen bekommen. WIe das weitere Vorgehen bei Dir ist bei einer weiteren Schwangerschaft msstest Du allerdings wirklich mit Deinem Frauenarzt besprechen aber la den Kopf nicht hngen. Ich habe auch mit Rhesus negativ zwei Kinder bekommen weil ich in der Schwangerschaft sehr gut durch meinen Frauenarzt betreut wurde.

Lg Angela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susi62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.03.2006
Beitrge: 371
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Also ich (auch negativ) habe nach der Geburt meines Sohnes und auch nach 2 Eileiterschwangerschaften immer 3 x diese Spritze bekommen.
Wenn du dir unsicher bist wrde ich an deiner Stelle mit dem behandelnden Arzt sprechen.
Alles Gute fr dich
LG
Susi62
_________________
Diagnose 11.2005 - invasiv duktales CA ,ca. 1,5 cm ,G3
Brusterhaltende OP Dez. 2006
nochmalige OP Jan. 2006 nach Diagnose Wchterlymphkotenbefall - 10 Lymphknoten wurden entfernt
6 x Chemo TAC bis Mai 2006
36 x Bestrahlung bis Juli 2006
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.